Magenkrebs oder einfach nur Stress?

7 Antworten

Also ganz ruhig. Ich denke nicht, dass du Magenkrebs hast. Du schreibst du schreibst Klausuren, also nehme ich an, dass du in deinen 20ern bist. Du bist für Krebs viel zu jung, aber vielleicht hast du einfach einen Reizmagen oder Stress schlägt dir auf den Magen. Jeder reagiert bei Stress anders. Lass ein großes Blutbild machen und warte ab, wie es dir ohne Stress und Klausuren geht. Sind die Symptome noch immer da, wäre eine Magenspiegelung angebracht. Alles Gute.

Blutbild wurde erstellt, alles in Ordnung. Und danke für die Hilfe :)

0

Solange Du dich noch mit Klausuren beschäftigst, wirst Du ja wohl noch nicht das Alter erreicht haben, bei dem man auch schon vordergründig an Magenkrebs denken muss. Und dass sich beim Ultraschall nichts gezeigt hat, ist schon mal positiv zu werten. Vielleicht bist nun aber selbst mal an der Reihe mit den Recherchen. Wie sieht´s denn mit deiner Ernährung aus? Wie ist dein Tagesablauf geregelt? Gönnst Du dir denn den nötigen Schlaf? Betreibst Du Sport? Schau einfach mal, was dem Auftreten dieser Symptome womöglich vorausgeht. Womöglich läuft das Ganze nur auf einen "Reizmagen" hinaus bei dem sich die Anzeichen auch recht unterschiedlich bemerkbar machen.

Der Arzt wird doch im Zusammenhang mit dem befundlosen Ultraschall gewiss schon etwas in dieser Richtung angedeutet haben (?)

In den Befund hat er geschrieben, dass es eine Funktionsstörung ist, was mich jedoch nicht sehr beruhigt hat. Was die Ernährung betrifft, ist es meistens so, dass ich morgens und abends richtig esse, mittags ist es eher unregelmäßig, da man, wenn man in der Uni ist, keine geregelten Zeiten für das Essen hat. Ausreichend Schlaf habe ich auf keinen Fall, bin Jura Student und da muss man ja sehr viel lernen, deshalb sind es meistens ca 6 Stunden. Und ja, ich treibe Sport, jedoch nicht sehr viel in der Woche, da mir einfach die Zeit fehlt.

0
@mrtim1234

Dann hat (orientiert an dieser Beschreibung) diese Funktionsstörung bzw. Funktionsbeeinträchtigung ja schon mal in einer Richtung eine Ursache. Und nun solltest Du eben mal deinen Arzt fragen, was er da in medik. Hinsicht empfiehlt. Mehr als ein Magen schonendes Mittelchen und ein paar Ernährungsempfehlungen hinsichtl Kostform wird´s nicht sein. Denn Deinen Lerndruck kann er Dir ja auch nicht nehmen.

0

Hallo mrtim

die andeen haben ja schon viel zutreffendes gesagt (z.B. dass die Wahrscherinlichkeit einer Krebserkrankung GANZ gering ist, wenn du diese Symptome schon länger hast, dann aber beiim Ultraschall nichts festgestellt wurde. Das sollte dich etwas beruihigen, hoffentlich).

Aber man hier noch etwas mehr differenzieren: Du schreibst .... 'in Kombination mit Aufstoßen' . Das können nun 2 verschiedene Sysmptome sein: (i) Schluckauf oder (ii) 'sauer Aufstoßen' (?). Wenn das letztere der Fall ist, nennt man das 'Reflux' und Du findest hier genaueres: http://www.eesom.com/go/8QJMBBKN1K7CT6IOVXQY716I50OMKQGL

Wenn es aber kein saurers A. ist, sondern der Druck im Oberbauch und das Aufstoßen, dann spricht einiges dafür, dass es vielleicht wirklich durch den Stress bedingt. Ich würde an Deiner Stelle (wenn es nicht zu schlimm ist), genau beobachten WANN es wie auftritt (Uhrzeit, Zusammenhang mit Essen, Zusammenhang mit anderen Umständen, z.B. Prüfungen, Tests usw), dieses dokumentieren und auch beim Arzt eine Gastroskopie 'bestellen'. Es ist immer gut, wenn man sowas abklären lässt, und wenn es dazu dient, schwere Erkrankungen auszuschließen.

Wenn es ganz schlimm ist, würde Dein Arzt Dich untersuchen 'müssen' (als Notfall); aber das sollte man auch wirklich dafür reservieren. Zurzeit sind Deine Symptome, so wie Du sie schilderst, sicher kein Notfall, sollten aber dann abgekärt werden, wenn sie bestehen bleiben.

wünsche gute Besserung und viel Erfolg beim Studieren EHECK

Ist ganz normales aufstoßen ohne dass etwas mit hoch kommt bzw auch kein saures aufstoßen. Kann das quasi auf Knopfdruck. Und danke!

0
@mrtim1234

ja, dann kann man etwas beruhigter sein. Nie vergessen: ein Drittel des Menchen ist die Seele....... , also Stress, ob gefühlter oder wie auch immer, hat seine Auswirkungen auf den Organismus. Was wichtig für Dich wäre, ist also zu versuchen, zu überlgen, ob bzw WAS Dich vielleicht stress / ärgert / belastet und dann die Stressoren besser in den Griff zu bekommen, so dass sie Dich nicht mehr belasten.

alles Gute weiterhin!

EHECK

0

Magenkrebs oder was ist das?

Bei mir haben damals die Magenschmerzen letztes jahr im November angefangen, bei mir wurden alle untersuchungen wie blutabnahme, stuhluntersuchung und ultraschall gemacht, alles war ok, eine Magenspiegelung sollte ich auch eigendlich gemacht haben, musste die allerdings absagen, da ich keine begleitperson hatte. Ab und zu achte ich auch sehr auf meinem Magen und da kommt es mir dan vor , als ob ich oberbauchschmerzen / Magenschmerzen habe bzw so ein druckgefühl, wirkliche starke schmerzen habe ich aber nie. außerdem habe ich öfter auch mal, vorallem am abend Rückenscmerzen die unter den schultern sind und ich habe gelesen das man bei magenkrebs auch rückenschmerzen bekommen kann, Und mir ist aufgefallen dass ich sehr viel gegessen habe letzte zeit und heute stand ich auf der wage mit nur 55 kg. ansonsten wog ich immer um die 60 kg und bei Magenkrebs nimmt ja auch ungewollt ab. Könnte das Magenkrebs sein? sollte ich noch eine Magenspiegelung machen? Ich bin übrigens 23 jahre und weiblich

Hab jetzt vorallem angst wehen dem gewichtsverlust -.-

...zur Frage

rückwirkend krankschreiben nach magenspiegelung?

Hallo Leute,

Ich hatte am Donnerstag eine Magenspiegelung und die Tage darauf starke Magenschmerzen. Ich war die Nächte aufgrund von Schmerzen immer wach und hab es am Freitag nicht mehr zum Arzt geschafft.

Würde mir der Arzt beispielsweise Montag eine Krankschreibung für Freitag und Samstag bescheinigen, also rückwirkend?

...zur Frage

MRT Oberbauch

Nach einer Magenspiegelung mit anschließendem Ultraschall vom Oberbauch soll nun ein MRT durchgeführt werden. Der Arzt hat keinerlei Auskunft gegeben. Auf dem Überweisungsschein steht: zwei Rundherde am Milzhilus

Was bedeutet das?

Das MRT ist erst am 11.03.. Ich bin fix und fertig.

...zur Frage

Geschützter Sex, Periode und nun ausbleiben der periode?

Hallo ich bin 18 Jahre alt. Ich habe einen 20 jährigem Freund. Wir hatten 4 tage vor meiner Periode geschützten sex mit dem kondom. Er meinte er sei nicht gekommen. Anschließend kam auch meine tage. Seitdem hatten wir überhaupt keinen mehr gehabt und uns auch nicht mehr bis auf einmal gesehen. Nun bin ich 11 Tage überfällig. Stattdessen habe ich gelben Ausfluss der unangenehm riecht. Ich hatte seit meiner letzten periode bis jetzt stress mit meinen besten Freundinnen und klausuren habe ich auch genügend geschrieben. Aber ich empfand das als nicht sehr schlimmen stress. Bin ich nun schwanger?

...zur Frage

Magenschleimhautentzündung - ein paar Fragen?

Hallo,

ich war (gerade) beim Arzt, der hat einen Ultraschall gemacht und mich nach meinen Symptomen gefragt (dass es etwas muskulöses ist, wie bisher vermutet, ist ziemlich ausgeschlossen). Nun hat er die Vermutung, dass ich (laut ihm eine HARMLOSE) Magenschleimhautentzündung habe. Ich habe mal im Internet gegoogelt und festgestellt, dass es mehrere Typen gibt (A, B, C). Eine Ursache wäre ja Helicobacter pylori, was ich "am liebsten hätte", denn bei den anderen hätte ich ja ein höheres Risiko an Magengeschwüren/Zwölffingerdarmgeschwüren (welche man beim Ultraschall nicht sieht, glaube ich) und selten sogar Magenkrebs. Am Freitag (29.04.) wird mir Blut abgenommen, an diesem Tag soll ich ebenfalls meine Stuhlprobe mitbringen. Außerdem soll ich zwei Tests wegen Laktose- und Fruktoseintoleranz machen. Ich habe nun Angst, dass ich den eher weniger harmloseren Typ habe, deshalb meine konkreten Fragen:

  • kann man ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür im Blut/Stuhl feststellen?
  • kann man überhaupt so ein Geschwür mit Ultraschall erkennen?
  • meint ihr, es wird evtl. bei mir, als 13-jähriger, zu einer Magenspiegelung kommen?
  • ich habe Pantoprazol 20mg verschrieben bekommen; was ist, wenn es evtl. doch keine Magenschleimhautentzündung ist und ich die Tabletten dennoch einnehme (ich soll erst Stuhl abfüllen und am Tag darauf sofort mit den Tabletten anfangen) - kann das irgendwie gefährlich werden, ohne Erkrankung?
  • die Schmerzen/Symptome habe ich schon (geschätzt nach Ostern/an Ostern) bekommen - es liegt für mich nahe, da dieses viele fettige, zuckerige Zeugs meinem Magen nicht gut getan hat und deshalb die Erkrankung kam (ich habe wirklich viel Fett und Zucker an Ostern und nach Ostern eingenommen) - kann es sein, dass dies die Ursache ist?

Danke für Eure Beantwortung. Übrigens: Darm, Harnblase, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase sowie Darmwirbel waren laut Arzt im Ultraschall in Ordnung.

...zur Frage

Angst nach Magenspiegelung

Hallo ich bin 16 und hatte vor am letzten mittwoch eine magenspiegelung war auch alles oke ..mein arzt hatte eine gewebeprobe genommen sagte man mir ,jetzt kommt das wovor ich angst habe ..magenkrebs ..hört sich zwar lächerlich an aber ich habe schon soviel davon gehört und gelesen die sympthome von magenkrebs sprechen zwar nicht auf mich außer die übelkeit ..jetzt die frage könnte es wirklich magenkrebs sein oder auch einfach nur eine magenschleimhaut entzündung oder so etwas ? Achja ich hatte eine magenspiegelung weil ich seit circa 2 monaten unter übelkeit leide ohne erbrechen mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?