Magnesiumcitrat oder Magnesiumcarbonat?

4 Antworten

Ich würde an deiner Stelle das Citrat nehmen, das ist besser löslich und der Körper kann es besser aufnehmen. 

Ich persönlich kaufe/bestelle in der Apotheke immer das Magnesiumcitrat Pulver Vital. Das ist sehr rein, in echter Apothekenqualität, keine Füllstoffe wie in der Drogerie. Nehme es jeden 2. Tag und fühle mich dadurch viel Leistungsfähiger und auch nicht mehr so müde.

Magnesiumchlorid kann auch in konzentrierter Lösung auf die Haut aufgetragen werden, und wird so in den Körper aufgenommen. Das Tote Meer Salz enthält übrigens recht viel davon.

Hallo Stivikivi,

Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen diesen beiden: Magnesiumcarbonat neutralisiert die Magensäure und wird dabei zu Magnesiumchlorid. Es sollte also nur verwendet werden, wenn die Neutralisation der Magensäure akzeptabel ist, also NICHT vor dem Essen.

Wenn Du ein neutrales Magnesiumsalz suchst, wäre die Alternative zu -citrat das -chlorid und es gibt Befürworter für beide.

Von Orotat und Aspartat und eigentlich jedem anderen organischen Säureanion würde ich Abstand nehmen, da deren Biochemie nicht immer geklärt ist.

Fazit: entweder -citrat oder -chlorid, je nach Geschmack :)

Was möchtest Du wissen?