Magen-Darm-Virus in der Schule ... Emetophobie... Was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst einmal kann eine Magen-Darm-Infektion nicht einfach so wie eine Erkältung durch die Luft übertragen werden. Es es in der Regel durch Schmierinfektion übertragen. Das heißt dein Mund muss in Kontakt zu seinen Ausscheidungen gekommen sein. zB wenn er sich nicht die Hände wäscht nach dem Stuhlgang. Eine Ausnahme stellt das Novovirus da, wo es dokumentierte Fälle gibt dass durch kleine Wassertropfen in der Luft die beim erbrechen entstehen eine Ansteckung erfolgen kann. Da du das Erbrechen ja nicht miterlebt hast, scheidet das allerdings aus.

Generell hätte es ihm bei Novo viel schlechter gehen müssen. Auch eine andere Infektion scheidet eigentlich aus, da:

  1. er hätte Fieber bekommen müssen
  2. wenn du dich am Freitag angesteckt hättest, die Infektion schon längst hätte ausbrechen müssen.

Es ist also viel wahrscheinlicher, dass das Erbrechen auf eine Vergiftung oder etwa "falsches gegessen" zurück zu führen ist. Und das ist nunmal nicht ansteckend, außer du hast genau das selbe gegessen. Aber dann hätte es dir nach wenigen Stunden schlecht gehen müssen.

Also keine Panik, du wirst schon schon nichts abbekommen haben.

3

Leider falsch, Norovirusinfektionen werden z. B. auch durch Tröpfchen übertragen, d. h. wenn Du das Erbrochene, oder den Durchfall riechen kannst, kannst Du Dich auch anstecken...

0

Theoretisch kann er dich jetzt schon angesteckt haben, sollte er wirklich Magen-Darm haben. wenn du dir wirklich unsicher bist, schlag ihm doch vor, dass er morgen noch von der Schule daheim bleiben sollte.

Er muss ja nicht gleich Magen-Darm haben. Vielleicht ging es ihm einfach so nich gut, was auch wirklich von den Süßigkeiten kommen kann.

Das ist wie bei einer Erkältung, manche Menschen stecken sich schnell an, andere nicht. Ich denke du solltest dir da nicht allzugroße Sorgen machen ;)

Was möchtest Du wissen?