Magenschmerzen bei Schmerzmitteln: Alternative Zäpfchen?

4 Antworten

Schlucke vor jeder Tablete eine halbe Std vorher eine OMEP, die kleidet die Magenschleimhaut aus. Ansonsten ist die Zäpf.chen Idee gut, dann kommen die Wirkstoffe unter Umgehung des Magens in den Körper !

Ich muß auch seid Jahren Schmerzmittel nehmen und hatte die gleichen Probleme weder auf Kapseln noch auf Zäpfchen umsteigen denn dann bekommst du Darm-probleme besser VORjeder tablette 2 magenkautabletten nehmen,das sin die die auch gegen Sodbrennen helfen dann hast du garantiert keine Probleme mehr Alles Gute!

Solange die "Magenkautabletten" pflanzlich sind, ist es okay. Aber zusätzlich noch mehr Chemie, insbesondere "Antazida" (z.B. Talcid) auf Dauer zu nehmen, ist nicht zu empfehlen.

0

Es ist fraglich, ob das hilft. Versuchen würde ich es. Das Problem ist, dass die Magenschleimhaut bedingt durch den Wirkmechanismus von Ibuprofen immer angegriffen wird, auch wenn das Medikament nicht über den Magen in den Körper kam. Hier Infos dazu hier: http://medctr.de/index.php?page=ana

Kleine Schwester (9) hat Fieber was tun?

Meine kleine Schwester (9) ist für ein paar tage bei mir (19) zu Besuch weil meine Eltern im Urlaub sind nun hat sie zwischen 39 und 40 Grad Fieber.Was soll ich tun?

...zur Frage

Blinddarmentzündung ohne anzeichen im blut?!

Hallo! Ich habe seid Mittwoch starke schmerzen im rechten unterbauch und übelkeit(zwischendurch auch magenschmerzen)!Erstmal haben sie leicht angefangen aber jetzt sind sie sehr stark.der schmerz ist drückend und sticht immer wieder...heute war deswegen schon beim arzt und erstmal sprich alles für blinddarmentzündung(loslassschmerz und schmerzen beim bein zum bauch ziehen)allerdings haben sie einen schnellbluttest gemacht und es spricht nicht für eine entzündung!!deswegen meinte sie es sei eine blinddarmreizung und hat mich mich mit ibuprofen nach hause geschickt,aber ibu hilft garnicht gegen die schmerzen!sie meinte ich sollte ins krankehaus wenn ich fieber bekomme oder die schmerzen zu stark werden... Gibt es auch blinddarmentzündung ohne entzündunsanzeichen im blut und muss ichmit blinddarmreizung ins krankenhaus?? Danke!

...zur Frage

CRMO - Erfahrungen?

Hey :) Ich habe seit ca 3 Jahren CRMO (chronisch rezidivierende multiple Osteomyelitis), autoimmun ausgelöst. Bei mir ist die Entzündung über die Wachstumsfugen in die Gelenke gelangt. Da ich 15 bin, sind die Wachstumsfugen noch nicht zugewachsen.. Ich nehme seit 3 Jahren fast durchgehend Diclofenac oder Ibuprofen. Im Moment Ibuprofen 3x täglich... Bei mir vermuten die Ärzte, dass es weggeht, wenn ich erwachsen bin.. Jetzt meine Frage: Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht und wie lange hat das bei euch gedauert bis es wieder wegging? Hattet ihr danach noch Probleme damit oder war es dann komplett weg? Ich würde mich über Antworten freuen! Liebe Grüße :)

...zur Frage

Was kann man tun, wenn die Zäpfchen im Gaumen nach einer Mandeloperation geschwollen sind?

Hi Community,

wie oben beschrieben, mein Zäpfchen im Gaumen ist angeschwollen. Sogar so stark, das es auf der Zunge liegt. Wenn ich schlafen will oder mich hinlege und ganz entspannt atme, fühlt es sich dauernd an, als wäre eine Suppe hinter der Zunge, kurz vor der Luftröhre und dementsprechend schlucke ich auch.

Das Problem ist, ich habe höllische Schmerzen, da ich am Donnerstag letzte Woche eine Mandel-OP hatte! Was kann man gegen die Schwellung tun?

Mein ganzer Nacken ist schon verspannt!!!

hilfreichste Antwort wird ausgezeichnet!

...zur Frage

Patentex oval wer hat Erfahrungen damit?

Hallo, durch meinen hohen Blutdruck kann ich keine Pille mehr nehmen, deswegen schaue ich mich gerade nach anderen Verhütungsmethoden um. Kondom ist klar, aber was kann ich noch nehmen, was meinen Körper nicht belastet??? Habe jetzt diese Zäpfchen Patentex oval gefunden. Sind sie zuverlässig??? Beeinflussen sie meinen Blutdruck??? Wer hat Erfahrungen damit und kann mir seine Erfahrungen schreiben?? Vielen Dank im voraus!! LG

...zur Frage

Baby beim Fieber ausschwitzen warm einpacken?

Meine kleine ist jetzt 6 Monate alt und hatte seid heute morgen Fieber. Sie war sehr quengelig und ich habe gemerkt dass es ihr nicht gut geht deswegen habe ich ihr ein Zäpfchen schon bei 38,8 gegeben. So gegen 20 Uhr ist es wieder schlimmer geworden sie hat richtig arg geweint ich könnte sie nichtmal hinlegen. Hab ihr dann noch ein Zäpfchen gegeben. Danach hat sie die ganze Flasche leer getrunken und ist eingeschlafen. Ich habe leider kein Auto und mein Mann ist arbeiten deswegen habe ich in der Kinderklinik angerufen die haben mir gesagt ich solle abwarten ob das Fieber runter geht und falls nicht oder wenn sie nochmal schreit solle ich kommen. Ich will die kleine jetzt nicht wecken aber sie ist nicht mehr heiß, deswegen Messe ich erst wieder wenn sie ihre Flasche bekommt. Ich habe ihr vorhin noch einen Langarm body und einen flauschigen Pyjama angezogen nur schwitzt sie jetzt ziemlich und ich weiß nicht ob ich sie in ihren Schlafsack tun soll oder lieber nicht, nicht dass es ihr zu heiß wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?