Magenband OP kosten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist extrem teuer, ich habe mal gehört, dass die Kosten so bei € 10.000 aufwärts liegen, neben der Operation selbst, ist ja schon der Aufenthalt im KH kostspielig.

Zuvor würde ich erst mal versuchen, das ganze über die Krankenkasse zu finanzieren, in bestimmten Fällen geht das und ein Arzt sollte Dich beraten können oder Du wendest Dich mal direkt an Deine KK:

Also ich habe mir ein Magenband in Frankfurt legen lassen. Es war glaube ich in 2005. Ich habe dafür damals 6000 Euro gezahlt. Die Krankenkassen hatte es abgelehnt diese Kosten zu übernehmen. Nach einer schweren Depression war ich ziemlich dick geworden. Tja...... hat nichts geholfen, da ich dann vorwiegend die falschen Sachen gegessen habe. Brot, Fleisch, Nudeln etc. waren schmerzhaft zu essen, weil das Essen nicht gut rutschte und auch noch immer nicht rutscht.

Ich rate nur jedem von einem Magenband ab. Außer Kosten und Theater, weils mal wieder nicht rutscht...... ist nichts gewesen. Und dieses Nicht Rutschen bedeutet: wahnsinnige Schmerzen und schnellstens zur Toilette und übergeben.

Ich weiß von einer Frau aus meiner Stadt, die sich einen Bypass hat legen lassen. Ich habe sie immer beneidet, denn sie konnte essen was sie wollte, keine Schmerzen und kein nichts. In der letzten Woche habe ich durch Zufall gehört, dass sie große Schwierigkeiten hat und nun auch einen künstlichen Ausgang bekommen hat.

Auch bin ich in großer Sorge, wenn mit mir mal irgendwas gesundheitlich in die falsche Richtung läuft. Ich habe das Band auf eigenen Verantworutung legen lassen und was ist, wenn mit dem Ding mal etwas nicht mehr stimmt? Keine Krankenkasse muss dann die Kosten übernehmen.

Was möchtest Du wissen?