Mag mich jemand trösten?

9 Antworten

Sowas passiert und ist völlig normal! Auch, wenn es für dich zunächst auswegslos erscheint, das geht vorbei! Eines Tages wirst du darüber lachen können. Ich bin da selber zig mal durch.

Versuch, dich abzulenken, auch, wenn es anfangs schwer ist. Was machst du besonders gerne? Jetzt hast du ja ein paar Tage frei, triff dich mit Freunden, vielleicht ist über die Ostertage ja auch ein Kurzausflug drin?

Denk daran, dass du dich selber nicht verlassen kannst und immer dein eigener bester Freund bleibst, egal wie hart es kommt. Geb nicht auf, denk daran was aus dir werden kann und S******* auf die anderen. Seit ich mir selbst das bewusst gemacht habe, bin ich viel glücklicher in meinem Leben und dass nur mit mir selbst. Du bist dein eigener Freund und deine Familie :-) LG (bin 16)

Ich kann dich verstehen mir sind die besten Freunde auch nun alle woanders hingegangen aber lass dich doch davon nicht unterkriegen das Leben hat so viel zu bieten es kann wundervoll sein du hast doch sicher Familie oder? verbringe Zeit mit ihnen das wird sich sicher lohnen vielleicht kannst du auch wenn nötig ein noch besseres Verhältnis aufbauen

Ja, eine Familie habe ich, aber ich fühle mich dieser nicht wirklich zugehörig.. Ich wohne zwar zu Hause und gehe noch zur Schule, aber viel habe ich mit denen nicht zu tun. 

0

Dann tue etwas daran dazuzugehören es ist ein wundervolles Gefühl mit der Familie etwas zu machen oder einfach mal mit Ihnen sitzen und etwas tun oder wie du ins Gespräch kommst mal einfach deinen Eltern erzählen wie einsam du bist das kann helfen

0

Hör nicht auf die Nachtaktiven Lappen. Gehe erstmal schlafen und lass dir morgen alles in ruhe durch den Kopf gehen. Kann nixht sein dass dixh jeder verlassen hat etc. Du hast uns :)))

Lass dir von keinem dein leben karputt machen und versuch drüber wech zu kommen und denk dir "alles könnte iwie schlimmer sein " das hilft oft

LG ich 

Was möchtest Du wissen?