Magenspiegelung - Betäubung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist alles halb so schlimm... ich hatte schon drei Spiegelungen und glaube mir - den kleinen Pieks hältst du aus. Du musst dir nur dabei sagen wie es ohne Beruhigungsmittel wäre - ziemlich fies nämlich. Mochte ich nicht haben. Und wenn die Praxis gut ist, dann wirst du wirklich nett abgelenkt - der Arzt fragt dich über bestimmte Sachen aus und die Schwester bereitet alles vor und gibt dir ganz nebenbei die Spritze.

Von der Betäubung selber wird dir alles ziemlich schnell egal. Wenn man das auch mal so zwischendurch auf den Arbeit haben könnte... aber natürlich ohne Spiegelung :-))

Um Schmerzen während der Spiegelung zu vermeiden wird dir in der Regel noch ein Betäubungsspray in den Rachen gesprüht, das schmerzunempfindlich macht.

Und wenn alles vorbei ist und die Narkose nachlässt, dann kannst du dich noch nicht mal richtig dran erinnern.

Nimm dir nur jemanden mit, der dich anschließend heim fährt, denn Auto oder Rad fahren würde ich direkt im Anschluss nicht empfehlen.

Auf jeden Fall viel Erfolg bei deiner Spiegelung und keine Angst - du schaffst das schon :-))

daaaanke für die liebe antwort ja meine mutter wird mich denk ich hin fahren und wieder holen

0
@indianrose

Gerne... Alles Gute dabei. Am Besten während der Spiegelung an irgendetwas anderes schönes denken, z.B. Urlaub, Strand, etc.... hilft auch. Was auch ganz hilfreich war - in der Praxis in der ich war lief im Hintergrund ganz leise Entspannungsmusik. Vielleicht kannst du ja über einen MP3-Player was zur Ablenkung hören wenn das bei dir nicht so sein sollte.

Alles Gute,

Jens

0

wenn ich das hier wieder lese...Narkose bei Gastro,manmanman,natürlich bekommt kein Mensch eine Narkose,wäre doch auch ein zu grosses Risiko,bei einem kleinen Eingriff,wie einer Gastroskopie.Es wird die Rachenschleimhaut mit Lokalanaesthetikum eingesprüht und manchmal KANN man ein Beruhigungsmittel geben,hat so gar nichts mit Narkose zu tun!Bitte nur sach- und fach gerecht Infos weitergeben,oder den Mund halten!!!

Hihi, hab grade Dein Profil gelesen: Bin lebensfroh und lustig,manchmal ein wenig sarkastisch, jedoch oft geduldig und freundlich.

Hihi, sehr geduldig und freundlich, muß ich schon sagen! ; )

0

Hi Tessa13. Leg doch nicht alles auf die Goldwaage. Es ist wie eine leichte Narkose, man bekommt gar nichts mit - höchstens schemenhaft ein paar Bilder, aber kein Empfinden. Habe das nun schon 2 x hinter mir und es war ein Spaziergang. Und es ist nicht nur 'manchmal' - sondern heute wird das (jedenfalls in der Schweiz) normalerweise so gemacht. Und hier hast du nun eine 'sach'gerechte Antwort. LG-Noona

0
@Noona

ich hatte gestern eine Magenspiegelung. Trotz der Beruhigungsspritze hab ich alles zu 100% mitbekommen. Es war die Hölle! Die wohl schlimmste Untersuchung. Die ganze Zeit am würgen etc. NUR NOCH MIT VOLLNARKOSE. Eine absolut erniedrigende Sache die es in der heutigen Zeit mit den ganzen modernen Medikamenten die es gibt nicht mehr braucht. Vollnarkose und weg...

0

Hi indianrose. Mach dir keine Gedanken. Es ist nicht schlimmer als Blut abzunehmen. Du bekommst eine kleine Narkose (ist heute so üblich - Gott sei Dank) und erst noch einen Spray in den Hals. Ich hatte schon 2 Magenspiegelungen und habe eine wahnsinns Angst vor Spritzen und auch vor Schmerzen (habe zu viel erlebt). Und ich sage dir - echt - es war ein Kinderspiel. Ich hatte nicht mal ein Kratzen im Hals danach. Also brauchst keine Angst zu haben. Was noch wichtig ist: dem Arzt sagen, dass man Angst hat - er ist dann noch subtiler mit einem.

Viel Glück und lieber Gruss - Noona

danke für deine liebe antwort---- jetzt bin ich beruhigt

0

Was möchtest Du wissen?