Magersucht was?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Magersucht beginnt im Kopf. Es heißt nicht wenn du dünn bist, dass du gleich magersüchtig bist. Wenn du das Verlangen hast, ständig abnehmen zu wollen und du mit deinem Körper nicht zufrieden bist kann man von einer Magersucht sprechen. Magersucht ist eine psychische Krankheit also eine, die durch deine Gedanken gesteuert wird. Es kommt außerdem auf dein Essverhalten an. Also wenn du dir nicht so viele Gedanken über das Thema ,abnehmen' und ,dünn sein' machst, bist du keinesfalls magersüchtig auch wenn du sehr dünn bist :) wenn du dir jedoch häufig Gedanken über dein Gewicht machst und abnehmen möchtest, würde ich mit jemandem darüber reden :) hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magersucht ist eine psychische Erkrankungen die physische Symptome zeigt. Nur das Gewicht alleine schließt nicht auf so eine Krankheit. Deswegen können auch normal oder übergewichtige Menschen unter dieser oder anderen Essstörung leiden. Wenn du keine typischen anorektischen Symptome aufweist sollte es bei dir nicht der Fall sein. Wenn doch solltest du auf jeden Fall mit einem Arzt über das Thema sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du krank bist weisst du eh selber an deinem aussehen und essverhalten wenn wir mal ehrlich sind
Aber ja es ist viel zu dünn
Pass auf dich auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

magersucht und untergewicht ist ein unterschied :) also ich denke nicht dass du magersüchtig bist aber untergewichtig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist erst Magersüchtig wenn du die Sucht danach hast dünn zu sein c:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophie984
19.03.2016, 19:37

okay,die hab ich nicht thx :)

0

Was möchtest Du wissen?