Mag einen Flüchtling sehr gerne. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ok..das ist echt nh schwerige Situation.. Ich würde in deine stelle herausfinden ob er dich liebt..wenn ja ok könntest du dir Vorstellen dein job zu lassen..und ich weiß nicht wie lange du ihn kennst.. Bau vertrauen zu ihn auf ...wenn er der richtige ist und wenn du ein gutes Gefühl bei ihn hast.. Dann würde ich ihn nicht gehen lassen..ich hoffe es war hilfreich aber wie schon gesagt lern ihn besser kennen nicht das du einen Fehler machst den du nachher bereust

LG Melanie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm ich finde es ähnlich problematisch wie eine Beziehung zwischen Therapeut und Patient, und weiß auch nicht ob so eine Beziehung unter einem besonders guten Stern steht, aber schämen musst du dich nicht, Gefühle sind ganz normal und auch Therapeuten passiert so etwas, da kann man nichts gegen tun. Ob du dich darauf einlässt ist deine Entscheidung.

 Ich persönlich finde es wie gesagt etwas unprofessionell und opportunistisch, und es könnte Probleme nach sich ziehen wie z.B. dass es deine Autorität bei den Schülern untergräbt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Sorgen sind allesamt nicht ganz unberechtigt, aber das hilft deinem Herz auch nicht weiter.

Prinzipiell finde ich ja, dass eine Liebe gelebt werden soll, wenn sie existiert und dem gesetzlichen Rahmen entspricht...aber du solltst eben auch vorsichtig sein. In meinem Bekanntenkreis kenne ich zwei Frauen, die bei sowas böse reingefallen sind und zwei, die heute noch sehr glücklich sind (allesamt im Ausland ihre Liebe gefunden).

Dein Post zeigt mir, dass du nicht gerade naiv bist - das ist schon einmal sehr wichtig. Wenn ihr eine Beziehung wagt und du hast das Gefühl, dass alles viel zu schnell geht, wäre ich vorsichtig. Aber eine Beziehung verpflichtet doch erst einmal zu nichts. Ihr könntet euch privat treffen, etwas kennen lernen - ganz normale Dates eben. Und dann einfach Zeit lassen mit allem. Denk aber auch daran, dass du nicht sicher sein kannst, dass er auch wirklich in deiner Nähe bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör nicht auf dein Umfeld, höre auf dein Herz.
Er wird nicht immer dein "Schüler" sein, und du kannst auch anderst handeln als ein Lehrkraft an einer Schule. Die Regelungen die es dort einzuhalten gilt, gibt es bei euch nicht. Du machst es freiwillig und gibst praktisch einen Kurs. Nicht mehr und nicht weniger. Das eine solche Romanze auch auf Kritik und Unverständnis stößt, sollte dir klar sein. Ihr werdet wohl viele Brücken zu überqueren haben, aber wenn man es will, meistert man jede einzelne.

Und vergiss nicht..... die meisten Chancen, kommen nur einmal ;-)

Ich wünsche euch ganz viel Kraft und Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeit und Privates trennen, ist meine Devise. Auch wenn es freiwillige Hilfe ist. Denn auch da gilt das Gleichheitsprinzip. Ohne den Deutschunterricht mit einem Fußballverein vergleichen zu wollen, so dürfen dort auch keine Spieler bevorzugt oder andere benachteiligt werden. Ebenso bleibt es ein Lehrer-Schüler-Verhältnis egal welchen unterschied es bezgl Alter, Religion oder Hautfarbe gibt, und ob man überhaupt noch von "Schutzbefohlenen" reden will. Aber die einen nennen es "professionelles Umgehen", die anderen "gegenseitiger Respekt", beides muss auch gelernt sein (für beide beteiligten). Was nach der Zeit als Lehrerin passiert (und damit meine ich nicht täglich nach 16:00 Uhr), steht auf einem anderen Blatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lulureclamation
12.09.2016, 14:06

Nun ja, um genau zu sein, gebe ich keinen richtigen Unterricht. Sondern helfe bei den Hausaufgaben, Alltagsfragen oder unterhalte mich mit den Leuten. Ich bin also eher auf einem freundschaftlichen Niveau 

0

Problematisch finde ich nur deine Angst was sein könnte oder was andere sagen könnten.

Auf sowas würde ich nichts geben, es wird immer über irgend wem geredet, egal was er tut oder nicht tut. Du wirst es aber nie wissen, wenn du nicht "zugreifst" und deine Ängste weiter vertiefst.

Guter Rat von mir: Ran an den Mann, alles andere ergibt sich von selber.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich wirst du dafür auch kritisiert werden, aber...wo die Liebe hinfällt. Wenn du es nicht versuchst, wirst du dich sicher Jahre später fragen, was daraus geworden wäre. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, mit 19 Jahren bist Du keine "richtige" Lehrerin, wenn Du weißt was ich meine.

Demzufolge sieht das nicht so aus, als ob Du dich an einem Schutzbefohlenen "ranmachst".

An Deiner Stelle würde ich ihn nach dem Unterricht zu einem Eis oder Kaffee einladen.

Dann siehst Du,  wie er sich während Eurem  Beisammensein verhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh darauf ein, vielleicht liebt er dich ja! :*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pegida bzw. Afd Modus an : Die Flüchtlinge zerstören Deutschland,unser geliebtes Land. Sie sind alles Vergewaltiger lass die Finger von ihm, denn er will nur die deutsche Staatsbürgerschaft, und will sich somit seinen Aufenthalt hier sichern.

Spassbeiseite :)

Ja wenn du ihn magst und er dich, dann gibt es hier doch kein Problem? Trifft euch lade ihn zum Café trinken ein und und und es gibt soviel spannendes zumachen, und vielleicht wird er dadurch bewusst was du für Ihn empfindest. :)

Viel Glück euch

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?