Magersucht familiär bedingt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, könnte so sein, aber so pauschal kann man das nicht sagen. Kenne einen ähnlichen Fall. Mutter war Vegatarierin, hat streng auf ihre Linie geachtet, war aber wohl selber nicht magersüchtig. Eine Tochter ist knapp an der Magersucht vorbeigeschrammt, die andere wurde magersüchtig und wurde längere in der Klinik behandelt. Wurde gsd nach längerer Zeit wieder gesund.

Es hat überhaupt nichts familiäres zun tun magersuch wird duch dich selbst verursacht wen du in den spiege schaust und immer wieder sagst du bist zu dick wenn dir deine freunde aagen du bist zu dick doch magersucht ist nicht übertragbar

Ich verstehe was du meinst, und ich glaube, dass die Familie schon eine Rolle spielt:

Angenommen, die Mutter eines Mädchens war früher Magersüchtig und ist immer noch extrem schlank, möchte die Tochter ihr natürlich auch nacheifern, indem sie nicht zunehmen möchte. Einige Mütter, die zwar nicht magersüchtig waren, aber schone extrem dünn sind, reden ihren pubertierenden Töchtern sogar ein, sie wären zu fett, und dadurch werden natürlich die Töchter eher magersüchtig. Ich hoffe, du kannst was mit der Antwort anfangen

kann sein, muss aber nicht - denn jeder mensch hat eine entscheidungsmöglichkeit!

Was möchtest Du wissen?