Mahnbescheid beantragen trotz eidesstattlicher Versicherung?

1 Antwort

Kann ich trotz der unterschriebenen eidesstattlichen Versicherung einen Mahnbescheid gegen sie beantragen?

Klar.

Ist das sinnvoll?

Du musst dir allerdings ein paar Dinge bewusst machen:

  1. Der Mahnbescheid selber kostet dich nochmal 32,- €. Die würden mittituliert, wenn es soweit käme.
  2. Was machst, du wenn sie widerspricht? Willst du eine Klage anstreben? Mit Gerichts und ggf. Anwaltskosten müsstest du nochmal 3 stellig vorstrecken? RSV deinerseits vorhanden?
  3. Hast du so angezeigt? Es scheint nämlich so als ob sie nie hätte zurück zahlen wollen, womit hier ein Betrugsdelikt vorliegt. Bei einer Straftat wäre auch eine Restschuldbefreiung nicht mehr möglich.

zu deinen fragen:

1. das weiß ich und das wäre es mir wert! :)

2. falls sie widersprechen sollte (was ich auch bezweifle, weil sie denkt sie muss dann nichts weiter unternehmen wenn sie die eidesstattliche versicherung unterschrieben hat), dann kann ich immer noch überlegen wie und OB ich weiter gegen sie vorgehe. 

3. angezeigt hab ich sie nicht. hab da irgendwie keine große hoffnungen. Das problem ist, sie hat sich das geld damals einfach genommen (längere geschichte). am nächsten tag hat sie mir gesagt, dass sie es "geliehen" hat und dass sie es UMGEHEND zurückbezahlt (das war im april letzten jahres). das problem: sie hat mir mündlich zugesagt das geld noch vor august zurück zu zahlen. wir haben nichts schriftliches aufgesetzt. dann hat sie mich immer wieder vertröstet auf den nächsten monat. ich hab lediglich nachrichten von ihr auf dem handy wo sie mir versichert das geld zurückzuzahlen, was sie aber nie getan hat. Im november letztes jahr wollte sie dann mit der ersten rate anfangen, auch das hab ich als nachricht von ihr. und es kam wieder nichts. bis sie mir dann mitteilte dass sie die eidesstattliche versicherung unterschrieben hat. 

hab mir dann auch schon überlegt sie wegen diebstahl anzuzeigen. aber es gibt niemanden der bezeugen kann dass sie es sich einfach genommen hat! -.- sie hat ja nur mit MIR geredet. 

Selbst wenn ich sie jetzt also noch anzeigen würde, würde das überhaupt was bringen?

0
@h0neym00n

Selbst wenn ich sie jetzt also noch anzeigen würde, würde das überhaupt was bringen?

Eine Anzeige bringt dir das Geld nicht wieder. Insofern ändert sie auf direktem Wege exakt nichts. Aber: Sollte der Anzeige entsprochen werden, gibt es zwei Aspekte:

1. Würde sie unter Druck geraten und oft ist es so, dass sie plötzlich Geld zahlt, um der Strafe zu entgehen oder die Strafe abzumildern.

2. Wenn die Anzeige durch ist, kann sie sich zumindest für deine Schuld auch nicht mehr in eine Privatinsolvenz flüchten. Du kannst deine Forderung dann bei der Insolvenz problemlos als sogenannte "vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung" eintragen. Damit geht sie dann auch nicht in einer Restschuldbefreiung unter, sie überlebt dann also.

Die Anzeige wäre aber nicht, weil sie jetzt kein Geld hat. Die Anzeige wäre, weil sie sich das Geld einfach genommen hatte (das darf sie nicht) und weil sie von Anfang an offenbar nie vor hatte das Geld jemals zurückzuzahlen, als ihr das als Geld-Leihe verabredet hat, was sie eigentlich gestohlen hatte (nennt sich dann Eingehungsbetrug). Bzw. dass die nie etwas zurückzahlen konnte, auch wegen der vielen anderen Schulden.

1
@mepeisen

wow da scheint sich einer auszukennen. prima :) danke!

aber wie soll ich beweisen dass sie das geld einfach genommen hat? und dass sie es nie zurückzahlen wollte stimmt so auch nicht ganz. anfangs hat sie ja immer gesagt und geschrieben dass sie das geld zahlt. aber dann hat sie es immer wieder verschoben und ausreden gebracht. reicht das? nur die beweislage is eben mickrig -.-

0
@h0neym00n

aber wie soll ich beweisen dass sie das geld einfach genommen hat?

Das wäre nur relevant wenn du eine Anzeige wegen Diebstahls machen willst. Für den Betrug ist das nicht zwingendes Tatmerkmal. Die Beweisführung muss am Ende der Staatsanwalt führen anhand polizeilicher Ermittlungen. Du kannst denen z.B. die SMS/Chat-Verläufe übergeben.

und dass sie es nie zurückzahlen wollte stimmt so auch nicht ganz.

Dann verläuft auch die Betrugsanzeige im Sande.

0

Damn. Verklickt. Der Daumen sollte nach oben. Sry Kevin.

Ist natürlich völlig korrekt, was Kevin schreibt.

1

schufafreier kredit bei eidesstattlicher versicherung

kann jemand der eine eidesstattliche versicherung abgelegt hat einen schufafreien kredit beantragen?

...zur Frage

Autokauf trotz eidesstattlicher Versicherung?

Darf ich mir ein Auto kaufen obwohl ich die eidesstattliche Versicherung abgegeben habe? Das Geld wäre zusammengespart.

...zur Frage

Immobilie in Spanien trotz eidesstattlicher Versicherung?

Wenn man in Deutschland eine eidesstattliche Versicherung abgegeben hat und nach Spanien auswandert,kann man dann trotzdem in Spanien ein Haus kaufen ohne das es gepfändet wird?

...zur Frage

Kann der Vermieter mich kündigen wenn er von Eidesstattlicher Versicherung erfährt

Habe die Eidesstattliche Versicherung abgegeben und habe PI beantragt.Kann der Vermieter mir jetzt kündigen? Meine Miete habe ich immer bezahlt.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit de Eco24 GmbH?

Ich habe meine Schulden nun der Schuldnerberatung bzw. Anwälten übergeben, die dann laut Vertrag für mich die Raten zahlen (ich bezahle 150 euro monatlich) und den Schriftverkehr erledigen. Da die einzelnen Forderungen und die vereinbarten Raten zu hoch waren, habe ich es so geregelt. Haltet ihr es für sinnvoll?

Vor allem habe ich jetzt einen Brief erhalten, in dem steht, dass ein Vollstreckungstitel gegen mich erwirkt worden ist, was aber völlig unmöglich ist, da ich meine Rate erst letzten Monat noch gezahlt hab. Kümmert die Eco24 sich darum, wenn ich mein Schreiben einschicke? Habe große Bedenken. Ist das ein Schufaeintrag? Ohje..

...zur Frage

Krankenkassenmahnung obwohl ich bei der Bundeswehr bin?

Guten Tag,

Ih habe wirklich panik, ich bin seit Oktober 2017 bei der BW und habe meiner Krankenkasse gesagt,das ich Truppenärztlich versorgt werde.

Jetzt hab ich am Freitag einen Brief bzw eine Mahnung erhalten das ich bis zu 5000euro nachzahlen muss. Ich schätze, das die anderen Briefe/Mahnungen an meiner alten Adresse gesendet worden sind.

Und das der gerichtsvollzieher kommt, wenn ich nicht zahle.

Wie regel ich dass jetzt oder kann ich das nicht mehr regeln? Ich hab versucht Freitag dort anzurufen, aber die Beraterin war nicht mehr da.

Dnke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?