Magen-Darm Probleme, was tun? hilfe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass Dich in ein Krankenhaus einweisen! Sie werden Dich dort unter Beobachtung stellen und Dir auchhelfen, wenn Du wieder mal starke Schmerzen hast.

Wahrscheinlich verträgst Du außer Milch noch etwas anderes nicht, was in vielen Lebensmitteln vorkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei welchen Arzt warst du denn. Bei diesen Problemen ist ein Internist die erste Anlaufstelle. Er wird sicher eine Magen und Darmspiegelung veranlassen. Keine Angst das hört sich schlimmer an als es ist.

Wenn er dann auch nicht weiter weiß, sprich mit ihm über einen Krankenhausaufenthalt. Du kannst ihn ruhig darauf ansprechen und nicht warten bis er etwas in der Richtung sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alain1
24.10.2016, 15:37

Eine Magen-Darm Spieglung und eine Krankenhaus Aufenthalt hatte ich schon öfters.

0

Hast du denn schon mal eine Zweitmeinung von einem anderen Arzt eingeholt?
Finde ich immer sehr wichtig und vielleicht hat der noch eine gute Idee was man machen kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alain1
24.10.2016, 17:09

Ja habe ich, Sie schreiben mir immer die gleichen Medikamente, obeohl ich sage dass ich die schon hatte und sie mir nichts gebracht haben.. :/

0

Hallo Alain1,

manchmal ist die Zuhilfenahme der Naturheilkunde ein wahrer Segen. Nach einer schweren Erkrankung war ich stark untergewichtig und hatte mit 67 Unverträglichkeiten / Nahrungsmittel zu kämpfen. Aufgrund der Schwere des Gesamtbildes war ich in Behandlung bei: http://www.cellsymbiosis-netzwerk.de/Praxis/

Dieser Mann bildet auch aus und kann Dir sicherlich ortsnahe Therapeuten nennen. Begleitend war ich in misasmatisch  homöopathischer Behandlung. Der Hausarzt hat uns die ganze Zeit über begleitet mit Labor und Sonographie. 

Nach 1,5 Jahren war die Colitis ausgeheilt und ich kann wieder alle Lebensmittel genießen!

Vielleicht ist es eine Option für Dich. Die Therapeuten machen Dir sicherlich einen groben Kostenvoranschlag und oftmals lassen sie sich auch ggf. auf Ratenzahlung ein.

Alles, alles Gute!

B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?