Magenschleimhautentzündung was essen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann das nur aus der Gegensicht beantworten:

Hatte vor Jahren mal eine MSE und damals hat mir der Arzt gesagt, dass im Prinzip alles schädlich ist, was zuviel Magensäure produziert, denn die greift Deine Schleimhaut an und verursacht die Schmerzen.

Dabei ist auch das Trinken wichtig. Nicht gut ist z.B. Orangensaft, denn der hat viel Fruchtsäure. Also alles vermeiden, was "sauer" ist. Ebenso ist aber auch Zucker, Fett und Alkohol ein Problem.

Du kannst im Prinzip alles essen, nur solltest Du bei "sauer", Zucker, Fett und Alkohol reduzieren oder wenn Du die Möglichkeit hast, diese Sachen komplett weglassen.

Beispiel: Anstatt einem Rahmspinat würde ich Blattspinat ohne Rahm (Sahne) nehmen.

Möglichst kein Obst (vor allem Südfrüchte), das dies oftmals viel Fruchtsäure enthält. Genauso solltest du auf Essig verzichten, auf Alkohol, Kaffee, schwarzen Tee und Zigaretten sowie auf kohlensäurehaltige Getränke - dazu zählt auch Mineralwasser.

Wichtig ist auch, besonders gut zu kauen um dem Magen schonmal Arbeit abzunehmen. Vorsicht bei scharfen Gewürzen wie Chili, Pfeffer, Wasabi oder Ingwer

Kein Kaffee, kein Alkohol, keine scharfen und sauren Sachen, rohes Obst..........Am besten machst du morgens eine Rollkur mit Kamillentee. Tasse Tee trinken, dann jeweils 5 Minuten auf jeder Körperseite liegen bleiben. So kleidet der Tee die Magenwände aus und schützt sie. Zum ersten Frühstück Haferflocken mit WAsser aufkochen. Muss nicht viel sein, aber es hilft ungemein.

Baccogirl 19.06.2011, 14:58

Ich hasse Kamillentee :-(...

0

Um der Magenschleimhautentzündung bei zu kommen und regenerieren, gibts in der Apoteke Magnesium in Flüssigkeitsform und Tablettenform als Magenmittel.

Gibts nicht ohne weiteres auf Rezept

L. G. Aral59

Baccogirl 19.06.2011, 15:00

Hilft das nicht bei Wadenkrämpfen ??!!

0
Aral59 19.06.2011, 21:11
@Baccogirl

Neu ich meine schon Flüssigmagnesium für die Magenscheimhaut in kleinen Beutelchen und die gibts in der Apotheke und das hilft sehr schnell, sollte aber noch einige Tage eingnommen werden bis die Entzündung abgeklungen ist eingenommen werden.

Wünsche schnelle Besserung

Sicher gibt es Narungsergänzungsmittel wie Magnesium für Magnesiummangel und ist zum ausgleich der Mangelerscheinung zum einnehmen, hat aber nichts mit den Mittel zutun.

L. G. Aral

0
Baccogirl 22.06.2011, 12:56
@Aral59

ich glaube sie meinte sowas wie Maloxan oder Rennie...

0

Scherz:

Früher (also so bis vor 20 Jahren) hätt ich gesagt: Iss viel Zahnpasta. Damals war da noch nicht so viel Chemie drin, dafür aber mehr Gips. Der bindet die Magensäure. Das war das Renny für die armen Leute ;-)

Nichts Scharfes, nichts scharf angebratenes, kein sehr säurehaltiges Obst wie Ananas oder Zitrusfrüchte. Keinen Kaffee, keinen schwarzen Tee.

Haferschleim,Kamillentee und Zwieback

Baccogirl|vor einer Stunde

ich glaube sie meinte sowas wie Maloxan oder Rennie...

Genau das Magenmittel meinte ich, mir ist der Namen nicht mehr eingefallen.

Gute besserung

L. G. Aral59

Was möchtest Du wissen?