Magersucht, Bulimie, Tagesklinik.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt auch die Möglichkeit die Tagesklinik zu nutzen. Es kommt halt darauf an inwieweit Du Deine Krankheit im Griff hast. Aber schau Dir die Kliniken besser vorher an. Ich weiß, das es in Köln-Holweide eine Tagesklinik gibt. Da kannst Du nach der Schule hingehen, hast Therapien und kannst dannach wieder nach Hause.

ich wohne... fast am Bodensee... da is Köln etwas "weit" weg :) trotzdem danke :) hmm.. und wenn man das nichtmehr im Griff hat? Dann is stationär das beste, oder?

0
@ZitroneXXX

Ich bitte Dich schon fast darum! Denk an Dich selbst und lass Dir helfen. So schlimm sind die Psychologen nicht und das geschulte Personal ist in den meisten Fällen sehr nett und hilfsbereit. Hab keine Angst davor!

PS: Und neue Freunde findest Du auch ne Menge!

0
@Buegelbrett

ich hab war schon 4mal ambulant und 4mal stationär. und diesesmal möcht ich nichtmehr, dass meine eltern das mitkriegen. ich bin (erst) 17 und ich müsste dann auch von der schule.. :/ deswegen würde ich gerne in ne tagesklinik, nur befürchte ich, dass es hier keine gibt.. aber danke :)

0
@ZitroneXXX

Liebe Zitrone, man hört aus Deinen Zeilen deine Verzweiflung. Bitte lass Dich weiter behandeln. Wäre es nicht doch besser noch einmal mit deinen Eltern zu sprechen? Sie werden Dich auch noch ein fünftes Mal unterstützen. Ich wünsche Dir alles, alles erdenklich Gute! Und zieh das durch!

0
@Buegelbrett

Wie Buegelbrett schon sagt, es ist sehr wichtig für dich zu wissen wie weit du deine Essstörung im Griff hast, dir wird nichts bringen - auch kein Klinikaufenthalt wenn du sie nicht etwas unter kontrolle hast, oder dann wenigstens zu 100% davon überschlossen bist sie los zu werden. Tageskliniken sind eher dafür da, um nach der Klinik, es erstmal wieder halb weiter zu führen wie man es dort getan hat, schritt für schritt ein normales Leben. 17 und 4 klinikaufenthalte, scheint mir als bist du mit dem aufgewachsen und es ist zum alltag geworden, ich rate dir auch, in eine Klinik zu gehen. (Aber nurr wenn du wirklich weg kommen willst von der essstörung, - sei ehrlich zu dir selbst)

0

Geht schon neben der Schule. Eine stationäre Klinik kann auch besucht werden, da hast du die Schule dort. Eine Schulkameradin von mir hat die Klasse dann wiederholt um besseren Anschluss zu bekommen, obwohl das nicht zwingend notwendig gewesen wäre bei ihren Noten.

Meist ist der Kranke aber so mit sich selbst beschäftigt, dass er sich nicht so arg auf die Schule konzentrieren kann. Der Druck soll ja genommen werden und nicht noch zusätzlich erhöht.

Ich selbst kann da jetzt aber nicht aus persönlicher Erfahrung sprechen, da ich eine KLinik immer strikt abgelehnt habe. ich wollte es so schaffen.

hmm ja tageskliniken bringen nich viel wenn du nich gesund werden möchtest weil du da ja selbstständig hin gehen musst ich kenn das von nem bekannten das du da spiel rede angebote bekommt einmal am tag ein gespräch mit einem pschologen und einem ernährungsberater dir wird da echt geholfen aba das beste is immer noch einfach zu essen !!!! schön döner und mces und die welt is doch gleich viel schöner oder nich :P viel glück auf jeden fall

das is ja sehr nett von dir, aber ich KANN nichtmehr essen. und wenn ich vollgestopft werd und überwacht werde, ich würd das vllt 1 tag aushalten, dann nichtmehr (wenn überhaupt).. ich wünsch mir auch, dass ich wieder normal essen kann, deswegen frag ich ja :) trotzdem danke :)

0

Du kannst Dir die Klinik vorab anschauen. Alles weitere würde ich dort klären ... wobei ich es nur kenne, daß man stationär reingeht und dort dann auch Schule macht.

Wo lebst Du denn? (wegen Klinik)

1 Std. vom Bodensee entfernt...

0

Was möchtest Du wissen?