Magen helfen: oft wenig oder selten viel essen?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Ich esse oft, immer ein bisschen was 50%
Ich stopf mich ununterbrochen voll 25%
Ich esse lieber 3 Mal am Tag viel 25%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der magen hat ja einen Schutz wegen der Magensäure. Wenn man normal isst und nicht riesige Mengen von Nahrung in sich stopft, wird das gehen. Außerdem schläfst du ja nachts in den Stunden macht der Magen ja auch nichts.

stimmt leider nicht so ganz, der Magen arbeitet auch nachts weiter, auch entgegen der weitläufigen Meinung des Volkes, hält sich sehr hartnäckig

0

Wenn deine Magenwand intakt ist (und nicht durch Medikamente oder Erkrankungen die Prostaglandinsynthese gestört wird) , dann ist die Schleimhaut ausreichend geschützt. 

Ich esse oft, immer ein bisschen was

Ich achte darauf mehrere gesunde und eher kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu mir zu nehmen und ich fühle micht gut dabei...

Magensäure und Verdauung?

Laut unseren schlauen Ärzten soll man viel trinken, so um die 2 bis 4 Liter am Tag, je nach Belastung und Außentemperatur. Diese Ratschläge gab es früher nicht und man hat auch überlebt. Vermutlich steckt da die Getränkeindustrie dahinter. War heute bei einer Veranstaltung mit Buffet, da hat mein Nachbar ca. 6 Bier so nach und nach gekippt. Früher, bei meinen Eltern gab es fast nichts zu trinken. Am Morgen zum Frühstück gab es 2 Tassen Kaffee. Nun meine Frage: Ich habe auf Anraten der Ärzte, um die Nieren schön zu spülen, am Tage ca. 1,5 bis 2 Liter, Blümchenkaffee und Tee getrunken. Nun hatte ich zeitweise Schwierigkeiten mit der Verdauung und es gluckerte in meinem Darm und der Stuhldrang war groß und es kam ein ziemlich dünner Stuhl. Für die Verdauung hat man Magensäure = Salzsäure im Magen. Nun ißt man schön seine Mahlzeit und trinkt dazu. Dadurch wird doch die Magensäure verdünnt und kann dann doch nicht richtig verdauen - bei 1 Liter zum Essen kann da doch die Verdauung gar nicht funktionieren ! Oder ??? (Es kam ja dann hinten bei mir wieder raus ?)

...zur Frage

Wie lange braucht der Magen um Essen zu verdauen?

Das was ich jetzt schreibe wird vielleicht eklig klingen, aber es interessiert mich: Vor längerem habe ich Abends um ca. 19 Uhr Reiß mit Fleisch gegessen. Am nächsten Morgen musste ich mich um ca. 7 Uhr übergeben und der Reiß kam wieder... aber ich habe gelesen, dass Essen nur bis zu 3 Stunden im Magen bleibt.

Wie kann das dann sein? Und wie lange braucht der Magen um Würstchen zu verdauen?

Hoffe auf Euer Verständnis, Lg :)

...zur Frage

Essigsäure und Magensäure?

Die Magensäure sersetzt ja das essen,wenn man ja dann Essig trinkt dann müsste man ja schneller verdauen können?stimmt das

...zur Frage

Alles was ich esse bleibt im hals stecken und liegt schwer im Magen?

Also mein Problem ist echt komische. Und zwar wenn ich esse habe ich das Gefühl das es mir im Hals stecken bleibt und ich nicht mehr richtig atmen kann. Zu dem liegt mir alles was ich esse schwer im Magen also danach habe ich starke Krämpfe im Magen. Ich habe schon vieles ausprobiert auch der Besuch beim Arzt hat gezeigt das ich nichts habe (Laut ihr) aber langsam verzweifle ich. Ich habe draußen angst was essen zu gehen. Und ab September fängt meine Ausbildung an wo ich täglich 1,5h fahren muss und ich weiß nicht wie ich das mit diesen magenschmerzen aushalten soll auch in der Arbeit. Also so ein mulmiges Gefühl habe ich fast die ganze Zeit nur nach dem essen kommen schmerzen und während dem essen das Problem mit dem schlucken. Ach und oft kriege ich beim essen eine verstopfte Nase sprich als ob das essen mir von der Nase wieder raus kommt. Das geht jetzt ein Monat so und langsam habe ich Angst das es etwas ernstes sein könnte. Kann mir einer vlt helfen oder hatte jemand schon so ein ähnliches Problem.

...zur Frage

Kein Essen bleibt im Magen

Stimmt es, dass Vegetarier nicht mehr so oft an Magen-Darm-Infektionen leiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?