Magersucht & sexuelle Befriedigung meines Mannes

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Glaub ihm einfach das er dich so nimmt und behält wie du bist, sag, wenn du Sex nicht machen kannst, er sollte es verstehen, wenn er dich liebt. Heihratet, aber dies halt ohne Zwang, Stress und Gesellschaftliche Verpflichtungen gegenüber Gästen z.B. Mach dir diesbezüglich auch nicht all zu viele Gedanken, die dir dann die Beschwerden der Krankheit um so langsamer bekämpfen lässt. Mir scheint, deine Krankheit zeht von der Angst, dass dich dein Mann verlässt und du dann völlig alleine da stehst, oder das er dich weniger liebt, weil du die Krankheit hast. Diesbezüglich traue ihm da, dass er dich wie immer liebt.

.

Ihr müsst beide gegen diese Krankheit kämpfen und nicht nur du, oder nur er. Gegebenfalls noch eine Therapie machen, gegen die Magersucht. Solange er dicht stützt ist diesbezogen eigentlich schon ein gruter fester Grundstein gelegt, aber auch du musst ihm da vertrauen. Er will ja wahrscheinlich auch nicht das du wegen ihm, Dir schlimme sorgen machst, die wahrscheinlich unbegründet sind. Du muss auch an dich denken und nicht nur an ihn und das was er will. Es geht um euch beide eben und nicht nur um einen.

.

Dies sollte immer so sein.Mir scheint es halt, das du dir einfach zu viel Sorgen machst umd Dinge wo man sich theoretisch keine machen muss, deswegen isst du mit weniger Freude und hast nach dem Essen immer Angst dich zu übergeben und gedankllich drängt dein Geist dich zu übergeben und du tust es dann, aus Angst alleine zu sein und deinem Mann nicht mehr zu gefallen. Ob es so ist ist von mir nur eine Theorie gegeüber des geschriebenenen, man muss bei sowas den gegenüber schon sehen.

Jede Frau bekommt knapp vor der Hochzeit solche Gedanken, wie du sie jetzt hast. Jede glaubt, dass sie aus irgend einem Grund nicht gut genug wäre. Wenn dein Partner dich so liebt, wie du bist, dann wird er dir bestimmt weiter beistehen, dass du aus der Magersucht herauskommst. Das wäre jetzt das wichtigste für dich. Hast du keine Freundin oder Bekannte, mit der du deine Probleme besprechen kannst, dass du Hilfe bekommst, aus der Magersucht heraus zukommen. Du hast doch jetzt einen wirklich guten Grund, etwas zu unternehmen. Vielleicht schaffst du es mit positivem Denken. Mir hilft das gegen meine Depressionen schon sehr. Immer wenn man am Abend vor dem Einschlafen ist, soll man sich alles Schöne und Positive in Erinnerung rufen, was man am Tag erlebt hat. Du glaubst gar nicht, wie viel da zusammen kommt. Gleich am Anfang wird es dir vielleicht noch schwer fallen, aber je öfter du es machst, desto leichter wird es. Und mit der Zeit ist das schon ein Ritual, das zum Leben gehört. Vielleicht hilft es dir auch, gegen deine Magersucht anzukämpfen. Ich wünsche dir, dass du es schaffst, etwas positiver zu denken

wenn eure bindung so stark ist wie du beschreibst dann heirate deinen freund! schöpfe neue kraft darauß und mach nach der hochzeit noch eine therapie. und glaub an dich dass du das schaffen wirst! bin mir sicher dass du das hinkriegst! viel erfolg und wünsche euch eine tolle zeit!

auch wenn das nicht leicht ist ich weiß: du solltest diese ganzen Gedanken los lassen und dich jetzt erst mal auf die Hochzeit freuen! und zwar WIRKLICH freuen okay? ;) und danach beschäftigst du dich intensiv damit. du versuchst es, und dass du es so umbedingt willst ist ein Zeichen das du es mit ziemlicher Sicherheit schaffen wirst. und dein zukünftiger Ehemann wird dir beistehen und zusammen schafft ihr das. mach dir aber bis zur Hochzeit keine sorgen, dafür ist es ein viel zu schöner tag! ;)

wenn er dich nächste woche heiraten will und er dich liebt und du ihn auch, dann heirate ihn...

er ist deine stütze er steht zu dir was soll den da noch schief gehen??

er wir dich unterstützen, geh in eine klinik dort werden sie sich um dich kümmern und er wird dir beistehen, mach einen direckten aufenthaklt in einer reha.....

dein mann wird dich unterstützen, den sobald du das überstanden hast wird der sex zwischen euch auch gleich wieder viel schöner sein und er tut dir nicht mehr weh... also tu mir doch bitte den gefallen und geh in eine reha oder wie das eben heißt, bleibt dort, dein mann wird dich sicher besuchen kommen, sobald du das überstanden hast wir alles nur noch schöner :-)

viel erfolg dabei

Ja...hm...was ist jetzt die Frage? Ja dann sag ihm halt das was du hier geschrieben hast, erzähl ihm von den zweifeln und mit ihm kannst du darüber wohl am besten reden. Dann siehst du ja was er dazu sagt und kannst ihn dann ruhigen gewissens heiraten, oder wenn du nicht willst dann nicht. Aber rede mit ihm.

Geht auf jeden fall zu einem Paartherapeuten. Und du solltest dir wegen deiner Magersucht zusätzlich psychologische Unterstützung suchen.

also, er liebt dich und ist eine stütze für dich, du liebst ihn - das ist die basis für eure hochzeit, danach - mach noch eine therapie, du wirst es schaffen, aber du mußt dran bleiben auch, wenn es rückfälle gibt, mach weiter für dich und für deine liebsten -viel erfolg

du solltest vielleicht weiter eine Therapie machen und nicht heiraten

Ich bin auch magersüchtig, und mein Freund hat mir damals gesagt: Er mag es nicht, wenn er meine Beckenknochen berührt. Das tut ihm weh.

Wir haben uns getrennt.

Niemals aufgeben ! :)

Was möchtest Du wissen?