Magenbakterien Helicobacter pylori selberbehandeln?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe schon 2 magenspieglungen gemacht und 3x mal antibiotika therapie gemacht und die bakterien verschwinden nicht. 

Bist du noch nie auf die Idee gekommen, dass das Bakterium gar nicht Ursache der Krankheit ist, sondern eine Folge?

Bakterien sind unter anderem die Müllabfuhr der Natur. Sie treten immer in Erscheinung, wenn es darum geht, Biosubstanzen abzubauen und zu entsorgen. Und bei entzündlichen Reaktionen haben sie einiges zu tun.

Gibt es keine andere möglichkeit diese bakterien los zu werden?

Natürlich, aber die Bakterien sind nicht dein Problem. Dein Problem ist die Magenschleimhautentzündung. Finde deren Ursachen und stelle sie ab, dann verschwinden auch die Bakterien.

Magenschleimhautentzündungen sind in der Regel ernährungsbedingt, entstehen aber auch durch Schadstoffeinwirkungen (bspw, Alkoholabusus) oder belastende Lebensumstände. Das sind die Stellen, an denen man daher sinnvollerweise ansetzen sollte.

Ich würde in deiner Situation die Ernährung korrigieren, Nikotin und Alkohol meiden und belastende Lebenssituationen auflösen.

nickyjam 09.08.2017, 13:32

Ich ernähre mich normal und alkohol trinke ich nicht und rauchen auch nicht das einzige was mich belastet ist mein bauch ich habe angst das sich das zu krebs verwandelt

0
joangf 09.08.2017, 13:51
@nickyjam

Ich ernähre mich normal

Ja, das ist das Problem, denn zur normalen Ernährung gehören ein paar Dinge, die uns krank machen, vor allem Fabrikzucker, Auszugsmehle und Fabrikfette. Aus eigener Erfahrung würde ich davon ausgehen, dass die Beschwerden sehr schnell verschwinden, wenn du das meidest (und alles, was das enthält!). Ich hatte früher auch heftige Magenprobleme, die nach einer Ernährungsumstellung vollständig verschwanden und nie wiederkamen.

Wäre ich in dieser Situation, würde ich meine Ernährung für ein bis zwei Wochen auf reine Frischkost umstellen (Gemüse, Blattsalate, Obst, Nüsse, Kerne Sprossen, Saaten in unerhitzter Form). Aber das ist nur das, was ich machen würde. Was du machst, musst du natürlich selbst entscheiden.

und alkohol trinke ich nicht und rauchen auch nicht

Prima! :)

das einzige was mich belastet ist mein bauch ich habe angst das sich das zu krebs verwandelt

Eine entzündliche Reaktion kann ein Auslöser(!) für Krebs sein, genau wie jeder andere Gewebeschaden. Ob aber wirklich Krebs daraus entsteht, hängt von anderen Faktoren ab.

2
nickyjam 09.08.2017, 14:20

Also z.B nudeln darf ich nicht? Kartoffeln?

0
joangf 09.08.2017, 14:32
@nickyjam

Nudeln würde ich, wenn nicht gerade frisch selbst gemacht, erst einmal meiden. Fertige Nudeln sind Konserven, auch wenn es Vollkornnudeln sind. Wenn, würde ich nur diejenigen verwenden bei der auf der Zutatenliste "aus Vollkorn*mehl" steht. Meiner Erfahrung nach sind aber Nudeln bei Magenproblemen keine gute Idee.

Kartoffeln sind als Pellkartoffeln OK. Als Salzkartoffeln zubereitet, schüttet man das meiste mit dem Kochwasser weg.

Wichtig ist aber die Frischkost.

Schau doch mal bei Melanie und Sönke vorbei, die haben die Ernährungsform in ihrem Blog sehr gut beschrieben: http://vollwert-blog.de/vollwertig-vitalstoffreich/

2
nickyjam 09.08.2017, 14:27

Ich habe halt relativ angst krebs zu bekommen seit ich diese beschwerden habe das belastet mich ap und zu

0
joangf 09.08.2017, 14:38
@nickyjam

Das ist verständlich, aber wenn du die Magenprobleme ausheilen könnest, würde die Angst ja wegfallen.

0
nickyjam 09.08.2017, 14:40

Vielen dank!
Ja klar aber da ich es seit 1 jahr habe, habe ich angst das sich das zu krebs entwickelt also meine letzte magenspieglung war in april

0
joangf 09.08.2017, 14:49
@nickyjam

Ich habe zu Krebs eine andere Meinung als die Schulmedizin. Meiner Meinung nach (und der einiger Ärzte) ist Krebs eine systemische Stoffwechselerkrankung, die sich in einem Versagen der Kontrollmechanismen eines Heilungsprozesses zeigt. Die eigentlichen Ursachen liegen imho zum einen im Verzehr stark verarbeiteter Nahrung und zum anderen darin, dass bestimmte Stoffe nicht mehr ausreichend in unserer Nahrung enthalten sind. Mit einer Ernährungsumstellung wie im Blog beschrieben, könnte man daher das Risiko wohl schon einmal deutlich senken.

1
nickyjam 09.08.2017, 14:56

Ja stimmt schon ...

0

Such Dir einen guten Gastroenerlogen.

Dieser behandelt den Helikobater so, dass er verschwindet.
1 Jahr und 3(!) Antibiotika-Therapien ohne Erfolg sprechen nicht für Deinen aktuellen Arzt.

Nimmst du Magensäure-Blocker (Omeprazol o. Pantoprozol) ?

Maxxismo 09.08.2017, 12:32

Ne is klar.

Google einfach französisches Schema und italienisches Schema und Leitlinie Typ-B-Gastritis. Dann weißt du, wie eine H. Pylori-Infektion behandelt wird. Geh mal davon aus, dass ein Gastroenterologe auf seinem Fachgebiet alles kennt, was auch du kennst.

...Erfolg sprechen nicht für Deinen aktuellen Arzt.

Nimmst du Magensäure-Blocker

Deine Aussage zeugt nicht gerade von Sachverstand. Natürlich hat der Arzt einen Magensäureblocker verschrieben. Hier war ein komplettes Ärzteteam am Start, garantiert nicht nur ein einzelner Arzt.

0
nickyjam 09.08.2017, 13:33

Ich war bei einem zuerst war ich beim hausarzt dannach beim spezialist

0
Hasenpfeffer77 09.08.2017, 14:53

@Maxxismo:

Was hast du für Probleme?!😂😂😂

Deine oberflächliche Art&Weise kannst du Dir schenken.

1

Versuch es mal mit H2O2 :)

nickyjam 09.08.2017, 11:02

Was ist das?

0
Secretstory2015 09.08.2017, 11:03

Wasserstoffperoxid. Gibt es für kleines Geld in jeder Apotheke und ist ein längst vergessenes Heilmittel.

1
Hasenpfeffer77 09.08.2017, 11:52

Solche "Selbstversuche" mit Wasserstoffperoxid würde ich unterlassen.
Zur inneren Anwendung ist das ungeeignet!!

An den Empfehler:

Welche Konzentration würdest du denn empfehlen und was soll das bewirken.

2
Secretstory2015 09.08.2017, 12:51
@Hasenpfeffer77

Dass es zur inneren Anwendung ungeeignet sei, ist Schwachsinn. Natürlich soll man das H2O2 nicht literweise trinken. Ich selbst nehme derzeit täglich einige Tropfen in einem Glas Wasser ein, auch nutze ich es als Gesichtswasser.

Zur Konzentration: Ich nutze 3%iges H2O2 und verdünne es noch selbst mit etwas Leitungs- oder stillem Mineralwasser.

0
Hasenpfeffer77 09.08.2017, 14:51

Schwachsinn ist das, was du hier rätst!

Ich arbeite in der Chemie.

Das H2O2 so herunter zu verdünnen, dass es keine Schäden anrichtet, ist sehr schwer.

Hinzu gehts hier noch um den Magen des Fragestellers, da kann man nicht einfach mal so etwas anraten zur inneren Anwendung!!

1
Secretstory2015 09.08.2017, 18:43
@Hasenpfeffer77

Wie gesagt - ich wende es ja selbst innerlich an, folglich landet das H2O2 auch in meinem eigenen Magen. Dort ist nichts weiter Schlimmes passiert bislang, außer dass sich die Konsistenz meines Kots in einer positiven Richtung verändert hat, seit ich H2O2 einnehme.

1
Hasenpfeffer77 09.08.2017, 19:29

Ich respektiere absolut Deine Entscheidung, dass du damit auch Erfolg hast.

Aber pauschal kannst du das nicht weitergeben, bzw. jemandem raten dies innerlich zu verwenden, da es da auf die Konzentration und die Menge ankommt.

1
Spielwiesen 13.08.2017, 18:21
@Hasenpfeffer77

Keine schlechte Idee! Mit H2O2  (= Wasser plus ein zusätzliches Molekül O = Sauerstoff - was soll daran gefährlich sein?) kann man mehr Sauerstoff in den Organismus bringen. Das Buch dazu: https://www.amazon.de/Wasserstoffperoxid-vergessene-Heilmittel-Jochen-Gartz/dp/3944887077 - das habe ich auch, und ich verwende 15%iges aus der Apotheke. Eine Pipettenflasche habe ich mir dazugekauft und tue 1-2 Pipetten voll in ein großes Glas Wasser und trinke es innerhalb einer halben Stunde aus. Der Sauerstoff kommt sofort im Blut an.

Wie so viele Heilmethoden ist diese alte Heilmethode preiswert und wirksam - natürlich würde kein Arzt sie empfehlen! Wieso auch? Es ist zu simpel und kein Hightech-Präparat.

In dem Buch 'Zivilisatoselos' von Dr. Peter Jentschura und Joseph Lohkämper wird beschrieben, wie mit H2O2 Frau Jentschura gerettet wird, als sie keinen Sauerstoff mehr in sich hatte, Eisenpräparate aber nicht anschlugen!

Es gibt aber auch prima pflanzliche Antibiotika, die gegen Bakterien, Pilze, Keime, Viren wirksam sind. Einfach mal lesen! Ein Tropfen ätherisches Oreganoöl in Sonnenblumenöl z.B. - da überlebt kein Keim (oder eine Pizza mit frischem Oregano essen!).
http://www.smarticular.net/pflanzliche-antibiotika-die-deinem-koerper-sanft-und-effektiv-helfen/.

Helicobacter pilori entsteht übrigens gern, wenn zu wenig Magensäure vorhanden ist. Das kann schon eine Auswirkung von  Säureblockern sein! Dabei  haben viele Menschen einfach zu wenig Säure!

1

Was möchtest Du wissen?