Magersucht und Bulimie, was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist zu wenig denke ich. Aber wenn du damit klar kommst, dann mach es so weiter. Aber falls die FAs zurückkommen liegt es daran, dass du dir zu viel verbietest. Versuch auch mal ungesunde Sachen ein zu bauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey:)

zu deiner Frage.. ja ich schätze das ist auf dauer immernoch etwas zu wenig :/ ein Tipp, der dir vielleicht hilft: Versuchs mal mit Vielen Kohlenhydraten und wenig Fetten.. es ist hierbei eigentlich nicht schlimm wenn du alles süst denn auch Zucker ist eine gute Energiequelle.. versuchs mal ! :) 

übrigens: Abends keine Kohlenhydrate halte ich für einen großen Mythos, da dich Kohlenhydrate immer besser sättigen .. naja und du brauchst sie halt für deine Energiegewinnung. :) naja wie auch immer.. die noch alles Gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo liebe Mariaxx,

das ist eine ganz normale Reaktion Deines Körpers auf den langen Energie-Entzug. Er signalisiert Dir einfach, dass er alle Reserven auffüllen muss. Wenn Du wieder in Deinem persönlichen Normalgewicht (Set-Point-Gewicht) werden die Fressanfälle ganz von alleine zurück gehen.
Ist meine eigene Erfahrung :)
Diese Autorin berichtet auch ähnliches http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/magersucht-fressanfaelle-bevor-man-wieder-richtig-gesund-wird-a-1129940.html
Liebe Grüße
Paula

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

steigere dich wöchentlich mit deinen kcal bis etwa 1800-2000 (je nachdem ob du Sport machst)

zudem ist es schwachsinn abends nichts zu essen, dein Körper weiß es nicht wie viel uhr es ist.

und die Kohlenhydrate sind nicht böse, die kannst du ruhig essen. Solange du dir Sachen verbietest, kommst du auch nicht auf einen grünen Zweig

Bin aber stolz, dass du die Krankheit hinter dir lassen möchtest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?