Magersucht - nach jedem Essen schlechtes Gewissen

10 Antworten

Ich hoffe es geht dir schon besser.

Trotzdem noch zwei kleine Tipps, sollte dem nicht der Fall sein:

1. Du hast dir schon Gedanken darüber gemacht, dem zu entkommen und nach Hilfe gefragt. Du hast schon den großen Schritt der Erkenntnis geschafft. Jeden Schritt den du tust ist es wert belohnt, bemerkt und geachtet zu werden. Es tut gut, wenn man sich jede positive Veränderung, auch wenn sie noch so klein ist, vor Augen hält.

2. Wenn dein Kopf trotzdem nicht mitspielen mag, dann iss nur Speisen die dir eigentlich nicht schmecken. Ob sie nun zu bitter, zu sauer, zu scharf sind. Es ist bloß Kraftzufuhr für deinen Körper und dir bleibt der Genuss verwährt. Wenn es wieder besser geht und du generell stabil bist, kannst du bestimmt wieder genüssliches Essen essen. :))

Also ich weiß nicht, ob ich dir dabei nun hilfreich bin aber ich versuche es mal: Versuch das Essen nicht als was schlechtes zu sehen oder gar als Objekt das man sich verdienen müsste. Vielleicht kannst du dir ja immer wieder sagen, wie lecker das ist usw und dass du dir auch mal was gönnen darfst, ohne es als Belohnung zu sehen. Denn schließlich brauch der Körper ja Nahrung um zu Überleben.. Vielleicht kannst du Schokolade als "Verdienst" im gegenzug zu essen austauschen?...

Sei froh, dass du in einem zivilisiertem Land lebst, wo es Nahrung im Überfluss gibt. Oder möchtest du in Afrika geboren sein, wo alle 30 Sekunden ein Kind stirbt? Es sirbt, weil es verhungert: https://www.youtube.com/watch?v=ouGUrn7tZMc



Was möchtest Du wissen?