Magnosolv ja oder nein ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Lukas,

Magnosolv ist ein sehr gutes Mittel gegen (nächtliche) Muskelkrämpfe, die durch Magnesiummangel hervorgerufen werden. Es wird generell bei Magnesiummangelzuständen eingesetzt, wie z. B.  bei  Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen oder auch als Unterstützung bei koronarer Herzkrankheit. Was es bei Schmerzen am Schienbein beim Seilspringen bringen soll, erschließt sich mir nicht.

Magnosolv prophylaktisch, also vorbeugend, einzunehmen, ist nicht sinnvoll, da es zu Nebenwirkungen kommen kann. 

Ich würde vorschlagen, du lässt den Magnesiumspiegel bzw. generell die Elektrolyte und Mineralstoffe in deinem Blut kontrollieren. Dabei erfährst du, ob du Mangelerscheinungen hast und ob es sinnvoll ist, diese Stoffe einzunehmen.

Was die Schmerzen im Schienbein betrifft, würde ich mich an einen Sportmediziner,  bzw. einen Orthopäden mit Sportarztdiplom wenden. Wenn du bei der Ärztekammer anrufst, erfährst du, wo ein Arzt mit dieser Zusatzausbildung in deiner Nähe ist. Diese Beschwerden können die unterschiedlichsten Ursachen haben, werden aber sicher nicht durch Mineralstoffmangel ausgelöst. Warum zu einem Sportmediziner?  Weil diese Ärzte einen völlig anderen Zugang zu Sportverletzungen oder sportbedingten Problemen haben, als "normale" Orthopäden.

Der Boxer, der schon seit 15 Jahren Magnosolv ohne triftigen Grund einnimmt, tut sich und seinem Körper nichts Gutes und wird möglicherweise später einmal sehr unangenehme Auswirkungen zu spüren bekommen.

Bitte geh bald zum Arzt, damit du dir in den Schienbeinen keine chronische Geschichte einhandelst, die dann viel schwerer zu behandeln ist, und damit du dein Blut checken lassen kannst. Auch dafür ist übrigens der Sportmediziner in deinem Fall erster Ansprechpartner, da er den etwas veränderten Bedarf von Sportlern besser kennt und einschätzen kann.

Alles Gute und liebe Grüße

Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?