magerquark beim abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Magerquark schadet nicht und du nimmst ja bestimmt außer Quark auch noch andere Lebensmittel zu dir, es kommt auf den Gesamtumsatz (Bedarf) an, den du zu dir nimmst...gutes Gelingen :-)

Nun um Muskeln aufzubauen braucht es eiweißreiche Nahrung. Das muss aber auch nicht ins extreme gehen bei Hobbysportlern die nicht auf Stoff sind. Magerquark an sich ist gut, sowohl zum Aufbauen als auch zum Abnehmen. Eiweiß sättigt generell gut und schützt bei einer Diät ein wenig die Muskeln, denn der Körper brauch bestimmte Aminosäuren, die er selbst nicht herstellen kann. Wenn sie nicht neu reinkommen, dann nimmt er sich sie eben dort wo er sie hat.

Leider ist das ganze nicht so einseitig. Zum Abnehmen benötigst du ein Kaloriendefizit, dabei nimmst du aber auch an Muskelmasse ab. Das kannst du über eine entsprechende Eiweißzuvor und Training zwar etwas mindern, rein Fett abzunehmen ist aber ohne Messer nicht möglich.

Ebenso siehts beim Aufbau aus, hier brauchst du ein Kalorienüberschuss und Überraschung, du wirst auch etwas Fett aufbauen.

In der Regel tut man das im Fitnessbereich so, dass man sich allgemein eiweißreich ernährt und in der Diät die Kohlenhydrate reduziert und sie beim Aufbauen wieder höher setzt, ist halt quasi der einfachste weg eine hohe eiweißzuvor zu gewährleisten und in der Diät halbwegs satt zu sein.

Letztlich ist die reine Gewichtsab oder -zunahme aber eine Sache der Kalorien. Du könntest auch mit Schokolade abnehmen oder mit Reiswaffeln zunehmen, wenn die jeweilige Menge ein Kaloriendefizit bzw. überschuss erzeugt.

Magerquark fördert eher das Abnehmen, es hat ja auch nicht sonderlich viele Kalorien.

Wenn du zunehmen willst solltest du statt Magerquark lieber Haferflocken essen, z.B. zum Frühstück 150g Haferflocken mit 200 ml Milch und dazu Obst reinmischen wenn du willst (nennt man glaub Haferpüree/kleie oder so). Damit nimmt man eher zu da dieses Haferpüree alleine schon 700-800 kcal hat.

wenn du den muskelaufbau stärken willst empfehle ich dir eher etwas proteinreicheres zu dir zu nehmen... ernähre dich auch von fleisch etc. magerquark hat zu wenige kalorien.... das ist nur was für models ;)

Magerquark ist eine tolle Sache. Er hat wenig Kalorien und sorgt für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Die hohe Anzahl an Proteinen ist wiederum ein großer Vorteil. Nur der Geschmack ist nicht so glanzvoll.

Das ist als würdest du Fragen, ob du mit nur einer Saite Gitarre spielen kannst. Es kommt auf dein Gesamternährungs- Trainings und Erholungskonzept an. Bist du Softgainer? Hardgainer?

ich hab mit magerquark in einem Monat 7 kg abgenommen :)

Was möchtest Du wissen?