Magen -und Atembeschwerden , trotz Laktose Verzicht?

2 Antworten

Übelkeit kann u.a. an einer Hausstaubmilbenallergie liegen. Die Atembeschwerden auch.

Googel mal Milbopax. Ich hatte das gleiche wie du. Hat geholfen. Arzt hats  nicht erkannt...Rennie hilft bei Magenschmerzen. 

Wenn du schreibst,daß du auf jegliche Lactoseprodukte verzichtest,dann kann ich das nicht so recht glauben.Man muß sich schon sehr gut auskennen und viele Firmen angeschrieben haben oder man verarbeitet wirklich alle Lebensmittel selbst.Nimmst du Tabletten ein?Die können z.b. auch Schuld sein,daß deine Beschwerden kein Ende nehmen.

Gastritis oder magenprobleme Symptome gehen weg?

Ich weiß noch nicht was es ist ich werde zum Arzt gehen aber ich habe magenprobleme mit Symptomen wie Appetitlosigkeit Dauer sodbrennen Völlegefühl übelkeit usw. Aber manchmal im Laufe des Tages merke ich "nichts" im Vergleich zu sonst Heißt das Vlt das es besser geworden ist oder das mir das garnicht mehr auffällt weil ich mich dran gewöhnt habe Oder letzteres : ist es weil ich nichts gegessen habe

...zur Frage

wie erkennt man Phantomschmerzen?

hi ihr lieben. ich hatte vor 3 jahren im Urlaub mit meinem freund eine schlimme Erfahrung gemacht, es gab eine Fehldiagnose eines Arztes der dachte, ich habe eine eileiter-ss. was sich am ende als negativ herausstellte, leider hatte er zu dem Zeitpunkt mega panik gemacht, das alles hat sich sehr negativ auf meine Psyche denke ich ausgewirkt, da ich von Natur aus ein ängstlicher mensch bin dem vieles auf den magen schlägt(sorgen, usw).

ich habe nun seit dem vorfall immermal wieder immense schmerzen, was sich aber zu 90% nie herausfinden lässt, ich war schon zigmal beim Arzt, im kh, und ich kann langsam nichtmehr. klar hatte ich auchmal schmerzen bzw. war krank, und hatte dann wirklich was. aber zu 90% konnte nie was gefunden werden.

hatte bisher 1 panikattacke, Ohnmachtsanfall, Muskelschmerzen, einfach allgemeine schmerzen(echt überall... kopf, arme, beine, Unterleib, magen, sogar an der stelle wo die nieren sind hinten), Allergienzeichen(Atemnot, punkte auf der haut, ausschlag am hals...), zwangsstörungen, Übelkeit, Hitzewallungen, angst zu sterben, angst vor einer tödlichen Krankheit... usw... ich hatte oft schon so starke schmerzen(meist im magenbereich), daß ich sogar den Notarzt rief, oder kaum atmen konnte mal... zudem immer extreme Müdigkeit, obwohl ich gesund bin. und bin eigendlich fast immer unkonzentriert, ich kann mich so schwer konzentieren im alltag, da ich nachts Schlafstörungen habe, ich kann zu 90% nie durchschlafen, wache nachts IMMER auf, egal wie lange ich schlafe ich bin auch fast immer sehrmüde.... bloß wenn ich Sport mache oder viel arbeite, geht's HALBWEGS... habe mich bereits fast übeerall untersuchen lassen, bin anscheinend gesund, habe auch einen hiv-test&syphilistest gemacht vor einigen Wochen. bin auch nicht schwanger.

ich frage mich echt, ob das noch normal ist oder ob ich Phantomschmerzen seitdem habe, da meist im kh nix gefunden wurde... und ich echt jeden tag fast neue Symptome habe :( und meist finden sie dann nix und dann komm ich mir vor als ob ich mir das alles einbilde, da sie, wenn sie die betroffenen stellen anfassen z.b. es NIE wehtut!!! wie kann das sein...

kann mir jemand helfen oder was sollte ich unternehmen... kennt sowas jemand... liebe grüße!

...zur Frage

War es der blumenkohl oder.die Butter?

Ich habe mir vorhin panierten blumenkohl gemacht und zum anbraten Butter verwendet. Diese streichbutter. Jetzt habe ich mega MAgenprobleme, Magenkrämpfe und Durchfall. I h vertrage keine laktose mehr. Nicht mal ansatzweise. Der blumenkohl war nicht mehr ganz so.schön, hatte schon 4 dunkle Stellen, diese habe ich aber mehr als großzügig. War der nicht mehr genießbar? Ich habe ihn 20 minutenlang gekocht.

Was verursacht jetzt die Magen probs.?

...zur Frage

Blähbauch und Übelkeit seit 3 Wochen?

Hallo Leute. Mein Bauch bläht immer nach der Nahrungsaufnahme auf , egal was ich esse. Mir ist ständig übel und ich hab zwischendurch Oberbauch (mittig) und Unterbauch schmerzen (rechts und links). Außerdem habe ich mal Durchfall und mal Verstopfung. Ich bin sehr schnell erschöpft und ständig müde. Was könnte es sein? Ich hab echt angst vor einer Magen - oder Darmspiegelung. Mein Arzt, sagt zu mir , dass wir nicht viel mehr über diese Magenspiegelung herausfinden würden. Keine Ahnung wieso:/. Es ist echt untragbar und ich hab einfach soo angst, dass es etwas schlimmes ist. Vielleicht hatte jmd die selben Symptome und hat dann dagegen etwas getan und es wurde besser. Wenn ja , dann teilt es mir bitte mit.

...zur Frage

Appetitlosigkeit und Sodbrennen

Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit sieben oder acht Wochen Probleme mit meinem Bauch/Darm. Er ist furchtbar dick, ich hab dauernd Blähungen und habe am Tag bestimmt fünf bis sieben Mal Stuhlgang (weich/breiig) und Stuhldrang noch öfter. Dazu schreckliches Sodbrennen, Aufstoßen, Magenschmerzen und ziemliche Appetitlosigkeit, mir wird nach jeder Kleinigkeit schlecht. Außerdem fühl ich mich dauernd müde, abgeschlagen und hab zudem ständig Krämpfe, also mir schläft häufig iwas ein. War natürlich beim Arzt, Blutwerte waren ok, im Uschall hat man gesehen, dass in meinen Darmschlingen sehr viel Luft ist, nächsten Monat soll ich Magen und Darm spiegeln lassen, bis dahin habe ich Lefax, Pantoprazol und Iberogast bekommen, was aber iwie sehr wenig bringt. Letzte Woche hatten meine Familie und ich einen Magen-Darm-Infekt, ich hatte drei Tage absolut wässrigen Durchfall und zudem einen Abend fast 40 Grad Fieber. Seitdem haben sich sämtliche Symptome noch mehr verstärkt. Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter.

Hat irgendwer noch Tipps?

Danke im Voraus :)

PS: da ich die Beschwerden noch stärker nach jedem Essen habe, tippt mein Arzt entweder auf eine Entzündung oder eine Unverträglichkeit, wobei zum Beispiel Zöliakie bereits ausgeschlossen wurde

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?