magt ihr fortnite?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

0% 89%
100% 6%
50% 3%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
0%

Ich hasse es allein schon deswegen, weil dadurch damals das Spiel Paragon eingestellt wurde. Ich hasse es weil damit der ganze Battle Royale Hype überhaupt erst Real wurde, nicht nur in Fortnite. Zudem hasse ich z.T das Bauen in dem Spiel, weil es einfach nur absurd ist. Ich bin eher der typische Shooter Gamer, ich suche lieber nach Deckung und bau sie mir nicht direkt vor der Visage meines Gegners auf. Ich hab damals zudem den Bullet Drop der Shotgun gehasst, weil ich mit einer Sniper schlechter dran lag als der Gegner mit seiner Shotgung aus ca. 5 Meter entfernung. (ka ob sich das geändert hat oder nur Glück gewesen ist)

Generell hasse ich auch den Fortnite Hype, der jetzt schon seit längerem besteht.

Mir sagt das Spiel jedenfalls so gar nicht zu. Ich finde lediglich die Emotes & Skins relativ witzig, wobei ich wieder nur mit dem Kopf schütteln kann wenn jeder auf der Welt versucht diese nachzumachen.. ich meine bei solchen Cosplay Messen oder sowas ist es ja i.O aber ansonsten... naja.. jedes seins, da will ich nicht zu stark drüber urteilen. Ich will auch nicht sagen das Fortnite nur schlechte Seiten hat, das Spiel ist ansich ganz ok aber bevor der Battle Royale Mode überhaupt entstanden ist, hab ich mir darunter was ganz anderes vorgestellt gehabt. Das traurige an der Geschichte ist, das kaum jemand oder nur wenige wissen, das Fortnite eigentlich was ganz anderes gewesen ist und weshalb es überhaupt aufm Markt kam. Sobald man über Fortnite redet, redet man hauptsächlich nur noch über den Battle Royale Mode und das finde ich wirklich traurig, dabei fand ich das Coop/Singleplayer Game deutlich besser. Als ich mal mit jemanden mich über Fortnite unterhalten habe, dachte er Fortnite wäre kostenlos, weil er nur den Battle Royale Mode im Kopf hatte, wusste noch nicht einmal das das andere überhaupt existiert. Naja... der Hype war jedenfalls so rießig das selbst andere Entwickler wie von Hunt:Showdown sich dachten, machen wir statt coop lieber nen battle royale mode. Nur weil Fortnite und PUBG ihren kleinen Erfolg genießen konnten. Dabei hatte ich mich auch da auf das Coop game mehr gefreut gehabt als auf den BR-Mode.

Meine Meinung ist eindeutig: Ich hasse Fortnite (nicht das Coop Spiel) UND Battle Royale. Battle Royales sind für mich casual games und keine Spiele die ich jeden Tag aktiv spielen wollen würde, nichts desto trotz wollen alle den Fortnite Hype zu spüren bekommen, weshalb viele auf die selbe schiene gefahren sind und es immer noch tun. Ich bleib da doch lieber bei Battlefield oder bei MMO-RPGs.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
4

ich finde es genau so

0

ich mag allein das feeling Die grafik stört mich nicht es macht mir totalen spaß aktuell schafft es nur fifa und fortnite mich zubegeistern zu zocken das bauen ist mal was anderen in br finde ich zb nicht so schlimm wenn man es kann  das spiel ist zurzeit nummer 1  an den battle royale spielen und wird auch denke ich weiter so bleiben  die die mehr realistische grafik mögen können pubg spielen und die die mal was anderes mit anderer grafik und bauen etc wollen für die ist fortnite das richtige lg :)

Ich bin eher schockiert, dass man in zwei Sätzen so viele Fehler machen kann.

16

ja normal bei fortnite hassern xD

1
26
@SupaMaxy

isso. Wegen Drecks Fortniten spielen deswegen weniger spieler auf Gomme Server in Minecraft. Früher im Jahr 2016 kann ich mich erinnern, das es dort über 19000 Spieler war und das ich meistens keine Schanz gehabt habe auf dem Server zu joinen da auch oft bis zur 20000 Spieler voll war. Heute ist das viel weniger geworden, denn es spielen jetzt um etwa 1500 bis 5000 Spieler. Und das ist das was ich grusslig finde, und ich will nicht das Minecraft unbeliebt wird.

0

Was möchtest Du wissen?