Magersucht ambulante Therapie während Wartezeit zunehmen

3 Antworten

Die Therapie wird trotzdem gemacht. Das Hauptproblem besteht im Kopf und das löst sich nicht mit einer reinen Gewichtszunahme. Nichtsdestotrotz wäre es echt Super, wenn du schon vorarbeitest. Umso schneller du aus dem Gewichtsbereich raus bist, desto besser. Außerdem hat es noch einen Vorteil: du kannst mit den Therapeuten viel besser an den eigentlichen Problem arbeiten und das Gewicht und die Zunahme nehmen nicht zu viel Raum ein.

Also keine sorge, es ist richtig toll, wenn du von alleine zunimmst…da weiß der Therapeut auch gleich, dass du motiviert bist und es wirklich da raus schaffen willst. :)

Wenn Du das schaffst, bis zum Beginn der Therapie gut zuzunehmen, hättest Du Dein Problem eigentlich schon halbwegs im Griff. Aber, aber! Versuch es, das wäre ein guter Anfang, der Magersucht Paroli zu bieten. Alles Gute und viel Erfolg.

Keine Sorge, das passiert ganz sicher nicht!

Essstörungen können in den unterschiedlichsten Ausprägungen auftreten, du kannst auch völlig normalgewichtig und trotzdem schwer essgestört sein. Deine Probleme, die zur MS geführt haben, werden sich 2 Monaten nicht plötzlich auflösen, also wird dich auch kein Therapeut wieder wegschicken.

Wie entsteht Magersucht & wie nehmen Magersüchtige so schnell ab?

In meine Klasse ist eine die magersüchtig ist. Sie tut mir echt leid sie sieht so krank aus. Sie hat in geringer Zeit also in 3-4 Monaten drastisch abgenommen (sie war vorher etwas pummeliger & jetzt klapperdürr). Nur frage ich mich wie man in so kurzer Zeit so viel abnehmen kann? Was essen Magersüchtige und wie entsteht Magersucht?

!Ich frage das nicht weil ich Magersüchtig werden will ich bin sehr zufrieden mit meiner Figur ich möchte es bloß wissen weil ich mir Sorgen um sie mache & das ich sie verstehen kann also bitte keine blöden Kommentare :) !!!

...zur Frage

magersucht warum so viel zugenommen??

Also ich habe eingesehen das ich magersüchtig bin/war .... Das Problem ist nur ich komme mit mir nicht klar weil Nein stoffwechsel total kaputt ist und ich mein Gewicht eine zeitlang jetzt gut halten konnte... Jetzt habe ich aber 4kg zugenommen nicht mal 3 Wochen und ich habe nicht mehr gegessen als sonst vielleicht ein bißchen mehr aber eigentlich nicht so viel das ist ich soViel zunehme.. Ich weiß das ich zunehmen musste aber ich wollte das eigentlich ich ein normales ess verhalten bekomme und nicht andrehen und dann zunehmen.. was soll ich tun hat jemand damit Erfahrungen .... Ach ja ich bin 13 (bald 14) wiege jetzt ca.40kg und bin 158 cm klein; (

...zur Frage

Zielgewicht nach Magersucht?

Hallo! Ich leide seit ein paar Jahren an Magersucht, bis jetzt habe ich wieder auf 52kg bei 1,68m größe zugenommen.

Mir geht es bloß körperlich (trotz genügend Essen) nicht wirklich gut, ich habe starke Kreislaufprobleme (mir wird dauernd schwarz vor Augen), nach wie vor meine Periode nicht und friere dauernd.

Meine Therapeutin findet ich muss noch zunehmen, welches Gewicht wäre da bei meiner Größe wohl anzustreben?

War jemand (mit der Krankheit und meiner Größe) schonmal in einer ähnlichen Situation? Welches Zielgewicht hattet ihr?

Ich selbst finde dass ich auf gar keinen Fall mehr zunehmen muss...

...zur Frage

Wie schnell wird man in eine Tagesklinik aufgenommen (wegen Magersucht)?

Hey :) ich hoffe ihr könnt mir helfen, mein BMI ist 16, falls das wichtig ist. Ich mache eine ambulante Therapie, aber ich schaffe es so einfach nicht da raus zu kommen.

...zur Frage

Magersucht, muss zunehmen!

Hallo ich bin margersüchtig, (17jahre, 158cm, 35kg) ich bin jetzt in Therapie und habe mit meinem therapeuten ausgemacht, das ich jede Woche 500 gramm zunehmen. Es ist ziemlich schwer zu zunehmen...Ich weis gar nicht wie viel ich essen soll um zuzunehmen... Weis jemand villeicht wie viele kcal ich am Tag zu mir nehmen muss um 500 gramm pro Woche zu zunehmen? Biiiitteee brauchee echt Hilfe..!!! :/

...zur Frage

Ich habe das Gefühl meine ambulante Psychotherapie bringt nichts?

Ich bin 18 Jahre alt, weiblich und wiege auf 173cm 45Kg. Vor einem Jahr wurde mir die Diagnose Magersucht gestellt, da ich in keine Klinik möchte und zu dem Zeitpunkt noch 17 war habe ich eine ambulante Therapie begonnen. Ich merke aber absolut keine positive Veränderung, sondern eher in die andere Richtung. Kann es sein, dass ich einfach ,,kein Mensch für eine Psychotherapie" bin? Und was gibt es noch für Alternativen zu einer normalen Gesprächstherapie?
LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?