magersüchtig. klinik oder abschluss

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, die Frage lässt sich so pauschal nicht beantworten. Es kommt darauf an, wie der gesundheitliche Zustand deiner Freundin ist. Ganz klar, sobald das Leben in Gefahr ist bzw. die Gesundheit akut gefährdet ist, muss sie so schnell wie möglich in eine Klinik-Abschluss hin oder her. Wenn sie allerdings einigermaßen stabil ist, wäre die Überlegung, den Abschluss zu machen, nicht verkehrt. Schließlich hat sie ihn dann in der Tasche und muss sich keine Gedanken mehr darüber machen und hat somit wahrscheinlich den Kopf freier, was mehr Raum für die spätere Therapie lässt.

Die zweite Sache ist, dass Kliniken, die auf Essstörungen spezialisiert sind, teilweise sehr lange Wartezeiten haben...damit meine ich mehrere Monate. Hat sie sich schon irgendwo angemeldet oder ist das noch nicht geschehen? Vielleicht wäre also eine Lösungsmöglichkeit, die Anmeldung für eine Klinik ihrer Wahl zu machen und in der Wartezeit den Abschluss zu absolvieren...so läuft das nebenbei und sie ist nicht durch diese Ungewissheit geplagt, wie es weiter geht. Aber wie gesagt, wenn sie gesundheitlich gefährdet ist, geht die Gesundheit immer vor! Vielleicht wäre in dem Falle ein allgemeines Krankenhaus, das keine Wartezeiten hat, nötig.

Alles Gute für deine Freundin und schön, dass du dich so um sie sorgst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
clhan 21.03.2014, 15:07

Sie hat bei einer Körpergröße von fast 1,80cm ein Gewicht von knapp 47kg.. Sie hat auch schon so "typische Nebenerscheinungen" (weiß nicht wie ichs sagen soll) von Magersucht, also friert ständig, die Knie berühren sich da sie so nach innen sind und so weiter... Also ich finde es schon bedenklich..

Sie hat sich noch nirgends angemeldet und war eig auch noch nie richtig beim Arzt, da sie sich bis jetzt immer dagegen gewehrt hat.. Erst vor 2 Wochen oder so konnten ihre Eltern und ich ihr auch klarmachen, dass sie nicht mehr rauskommt und Hilfe braucht.

Ich überlege mir zur Zeit, ob ich mit ihren Eltern reden soll und sie fragen sollte ob sie sie wirklich gleich in ne Klinik schicken wollen oder ob sie sie für so stabil halten dass sie ihren Abschluss vorher machen könnte..

Danke für deine Antwort!

0
bambilein17 21.03.2014, 17:10

Ich würde deiner Freundin raten, ihren Hausarzt aufzusuchen. Das Gewicht klingt bedenklich, doch man kann daraus nicht schließen, wie ihr Zustand tatsächlich ist, da jeder Körper anders reagiert. Ihr Arzt kann also ihre Werte überprüfen und seine Empfehlung preis geben. Er ist der Fachmann und je nachdem was er empfiehlt, würde ich entscheiden. Letztenendes treffen die Eltern die Entscheidung, da sie minderjährig ist. Einen weitere frage wäre, ob deine Freundin in diesem Zustand einen zufriedenstellenden Abschluss hinlegen kann oder ob sie nicht in einem Jahr, vorausgesetzt sie hat sich stabilisiert, sich besser konzentrieren kann und somit insgesamt besser ist.

0

beides wäre wichtig, aber die Gesundheit geht vor!

In die Klinik. Vielleicht sollten die Eltern mal mit dem Rektor sprechen, ob deine Freundin nach dem Klinikbesuch noch nachholen darf...

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?