Magnolie einpflanzen - Wachsen sie denn auch in sandigen Böden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für die Magnolie: ein ganz klares Nein. Die hat gänzlich andere Ansprüche an den Boden. Das kannst du leicht ergoogeln.

Wenn du das Substrat des Pflanzplatzes nicht ändern willst, was verständlich ist, dann ändere deine Wünsche. Eine Magnolie für teueres Geld wäre mir zum Herumexperimentieren zu schade.

Zum Winterschutz: Pampasgras wird zusammengebunden, damit das Innere des Horstes nicht fault. Eine Magnolie, am richtigen Platz und im Frühjahr gepflanzt, braucht normalerweise keinen Winterschutz. Auch hier macht man sich vor dem Kauf schlau, welche Züchtung für den Platz und die Wetterverhältnisse geeignet ist.

Pampasgras und Efeu sind Hartliner - sandiger Boden ist okay, wenn die erst mal angewachsen sind... Magnolie... heb eine Grube aus, Humus rein - einpflanzen. Einen Versuch ist es wert. Meine steht seit Jahren auf saurem, fetten Boden.

Mit Humus meinst du Kompost, oder? :)

0

Obwohl Deine Fragen gänzlich unverständlich sind will ich sie interpretieren. Du willst in Polen eine Magnolie pflanzen In Polen ist der Boden sandig Also sandig im Sinne von Sandstrand, oder halt leicht sandig Unkraut, wohl auch in Polen Was hat jetzt die H,ortensie damit zu tun Humusreichen Boden ohne Baumarkt...wieso Baumarkt, warum kommt der jetzt ins Spiel Laub unter den Boden mischen? hab ich jetzt noch nie gelesen. Wenbn es sich um Laub eines Nussbaumses handelt, dann befindet sich darin Gerbsäure, das ist schlecht. Nun kommen andere Pflanzen noch dazu und noch die Frage nach einem Tipp für einen Wasserspeicher und dann noch einen Windschutz. Recht umfangreich. Magnolie und anderes Zeugs: Nimm es mit und pflanze es ein, du wirst sehen ob es kommt. Wasserspeicher und Wisnchutz? Ja was stellst Du Dir darunter vor?

Bernd Stephanny

Da steht ganz klar Winterschutz... Meine Frage bezieht sich darauf, ob es eine Lösung für den Sand (speichert kaum Feuchtigkeit und Nährstoffe) gibt. Ob es was "einfaches" gibt also ohne chemischen Bestandteilen... und ich wollte wissen mit was man den Sand etwas "härter" machen lässt (damit meine ich, dass es Wasser speichert). Und der Sand ist nicht wie am Strand, sondern es enthält einen geringen Teil an Erde und sehr großen Teil an Sand, darunter auch Steine/Steinchen (bitte sage jetzt nicht, dass ich Erde kaufen soll!). Für Wasserspeicher stell ich mir folgendes vor: Verringerung der Luftdurchlässigkeit und die Nährstoffe sollten gespeichert werden! Und ich dachte mir man kann Laub untermischen, da sich dieses langsam zersetzt = Nährstoffe

0
@M4r4cuj4

OK, habe ich jetzt verstanden. Dennoch - und ich wiederhole es gerne noc h einmal-. Pflanze doch die Dinger einfach ein und schau, was daraus wird.

0

Was möchtest Du wissen?