magenspiegelung mit beruhigungsspritze- bekommt man was mit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man bekommt ein Spray in den Mund zur Rachenbetäubung, Sauerstoff per Nasenbrille, die Vitalzeichen wie Sauerstoffgehalt werden permanent überwacht. Mit dem Beruhigungsmittel, was du über die Vene bekommst, kriegt du das alles nicht so richtig mit. Midazolam/ Dormicum wurde den Patienten gegeben. Sobald sie merken, dass du unruhiger wirst, geben die dir was nach...du bist immer unter Aufsicht und die Kollegen aus der Endoskopieabteilung arbeiten routiniert und sind eingespielt/ erfahren.Alles Liebe.

das ist nicht schlimm, vergiss deine Angst. Die Spritze betäubt so gut, dass du während der Zeit wie in einer Narkose schläfst.

Ich habe die Magenspiegelung schon 3 mal gemacht nur mit Spray in den Hals als Betäubung. Du bekommst zwar mit, dass du den Schlauch schluckst, doch ist es mit gutem regelmäßigen Atmen gut zu überstehen. Ich habe es nur deshalb gemacht, weil ich niemanden zum abholen hatte und ich kein Taxi bezahlen wollte. Außerdem fühlst du dich hinterher besser als nach der Spritze, ich konnte danach wieder Fahrradfahren. Viel Glück und Segen für dich.

Du brauchst keine Angst zu haben. Durch die Beruhigungsspritze döst man leicht ein und bekommt nichts mit. Ich habe schon selbst bei vielen Magenspiegelungen assistiert (bin Krankenschwester) und die Patienten fragen immer : "Wann gehts denn los?", obwohl die Spiegelung schon durchgeführt wurde. Es gibt sogar einige Leute, die sich gar nichts zur Beruhigung geben lassen, auch das ist möglich. Eine Magenspiegeung tut nicht weh, etwas unangenehm kann lediglich das Schlucken des (sehr dünnen) Schlauchs sein. Aber davon bekommst Du mit dem Beruhigungsmittel so gut wie nichts mit. Du brauchst also wirklich keine Angst zu haben! Liebe Grüße und alles Gute für Freitag!

ich hatte gestern eine Magenspiegelung. Trotz der Beruhigungsspritze hab ich alles zu 100% mitbekommen. Es war die Hölle! Die wohl schlimmste Untersuchung. Die ganze Zeit am würgen etc. NUR NOCH MIT VOLLNARKOSE. Eine absolut erniedrigende Sache die es in der heutigen Zeit mit den ganzen modernen Medikamenten die es gibt nicht mehr braucht. Vollnarkose und weg...

0

also bei mir (im krankenhaus) bekam ich eine kurznarkose. ich merkte noch wie die mir den schlauch reinschiebten würg, wollte mich dagegen wehren, und dann wurde ich wach und die sagten, wir sind fertig.

Was meinst Du, wie oft ich schon eine Magenspiegelung bekam? (Im Durchschnitt bekomme ich alle 3-4 Monate eine wegen Erkrankung) Und ich bekomme nur sehr selten eine Beruhigungsspritze, meist mache ich es sogar ohne. Und ich halte es auch aus ...

Magenspiegelung tut nicht weh.Man muß vielleicht etwas würgen, aber wenn man abgelenkt wird, bei mir hat eine Schwester dauernd geredet, merkt man nichts.

Was möchtest Du wissen?