Magersucht kontroll7ierte Zunahme

4 Antworten

Hallo Bambilein17,

ich finde es ganz, ganz toll, dass du gegen die Krankheit ankämpfen möchtest! Das "auf eigene Faust" zu bewerkstelligen ist sehr, sehr schwierig. Besser wäre es, würdest du dich in stationäre Behandlung begeben. Dort bekommst du einen Ernährungsplan und deine Gewichtszunahme wird therapeutisch begleitet. Außerdem hast du dort einen gewissen Druck, was die Zunahme angeht, wenn du die Motivation mal nicht aus dir selbst heraus aufbringen kannst (und diese Momente werden kommen, das weißt du ja auch selbst). Wenn du allein zu Hause zunimmst, ist die Gefahr sehr groß, dass du nach einer kleinen Gewichtszunahme wieder einknickst und doch lieber wieder abnimmst, eben weil es so schwer ist, die Zunahme zu ertragen.

Wenn du es trotzdem versuchen möchtest, solltest du mit deinem Arzt sprechen (sowohl wegen des Essens als auch wegen dem Sport). Er soll dir ein Rezept für Ernährungsberatung ausstellen, dort kann man einen auf dich zugeschnittenen und vernünftigen Plan erarbeiten.

Das mit den Bauchschmerzen ist ganz normal, wenn man so lange gehungert und sich einseitig ernährt hat. Der Körper muss erstmal wieder mit den Nahrungsmitteln zurecht kommen. Da muss du leider durch. Sport solltest du erst treiben, wenn der Arzt sein OK dazu gegeben hat. Er soll deine Blut- und Vitalwerte überprüfen und schauen, ob alles in Ordnung ist. Außerdem sollte dir klar sein: Je mehr du dich bewegst, desto mehr musst du auch essen. Ich verstehe, dass du dich mit Sport wohler fühlst und es gehört auch zu einer gesunden Lebensgestaltung, die du ja wieder lernen möchtest, dazu. Aber wenn dir das Essen schwer fällt, solltest du dich nicht zusätzlich damit belasten, noch mehr essen zu müssen, um die Bewegung auszugleichen. Schau lieber erstmal, dass du überhaupt Energie bekommst. Sport kannst du dann später immer noch machen.

Egal, wie gut der Ernährungsplan ist: Am Anfang wird es dir wahrscheinlich so oder so so vorkommen, als würdest du völlig unkontrolliert zu- und abnehmen. Die Nahrung an sich hat ja schon ein Eigengewicht, evtl. kommen Wassereinlagerungen hinzu und der Körper muss sich erstmal umstellen. Schon für einen "normalen" Menschen wäre das nicht leicht, aber für einen Magersüchtigen ist es 1000x so schwer. Diese Phase ist sehr schwer durchzuhalten, daher nochmal: Geh lieber in eine Klinik, dort helfen sie dir, das zu überstehen.

Viele Grüße und viel Erfolg! curium

Ich grüße Dich. Als ich das erste Mal in einer Klinik zu Besuch war die auch auf Essstörungen, Esssucht spezialisiert ist behaupteten die anderen Betroffen von mir ich habe die Anorexia nervosa zum Stillstand gebracht. Damals war offener Tag in der Klinik.

Es macht keinen Sinn nach meiner Erfahrung mit Druck zu arbeiten, mit großartigen Empfehlungen. Iss Was Dir schmeckt. Das schreibt und liest sich so leicht. Und ist so schwer in der Umsetzung. Aber mit Kontrolle kommt Ana wieder aus ihrem Zimmer und übernimmt die Herrschaft.

Wesentlich ist dass Du ausreichend trinkst. Alleine Das ist schon schwer genug zu Beginn. Trinke wenn es sein soll in kleinen Schlucken und regelmäßigen Abständen. Versuche ob es möglich ist auch mal einen halben Liter Soja-Reis-Drink am Tag zu schaffen. Ein ganzer ist natürlich ein großer Meilenstein. Reine Sojamilch wird zu Bauchweh führen zu Beginn. Natürlich macht es auch Sinn Milchgetränke mündlich zu vernichten wenn Du das schaffst. Und dann gibt es Säfte. Und in den Naturkostläden findest Du diese Halbliterflaschen von Voelkel. Probiere aus ob Du sie so wie sie sind trinken kannst oder verdünnen musst.

So. Damit sind dann schon mal wesentliche Nährstoffe abgedeckt. Ohne manche dieser Nährstoffe kann unser Körper gar nicht verdauen. Er muss ja auch Verdauungssäfte bilden. JETZT, wo Du Bauchweh bekommst, geht es zunächst mal darum dem Körper zu helfen sich daran zu gewöhnen wieder seine Arbeit aufzunehmen. Und dabei macht es keinen Sinn ihm mit einem großartigen Plan zu kommen, ihm erklären zu wollen wie er sich zu fühlen hat.

Nun hast Du Bauchweh gehabt. So wie ein Mensch der lange keinen Sport gemacht hat Muskelkater bekommt. Es macht dann keinen Sinn gar keinen Sport zu machen sondern die Trainingseinheiten ein wenig zurück zu fahren und langsamer zu steigern.

Ja. Es ist normal erst mal wenige Lebensmittel herunter zu bekommen. Das ist bei jedem Menschen ein wenig anders. Ich habe überlegt Was ich vor der Erkrankung gerne bis sehr gerne gegessen habe. Und dann habe ich mich schlicht gefreut wenn ich einen einzigen Bissen davon schaffte. Zu dieser Ansicht musste ich aber erst mal durch manche Rückschläge, manche zu hohen Ansprüche an mich selbst, manchen Kampf gegen meine Ungeduld, meinen Perfektionismus kommen. Gehe Du liebevoll mit Dir um. Das ist bedeutend wichtiger als auf das Gewicht zu schauen. Je liebevoller Du mit Dir umgehen kannst je leichter wird es werden zu essen. Und vor allen Dingen: Gewöhne Dir an mindestens 15 Minuten pro Mahlzeit einzuplanen. Da wirst Du also zu Beginn einen Bissen essen und dann sitzt Du 15 Minuten da. In diesen 15 Minuten kannst Du Dir vorstellen, wie die Samen in die Erde kamen, wie lange es dauerte und welche Umstände nötig waren bis das Korn geerntet werden konnte und so fort bis tatsächlich dieser eine Bissen Brot verdaut werden konnte. Ich habe mir dazu Menschen vorgestellt und ihre Arbeit, ihre Lebensumstände. Nach und nach wurde mir so Essen ein wichtiges und interessantes Thema, weit mehr als nur Energie für meinen Körper. Und all die in meinem Kopf ratternden Tabellen verschwanden nach und nach. Ich habe manche Tabelle im Kopf gehabt.

Och ja. Nun habe ich Dir keinen Plan für eine mögliche Kontrolle anbieten können. Ich fühle mich schuldig und meine Ana die immer Teil von mir sein wird grinst schläfrig in mir drin. Kontrolle ist Anas Sache. Mein Leben darf spontan sein, bunt, planlos. Dir mag Das jetzt Angst machen. Ich erinnere mich. Leben hat nicht DEN Plan. Leben hat viele Pläne damit es die meisten davon wieder verwerfen kann.

Sollltest Du es schaffen dann züchte Sprossen. Rezepte findest Du im Netz. Nutze sie nur als Idee und mache aus den Sprossen Was Dir in den Sinn kommt. Dein Geschmack ist einmalig. Das ist gut so. Auch wenn es jetzt als beängstigend im Raum stehen mag. Wesentlich für uns ist zu lernen liebevoll mit uns umzugehen. Damit wirst Du jedes Ziel erreichen. - Übrigens fand ich diese Erkenntnis in einem Briefwechsel der vor Jahrhunderten stattfand.

Sport? Jo. Fange mit dem Sonnengeflecht an und gehe erst mal diesen Weg ein Stück weit. Ich weiß. Das ist eine ganz andere Art von Sport als Du im Kopf hast. Dafür habe ich Dir noch eine Sportart die durchaus auch nicht so aussieht, für uns aber durchaus eine ist: Schreibe täglich von Hand auf Papier Tagebuch. Dabei lasse die Themen Essen, Gewicht, Ernährung, Aussehen aus. Sie sind tabu. Bleibe eine halbe Stunde täglich sitzen. Du wirst mehr ins schwitzen kommen als bei einer anderen Sportart dessen sei versichert. Nach dieser Sportart magst Du dann spazieren gehen. Ich denke, drei Sportarten sind mehr als ausreichend.

Also ich hab es schon oft so gelesen das man durch halt gesunde kalorien zunehmen muss und extra protein shake vorm schlafen trinken sollte ich glaube es heißt cassein shake oder so und die ernährung musst du jeden tag einfach viele bananen , viel buttermilch und noch halt was alles viele kalorien hat aber achte darauf das , das alles gesund ist . Es kann von Fast food zu schäden kommen soweit ich weiss :) viel glück :)

Da hast du dich wohl von dem Namen etwas in die Irre führen lassen ;) Buttermilch ist kalorienarm. Dazu wirkt sie auch noch leicht abführend. Also lieber nicht zu viel davon trinken. Was ich noch vergessen hatte: Gegen die Bauchschmerzen, achte darauf, auf blähende Lebensmittel weitgehend zu verzichten. Dazu gehören z.B. Zwiebeln, Kohl, Hülsenfrüchte, fettreiche Käse- und Fleischsorten, Rosinen etc.

0

Was tun bei Bauchschmerzen vom Stress?

Hallo, ich hab ein großes Problem, ich leide seit paar Monaten an Panikattacken und Angstzuständen. Ich habe am kommenden Freitag endlich einen Termin beim Psychologen und hoffe dass es mir dann besser geht. Ich habe seit paar Tagen aber starke Bauchschmerzen und habe Angst zu erbrechen deswegen esse ich im Moment sehr wenig, ich weiß dass das schlecht ist aber ich kann nichts gegen die Angst tun. Ich glaube dass die Schmerzen vom Stress kommen da ich in der Schule grad viele Arbeiten schreiben werde, dazu kommen die Panikattacken. Weiß vllt jemand was ich gegen dieses grummeln und schmerzen im Bauch tun kann? Danke im Voraus

...zur Frage

Klinik für essgestörte, was wird gemacht?

Guten Abend community, Ich wollte mal wissen was die Leute in den Kliniken alles machen würden und wie viel man dort zuhnemen muss. Ich bin weiblich 14 Jahre alt, 1,55m groß und wiege 34kg. Ich fühle mich so unwohl und ich möchte einfach wieder ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, normal essen können. und ich möchte doch nur das man mir hilft das alles hier zu bewältigen aber ich kenne mich nicht aus und wollte fragen ob schon jemand Erfahrungen gemacht hat in solchen Kliniken? Ich bitte wirklich um ernst gemeinte Antworten

Lg und danke.

...zur Frage

Mein Gewicht - Arztbesuch?

Hallo. Ich bin 15 Jahre alt und weiblich. Bin 160cm groß und wiege ~40kg! Ich habe schon einmal gefragt, warum ich trotz meinem Gewicht, nicht soooo dünn aussehe. Ich meine ich wiege nicht mega viel, das weiß ich. Und ich bin auch dünn, das weiß ich. Aber ich bin nicht so unglaublich dünn, wirklich nicht, man würde nicht merken, dass ich Probleme mit dem Essen habe! (Das glauben hier viele nicht, die denken ich wär nur haut und Knochen, aber das ist nicht so! Ganz und gar nicht). Ich musste aufgrund einer Grippe zum Kinderarzt und musste mich wiegen lassen, wegen einem Medikament. Der Arzt hat aber nur gesagt dass ich zierlich bin, aber keinesfalls dass ich zu dünn wäre oder irgendwas mit diesem Thema! Laut BMI hab ich einen von 15,5 oderso, was eigentlich Untergewicht heißt, warum sehe ich dann nicht untergewichtig aus? Und welchen BMI haben Magersüchtige, bei denen man es auch sieht?

...zur Frage

Leichte komische bauchschmerzen?

Habe seit paar tagen so komische leichte bauchschmerzen fühlt sich so ähnlich an wie wenn ich meine Periode bekomme. Hab aber erst vor 1 Woche wieder mit der Pille angefangen nach meinen tagen. Was kann das sein? Vertrage ich die Pille nicht oder kann das auch psychisch zusammen hängen bin deswegen nämlich längere Zeit krank geschrieben. Seit paar Wochen zieht es mir ab und zu in rücken können davon die bauchschmerzen auch kommen?

Will nicht zum Frauenarzt

...zur Frage

Völlegefühl, blähbauch, Zunahme?

Hey :)
Und zwar habe ich in letzter zeit ziemliche Beschwerden. Ich habe Druck im Bauch und häufig Blähungen. Wenn ich etwas esse fühle ich mich schon nach wenig Nahrung extrem satt und überfüllt und mir wird manchmal schlecht davon. Mein Unterbauch ist aber total aufgebläht und obwohl ich so esse wie immer, wird mein Bauch dicker. Mein Bauch grummelt auch oft wegen der Luft die da drin ist und mir ist das ziemlich unangenehm. Was ist das? Hat das jemand von euch auch ? Und sollte ich damit zu meinem Arzt? Ich bin auch heute nicht zur Schule weil die Bauchschmerzen heute morgen ziemlich schlimm waren und das ist zwar peinlich aber da ich auch Blähungen habe und ich es zurückhalten muss in der Schule werden die Bauchschmerzen unerträglich.

...zur Frage

Badeschuhe als barfußschuh?

Ich wollte mit dem barfuß laufen anfangen. Ich will mich aber langsam herantasten und deswegen hab mir schon gymnastikschuhe zugelegt mit denen ich im Wald und Umgebung laufen war jetzt möchte ich mir noch ein paar badeschuhe zulegen für die Stadt mit welchen habt ihr gute erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?