Magersucht bei Tieren?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Eine Essstörung wie Magersucht ist doch eine Psychische Krankheit. Das heißt, dass die Fähigkeit zu denken gegeben sein muss. Tiere denken aber (wenn überhaupt) sehr primitiv und sind hauptsächlich von Instinkten gesteuert. Ein Instinkt besteht darin möglichst Nahrung zu sich zu nehmen um nicht zu verhungern.

Ich habe mal bei Menschen, Tiere & Doktoren eine magersüchtige Schlange gesehen. Aber grundsätzlich gibt es dieses starre Streben nach dem Idealkörper bei Tieren weniger als bei Menschen. Wenn das Ideal von der Historie wieder zurückkommt (ich glaube auch während des Mittelalters) würden wir uns alle mästen weil extrem dick sein "schön" ist.

Auratus 08.10.2010, 21:17

agree ... Bei Tieren kommt das halt auch häufig so wenn sie von anderen Artgenossen unterdrückt werden... Sie fressen dann meist nichts mehr bis sie sterben...

0

Tiere machen sich keine Gedanken um ihre Figur. Sie handeln nur nach Instinkten und dazu gehört, immer genug Futter aufzunehmen.

Wenn Du die Definition nicht ganz so genau nimmst, gibt es so eine Art unfreiwillige Magersucht auch bei Tieren, bei Trauer oder bei Streß sinkt die Futteraufnahme. Allerdings geht das nur sehr selten bis zum Tod (gibts aber auch).

Beim Menschen spielt es eine Rolle, daß das, was man bei Tieren "Futterwahlverhalten" nennt, fast ausschließlich erlernt wird. (Bei Tieren ist ein Teil davon angeboren (zB können Allesfresser oder Fleischfresser nicht freiwillig vegan leben).

Andere "Eßstörungen" gibt es aber auch bei Tieren, zb erziehen viele Tierhalter ihre Tiere zum "freiwilligen Verfetten", indem sie ihnen Leckerlis "beibringen", und viele privat gehaltene Hühner bekommen Kropfwickler, weil sie das Fressen von rohfaserhaltiger Nahrung (zB Gemüsereste) gelernt haben.

weniger Intiligente Rassen (Tiere) haben eben kein so großes Hirn wie Wir. sie denken nicht so viel, und entwickeln sich nicht weiter usw. und weil sie nicht so viel denken bekommen sie auch solche Physichen Krankheiten nicht...

Tiere haben keine so verkorkste Denkweise wie Menschen. Sie kennen auch keine Schönheitsideale denen sie nachzueifern versuchen.

tieren is die optik egal!in der hinsicht sind sie halt klüger als wir!

tiere essen um zu berleben, was ihr aussehen betrifft ist egal, da zählt nur der geruch! ;)

... weil Tiere sich nicht von der Werbung mit kranken Models beeinflussen lassen.

tiere sind nicht so blöd, sich wegen dem aussehen manipulieren zu lassen.

Tiere wissen einfach, das Fressen lebenswichtig ist.

menschen sind eitel

Was möchtest Du wissen?