Magersucht Psychotherapie, selbst einweisen?

5 Antworten

Du kannst einfach in die Notfallzentrale des örtlichen Krankenhauses gehen und dein Problem erzählen. Wenn du nicht gerade an Volldeppen gerätst (die gibt es ja überall) nehmen sie dich sofort auf wenn sie sehen dass die Lage ernst ist oder aber sie beraten dich, die haben ein sehr gutes Netzwerk und wissen genau wohin du dich sonst wenden kannst.

Wie alt bist du denn? Ich finde es auf jeden Fall gut, dass du Verantwortung übernehmen und gut für dich sorgen willst. Verfolge das Ziel weiter und lass dich von nichts und niemanden abbringen.

Wende ich erstmal an deinen Hausarzt. Er kann dir sicherlich weiterhelfen und dich eventuell stationär einweisen oder erstmal eine ambulante Therapie empfehlen.

Ja du kannst di h selbst in eine Klinik einweisen.. Oder du kannst auch erstmal zu einem Psychologen gehen, der kann dir auch helfen.

Periode trotz Untergewicht bei Essstörung ?

Also ich habe Magersucht und bin mit meinem gewicht immer am schwanken. Hab ca 4 Kilo zugenommen jz aber wieder 2 ab. Bin bei 43kg bi einer Größe von 162. Hatte Was braunes in der Unterhose. Hatte das nach den Sommerferien( da hatte ich auch 43kg ) auch schon mal. Hat aber wieder aufgehört . Krieg ich meine Periode trotz Untergewicht? Mein Essverhalten ist immer noch zimlich gestört.

...zur Frage

Sehen Magersüchtige sich auf Fotos normal?

Ich habe eine Essstörung, Magersucht und mich würde es interessieren, ob ich mich auf aktuellen Fotos zu dick oder normal sehe und ob ich mich auch auf alten Fotos normal sehen kann ?

...zur Frage

Meine Tage noch nicht mit 17. Normal?

Als ich 13 Jahre alt war hatte ich ein einziges Mal meine Tage. Ich rutschte dann eine Essstörung und litt 3 Jahre an Magersucht. Nun bin ich normalgewichtig und wiege soagr noch mehr als vor meiner Essstörung, doch meine Tage habe ich bis heute nicht und ich bin 17 Jahre alt!! Ist das normal oder sollte ich mir darüber Sorgen machen??

...zur Frage

Meine Mutter will mich einweisen

Hallo :) Mir geht es phsychisch gesehen nicht gerade gut. ( svV, Magersucht, Angstzustände, Depressionen) Da ich aber jede Art von Therapie abgelehnt hab will meine Mama michjetzt in eine Kinder und Jugend Phsychiatrie einweisen. Ich bin absolut dagegen. Ich fühle mich nicht bereit mit irgendwem über meine Probleme zu reden und ich bin einfach überfordert. MEine Mum diskutiert jetzt schon seit Wochen mit mir. Entweder ich gehe freiwillig zur Therapie und rede da oder ich komm in die Klinik. Kann sie mich denn überhaupt einweisen wenn ich das nicht will? Wie läuft das da ab? Wie muss ich mir das vorstellen? Wie kann ich ihr klar machen dass ich keine HIlfe BRAUCH? :( danke für amtworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?