Magenspieglung beim Hund

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

7,5 Stunden sind schon viel. Gib ihr mal mit deinem Finger etwas Wasser auf Nase und Zunge. Wenn sie schlabbert, kannst du ruhig noch ein wenig mehr geben. Hat meinem auch immer auf die Beine geholfen. Vergiss aber nicht, das dein Hund sich jetzt ziemlich erschlagen fühlt. (Ähnlich, wie ein Kater beim Menschen) Also alles langsam angehen. Morgen müsste sie wieder einigermaßen Fit sein.

Trixi72 10.09.2014, 10:23

Danke, für das Sternchen

0

Leg Dich bitte zu Deinem Hund und sorg dafür, dass er ein kuschliges Plätzchen hat. Falls er den Urin nicht halten kann, einfach noch ein altes Handtuch drunterlegen. Du solltest im Raum außerdem für Ruhe sorgen. Tiere die eine Narkose erhalten haben, sind in der Aufwachphase sehr geräuschempfindlich. Dieses Fiepen und wimmern ist normal., ist halt eine Folge der Narkose.

Ruf besser nochmal beim TA an und schildere die Situation. Ansonsten sorge dafür, daß sie noch nicht aufsteht und versuche ihre Zunge mit Wasser zu benetzen. Kümmere Dich und sprich in leisem, sanften Tonfall mit ihr, so daß sie im Vertrauen auf Dich ruhiger wird.

Dann wird die Betäubung schon sehr Stark gewesen sein.Rufe doch den Tierarzt noch mal an und frage Ihn.Aber ich kann mir vorstellen das der Hund nach daran zu leiden hat.Ich setze mich bei meinem Hund immer auf den Boden und tröste Ihn.Du musst auch Geduld haben.Gute Besserung.

Inzwischen müsste es dem Tier etwas besser gehen.

Was möchtest Du wissen?