Magenschleimhautentzündung wegen Schule?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Medizin vollkommen egal ob pflanzlich oder chemisch ist hier vollkommen fehl am Platz. Das lindert oder behebt die Symptome der Auslöser besteht weiterhin und hat weiterhin, trotz unterdrückter Symptome, erheblich Schadwirkung. Hier muss der Stressor beseitigt werden. Das ist leichter gesagt als getan weil man nicht einfach weichen kann. Ein Gespräch mit den Lehrern, ein Schulwechsel oder ein Coaching bei einem Heilpraktiker für Psychotherapie könnte den Stressor minimieren oder im Idealfall ausschalten. Persönliche Gespräche und ständige Gesprächsbereitschaft, ohne "Behandlungsabsicht", könnten vll. auch schon etwas bringen. Warum steht er in der Schule unter Druck ? Mobbing oder Leistungsdruck ?

Da hilft keine Homöopathie, sondern eine Schulpsychologische Beratungsstelle, die es sicher auch in eurem Kreis gibt. Diese Leute sind geschult dafür, das Problem des Übels herauszufinden, und können euch helfen, die Schulprobleme in den Griff zu bekommen. Egal, ob es jetzt Ärger mit irgendwelchen Leuten, oder schlechte Noten sind. Die wissen immer Rat. Denn deinem Sohn geht es ja offensichtlich in der Schule schlecht, deswegen hat er wohl die Magenschmerzen. Aber man soll ja die Ursache bekämpfen, und dann gehen auch die Schmerzen. Ich war selbst mit meinem Sohn auf so einer Beratungsstelle, und kann es dir nur wärmstens ans Herz legen :o).

Wenn er sich ständig überfordert fühlt, ist es vielleicht nicht die rictige Schulform für ihn. Kann es psychisch bedingt sein, weil er von Mitschülern geärgert oder von Lehrern missverstanden wird? Rede mit ihm.

Du musst die Ursache bekämpfen und nicht mit irgendwelchen Mittelchen verstecken.

Vielleicht ist ber überfordert,wenn er aufs Gymnasium geht , schick ihn auf die Realschule

Was möchtest Du wissen?