Mag jemand einen MRT Befund übersetzen/erklären?

4 Antworten

Die Knochen sind in Ordnung, das Band, welches Schien- und Wadenbein am Knöchel zusammenhält scheint intakt zu sein. Dort hat sich jedoch Flüssigkeit gebildet, was typischerweise nach einer Verletzung bzw. Reizung durch Entzündung oder mechanischen Stress passiert.

Das "Ligamentum fibulotalare anterius" (Knöchel-Außenband) ist gereizt, scheint aber intakt zu sein.

Insgesamt sieht man Ödem, aber keinen sicheren Riss oder Fraktur einer Struktur. Sollte es klinisch (das gesamte Beschwerdebild betreffend) Zeichen einer Instabilität geben, könnte ein (An-)riss einer Struktur aber möglich sein und eventuell einer Behandlung zur Stabilisierung bedürfen.

Klingt jedenfalls so, dass Sport derzeit nicht gut ist. Ödem ist ein Blutschwamm. Das Heisst Fuss hochlegen und keinen Sport..wird der Arzt sicher auch gesagt haben. Sowas dauert schnell mal ein Jahr.

Ödem ist kein „Blutschwamm“ sondern bezeichnet das vermehrte Vorhandensein von Gewebsflüssigkeit.

4

Das ist eine akute Zerrung/ Prellung.

Wer kann mir diesen MRT-Befund übersetzen?

Hallo ihr Experten!

Habe heute meinen MRT-Befund der rechten Schulter erhalten und kann damit leider nichts anfangen. Wüsste vor dem Wochenende trotzdem gerne, um was es sich handelt, die Ungewissheit macht einen ja verrückt...

Hier mal der Befund:

Diagnose:

  1. Humeruskopfhochstand mit Einengung des Subakromialraums (4,5mm) DD schmerzbedingte Schonhaltung

  2. Hochgradiger V.a. nicht dislozierte Rissbildung des Labrums kaudaler Anteil, insbesondere die anteriore Zirkumferenz betreffend, in diesem Bereich zusätzliche Ganglionzyste.

  3. V.a. stattgehabte anteriore Luxation bei kleinflächiger Hill-Sachs-Delle (nicht Loco typico) sowie abgestumpften Glenoid loco typico.

...zur Frage

MRT Befund am Kopf. ich verstehe leider gar nichts.

Hallo zusammen. Ich habe heute meinen Befund von MRT am Kopf bekommen. Und leider verstehe ich nicht was da drin steht. Und auch Goggle konnte da nicht helfen. Ich hoffe ihr könnt es.

Beurteilte Sequenzen: FLAIR tra, T1 MPRAGE

Befund: - der Karlotte anliegendes Pallium - regelrechtes Sulcusrelief - normal weite und annähernd symmetrische innere und äußere Liquorräume - regelrechte Mark- Rinden- Abgrenzbarkeit -ballonierte Hypophyse -regelrechte Diffusion supra- und infratentoriell -keine pathologischen Hypo- oder Hyperintensitäten des Parenchyms in der T1 oder FLAIR -Nasennebenhöhlen soweit beurteilbar frei von Flüssigkeit

Beurteilung: ballonierte Sella, Pseudotumor cerebri? Sonst unauffällige Darstellung des Neurocraniums.

Ich sag schonmal danke.

...zur Frage

Hallo, heute nach dem MRT wurde bei mir als befund Ruptur ligamentum fibulotare anterius festgestellt, ist eine OP zwingend?

Hallo, heute nach dem MRT wurde bei mir als befund Ruptur ligamentum fibulotare anterius festgestellt am Fuß Sprunggelenk , ist eine OP zwingend? Weil mir wurde von Kollegen gesagt das keine OP sein muss früher hat man das praktiziert. Und noch meine syndesmosse ist in intakt was bedeutet das ?.

Für Tipps, Danke im Voraus :-)

...zur Frage

Komplettruptur Lig. fibulotalare anterius - was bedeutet das?

Hallo Community!

Ich bin am 27.12. beim Volleyball spielen umgeknickt. Habe den Befund vom MRT bekommen und soll jetzt zum Orthopäden, weil mein Hausarzt nicht genau wusste, wie weiter verfahren wird. Da steht drauf: sehr diskretes Bone bruise im distalen Abschnitt des Talus mit minimalem Knochenmarksödem, kleines reizloses Os trigonum dicht am Talus anliegend, Komplettruptur des Lig. fibulotalare anterius, zumindest partielle Ruptur des Lig. fibulocalcaneare, intaktes Lig. fibulotalare posterius, vordere und hintere Syndesmose. Regelrechte Darstellung der Sehnen am OSG. Was hat das zu bedeuten? Wie wird da behandelt? Vielleicht hatte ja jemand sowas ähnliches und kann mir weiterhelfen. Danke schonmal! LG, atkah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?