Mahnbescheid gegen wenn

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vorab, gegen eine Rechtsabteilung eines Versicherers erfolgreich anzukommen ist sehr sehr schwer. Versicherer haben soviel Geld, das oft den Anspruchsberechtigen vorher das Geld ausgeht, womit diese sich Ansprüche sichern bzw. befriedigt bekommen. Das nennt man "Aussitzen". Ja klar, man kann einen Mahnbescheid loslassen, muss aber die Kosten/Gebühren dafür im Voraus bezahlen.

Was ist denn unter Richterlicher Freigabe zu verstehen ? Und wie hoch ist denn die Summe welche der Versicherer ggf. zu bezahlen hätte ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich zunächst einmal an den Ombudsmann für Versicherungen. Bei Onkel Google: ombudsmann für versicherungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Vers. sich weigert, hilft auch kein Mahnbescheid mehr, allenfalls gleich der Klageweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Du bei einem Rechtsanwalt? Nur der kann das machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?