Magersucht -> Essen steigern -> Knieschmerzen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist wahrscheinlich nur ein Zufall und hat absolut nichts mit deinem Essen zu tun. Einfach zum Arzt gehen und durchchecken lassen wenn es nach einer Woche nicht weggeht. Du kannst in der Nacht auch einfach ungünstig gelegen haben, so dass sich da im Knie etwas eingeklemmt oder verdreht hat.

Danke. Ich warte einfach mal zwei, drei Tage, vielleicht geht es ja von allein weg. Ich hatte nur etwas Angst, dass es jetzt zu einem längerfristigen Problem wird.

0

Kann vieles sein da Gelenkprobleme auch nach einer Magersucht auftreten können. Was dass jetzt bedeutet muss ein Arzt beurteilen. Ich denke dass das noch von deiner Magersucht kommt. 

Gute Besserung :) 

Machst Du das unter Aufsicht von einem Arzt?

Erst gibts fast nichts und nun plötzlich leierst Du Dir täglich 3000+ kcal rein?

Dein Körper ist keine Maschine. Du musst unter Aufsicht und vorsichtig, langsam ... wieder lernen mit der "normalen" Ernährung anzufangen. Du sollst Dich nicht mästen wie eine Weihnachtsgans, Du sollst gesund werden. :)

An meiner Seite ist eine Ernährungsberaterin und zwei Ärzte (allerdings habe ich mich Mitte dieser Woche selbst dazu entschieden, so zu steigern. Bis jetzt weiß es auch nur eine Ärztin)

Ich habe allerdings nicht von unter 600 kcal auf 3000 gesteigert, keine Angst ;) Wir sind erst auf 1000, dann auf 1800-2000. Jetzt habe ich damit aber nicht mehr zugenommen, der Steigerungsgrund war aber, dass ich gelesen habe, dass der Körper unter 3000 kcal nicht anfängt, die Mängel auszugleichen. Stimmt das denn?

0
@murmelemrum

Bist Du ein Mann oder eine Frau?

Ich habe nur gesehen, dass 3000+ kcal für einen 20 jährigen Mann wohl ok sind. Dafür dass Du erst anfängst, Deine Ernährung umzustellen, fand ich es daher sehr hoch.

Du hast über Jahre Deinen Körper damit verletzt, so schnell lässt sich das nicht kitten ... lieber langsam und vorsichtig.

Aber ich freue mich für Dich, das Du Dich überhaupt dazu entschlossen hast.

2

wie viele kalorien, ohne zuzunehmen? (magersucht)

ich weiß, dass die Frage eigentich so nicht lauten sollte, da ich es nötig hätte, zuzunehmen. Jedoch leide ich an einer Essstörung. Heute gehe ich das erste mal zur Therapie, ich möchte dort herauskommen. Jetzt ist meine Frage: Ich esse jeden Tag nur 400 Kalorien und nehme natürich immer weiter ab. Ich habe Angst, irgendwann zwangernährt zu werden. Ich möchte es für den Anfang erstmal schaffen mein Gewicht zu halten, ich möchte aber (noch) nicht zunehmen, weil ich leider genau weiß, dass ich, wenn die waage eine zunahme anzeigen würde, gar nichts mehr essen könnte. jetzt ist meine frage, mein körper ist ja in einem Hungermodus, und mein Grundumsatz an sich ist normalerweise 1200 Kalorien. Wie viel kann ich jetzt essen, OHNE zuzunehmen? hab schon bei 800 kalorien angst, wegen dem hungerstoffwechsel.... muss ich diese angst wirklich haben? einfach ausprobieren geht leider nicht, wenn ich das könnte, würde ich es machen. kann mir vielleicht jemand die angst nehmen ?:(

...zur Frage

Ernährungsplan Zunahme Magersucht?

Hallo, 🌻

ich hätte die Bitte das mir jemand der Erfahrung mit Magersucht hat vielleicht einen Ernährungsplan schicken könnte. (Also in die Antworten schreiben) Ich selbst habe Magersucht und möchte es jetzt endlich schaffen. Leider ist meine Familie zu Hause echt ein Chaos und jeder isst wann und was er will... deswegen brauche ich einen Plan für mich. Ich habe auch schon von Minniemaud gelesen und hätte auch nichts gegen so einen Plan.

Eigentlich würde ich gerne einen haben, mit dem ich ca. (500g-1kg) die Woche zuneheme. Ich esse vorallem gerne zum Frühstück und Abends, bzw. nach dem Abendessen viel. (Neige auch zu Fressanfällen mit anschließendem erbrechen)

Wenn jemand einen Plan hätte würde ich mich sehr freuen. Danke schonmal 😉😊

...zur Frage

Zunahme nach magersucht, Probleme

Hallo, Ich war magersüchtig und habe dann angefangen wieder normal zu essen. Zwar begann das in den ersten drei Tagen mit je einem fressanfall, aber danach hab ich relativ normal gegessen. Ich habe die erste Zeit weing zugenommen und hab auch mehr gegessen dann hab ich den tagesbedarf ausgerechnet und hab mich daran Gehalten aber immer weiter und weiter zugenommen und das obwohl ich wieder weniger also den tagesbedarf gegessen hatte. Ich habe in der magersucht nie mehr als 80 gr kohlenhydrate gegessen und nun esse ich zwar sehr viel (200-250) gr kohlenhydrate pro Tag aber nicht über meinen kalorien Bedarf. Sollte ich wieder azf die Kohlenhydrate schauen. Ich habe auch sehr viel in kurzer Zeit zugenommen und es stoppt nicht. Kann das jemand mir erklären? Wieviel zunahme ist normal? Ich habe auch das Gefühl das sich alles nur am Bauch ansetzt.. Kann ich etwas tun damit es sich verteilt? Ist das nirmal das man auch emotional sehr wackelig ist? Danke schoneinmal für eure Antworten

...zur Frage

Wird meine Essstörung wieder schlimmer?

Hallo ich bin ein Mädchen und habe seit ca April 2016 Magersucht. August habe ich das dann erkannt und habe auch sofort dagegen gesteuert. Seitdem bin ich in Therapie, ich esse wieder normal viel bis mehr, als der Rest und ich habe auch wieder ein gesundes Gewicht erreicht (ich wiege mich jetzt aber seit einigen Wochen nicht mehr). Meine Laune hat sich wirklich extrem verbessert seit August und ich bin viel spontaner geworden und ich habe wirklich große Fortschritte gemacht. Allerdings ist es in letzter Zeit so, dass ich darauf achte ziemlich gesund zu essen (ich habe die letzten Monate sehr sehr viel ungesundes wie Schokolade, Fast Food etc gegessen). Das heißt viel Obst und Gemüse, Nüsse, Reis, Nudeln und selbst kochen. Außerdem esse ich inzwischen nach dem Mittagessen und Abendessen nur noch einen Nachtisch, der auch meistens nicht mehr aus Schokolade, sondern eher aus Müsliriegeln oder Joghurt besteht (ich esse natürlich immer noch meistens täglich einmal was schokoladiges, aber bis vor Kurzem habe ich vor allem nach dem Abendessen mehrere Nachtische gehabt und hast auch ziemlichen Heißhunger). Jetzt mache ich das alles eben nicht mehr. Und ich weiß halt nicht ob das daran liegt, dass sich mein Heißhunger ein bisschen gelegt hat (allerdings ist es trotzdem oft so, dass ich nach dem Essen noch Lust auf Schokolade oder so hätte, ich aber irgendwie physikalisch nicht mehr so viel in mich rein bekomme (was echt komisch ist, es ist auch erst seit einer Woche ca so, dass ich so schnell voll bin)). Aber ich esse trotzdem alles, was gekocht wird (also ich esse auch bei Milchreis oder Lasagne oder so mit, also so wichtig ist mir das Gesunde dann anscheinend doch nicht) Oder ob es eben daran liegt das ich mich unterbewusst zügele, weil ich Angst habe noch mehr zuzunehmen oder dick zu werden oder was weiß ich. Mir ist schon klar, dass ihr das auch nicht besser wissen könnt als ich, aber was meint ihr dazu? Ich habe wirklich riesige Angst mit meinem Essverhalten rückfällig zu werden, ich will unbedingt gesund werden... Lg

...zur Frage

Magersucht und Klassenfahrt?

Liebe Community,

Ich habe eine Essstörung und bin deshalb seit kurzer Zeit in Psychologischer Betreuung. Genutzt hat es noch nichts und ich will eher noch mehr Abnehmen . Im März steht eine Klassenfahrt nach Berlin an und ich habe so eine große Angst davor. Meine Eltern und meine Kunstlehrerin wissen von meiner Es und meine Lehrerin auch davon, dass ich mich eine Zeit lang geritzt habe und immer noch täglich daran denke und mich regelrecht zwingen muss nicht wieder zur Klinge zu greifen. Sie sagen alle ich muss meinem Klassenlehrer, der mit auf die Klassenfahrt fährt, von meiner Es erzählen, da es eine wichtige Information ist. Muss ich das ? Muss er es wissen? In der Jugendherberge gibt es keine Waage und ich habe bereits jetzt tierisch Angst zuzunehmen.. aber noch viel schlimmer ist das Problem, dass ich nicht vor anderen Leuten essen kann. es geht einfach nicht, weil ich mich total beobachtet fühle und ich dann keinen Bissen runterkriege.. Im Moment esse ich abends eine Tasse Suppe und zwischendurch ein paar Salzstangen oder Nüsse, aber auch nur so ,dass es meine elter nicht sehen, da ich auch vor denen nicht mehr essen kann. Wie soll das auf der Klassenfahrt gehen? Was werden die anderen denken, wenn ich beim Essen nur neben denen sitze und nichts esse ?

Meine Lehrerin sagt, es wäre am Besten wenn ich es selbst meinem Klassenlehrer anvertraue,aber ich weiß nicht ob ich das schaffe.. Ich fürchte mich davor, dass er mich nicht ernst nimmt, da ich nur ganz leicht untergewichtig bin.

Was sagt ihr soll ich es ihm sagen oder besser meine Eltern ? Muss er davon in kenntnis gesetzt werden ?

Danke schonmal♥

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?