Magensonde (NG ab wann)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Fragen kannst du, ich gehe mal davon aus der entsprechende Arzt kennt deine Problematik. Die Frage ist wohl eher, ob die Kasse das zahlt, da kenne ich mich nicht aus. Ich kann mir eher vorstellen dass du eine Infusion bekommst.

Ich finde es übrigens gut, dass du das Problem angehst und dich um einen Klinikplatz bemühst! Ich wünsche dir alles Gute!

LenaSwim 31.08.2014, 14:13

Danke :) Weißt du zufällig wie teuer sowas ist? Ich mein die Sonde an sich ist ja nicht teuer aber ich weiß ja nicht wie viel die Ärzte kosten die sie legen ..

0
anniegirl80 31.08.2014, 19:20
@LenaSwim

Frag die Krankenkasse. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: Der Schlauch geht durch die Nase, was ich mir sehr unangenehm im Alltag vorstelle. Aber vielleicht brauchst du das nur für einmal? Die teure Alternative ist eine PEG-Sonde, damit hast du dann aber dauerhaft ein Loch in der Bauchdecke und viel Arbeit mit der Pflege weil das dann ähnlich wie eine offene Wunde ist. Die wird bei dir wohl nicht gelegt werden.

Ich rate dir also, überdenke die Idee mit der Sonde nochmal und bespreche das mit einem Arzt. Zu dem musst du ja sowieso und nur er kann dich wirklich kompetent beraten.

0

Anscheinend ist deine Situation momentan lebensbedrohlich, wenn den Blutbild schlecht aussieht. Deswegen nur mut-das ist völlig legitim, dass du deinen Arzt fragst. Ich finde das sogar echt gut, dass der Vorschlag von dir kommt…alles gute.

LenaSwim 31.08.2014, 14:11

Danke für deine Antwort :) Also meinst du ich kann einfach mal nachfragen ?

0

Was möchtest Du wissen?