Magenschmerzen vom abnehmen?

10 Antworten

Hey, das ist ganz normal dein Körper muss sich erst mal an die umstellung gewöhnen, und dadurch das dein magen kleiner wird ist es normal wenn hin und wieder bauchschmerzen oder krämpfe entstehen. Allerdings wenn in 2-3 monaten die sympthome immernoch auftreten würde ich dir raten zum arzt zu gehen, hoffe ich konnte weite helfen

Was isst du denn? Isst du das Gleiche wie vorher, nur weniger (= FDH), oder isst du jetzt andere (angeblich gesündere) Sachen?

bei ungesunden sachen mach ich FDH :D

und bei den gesunden ess ich soviel bis ich satt bin :)

Aber halte alles in grenzen und weiß wann schluss ist.. das konnte ich früher nicht. hab jetzt insgesamt 19 kg abgenommen und muss noch weitere 27 abnehmen. bin eig voll gut dabei :))) aber diese Magenschmerzen (vorallem morgens) haben mir sorgen gemacht... aber ich denke wircklich, dass das vom nichts essen kommt.. bin viel unterwegs (morgens arbeiten, danach direkt zur schule bis 22.15 Uhr) da bleibt nicht viel zeit zum kochen und essen :(

0
@valletinchen

Vielleicht kommt es von den gesunden sachen. Die gesunden Sachen haben nämlich oft die Eigenschaft, dass sie in Wirklichkeit ungesund sind. Zum Beispiel Vollkorn. Es heißt immer, das Zeug sei gesund, dabei ruinieren sich viele Menschen damit die Verdauungsorgane.

0

Hunger?

Der kann auch Magenschmerzen verursachen.

Was der Kalorienverbrauch beim Sport anbelangt: der wird höher geschätzt, als er für Freizeitsportler wirklich ist. Dennoch ist Bewegung (egal welcher Art) gut für den Stoffwechsel.

Was möchtest Du wissen?