Mäuse als Haustiere - Infos, Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey!

  1. Naja, manche mehr, manche weniger. Wenn sie handzahm sind und du sie auf die Hand nimmst, werden sie auf dir herumkrabbeln und -klettern, runterspringen (so wie Hamster) tun sie normalerweise nicht. Man sollte sie aber auch nicht einfach so aus dem Käfig nehmen, weil das wirklich großer Stress bedeutet für sie! Sonst sind sie überhaupt nicht wie Meerschweinchen und Co., außerdem sind sie ja viel kleiner.

  2. Das kann man auch nicht so genau beantworten, da manche direkt nach der Geburt sterben, und manche 2 -2,5 Jahre alt werden (was schon uralt wäre) Meine älteste Maus (Farbmaus) ist grad mal 1 Jahr und 10 Monate geworden, also fast 2 Jahre. Durchschnitt (so wie bei allen anderen meiner bisher verstorbenen Farbmäuse) ist 1,5 Jahre. Sicher lohnt es sich, es sind sehr soziale Tiere, aber eher zum Beobachten, als zum Spielen und Streicheln.

  3. Mittlerweile gibt es viele Arten von Mäusen:

Farbmäuse (da gibt es verschiedene Fellfarben), zB gehören dazu auch die Albinos (das sind die bekannten "weißen Mäuse") und verschiedene Farben wie Agouti, Schecken usw.; die müssen mind. zu zweit gehalten werden, für 2 Farbis sind die Mindestmaße 80x50, für eine Gruppe von 4 Weibchen (als Anfängergruppe bestens geeignet, Männchenhaltung erst mit mehr Erfahrung bitte) sind 100x50 (LxB) Grundfläche Mindestmaße, gerne aber noch größer (hier gilt das Motto: je größer, desto besser)

Mongolische Wüstenrennmäuse (es gibt noch andere Rennmausarten, aber die Mongolen sind am weitesten verbreitet): da gibt es glaub ich auch ein paar Fellfarben, aber die sind jetzt nicht gescheckt oder so, eher einheitlich mit etwas dünkleren/helleren Stellen; Rennmäuse brauchen Entweder ein großes Aquarium mit viel Einstreu, oder einen großzügigen Gitterkäfig, mit angebautem Aquarium nur zum Buddeln; am besten nur zu 2., größere Gruppen sind gerade für Anfänger nicht geeignet (keine Erfahrung wegen Revierkämpfe etc.) und die Maße eines Geheges dürfen 80x50 nicht unterschreiten, wenn man 2 Männchen hat, darf das Gehege aber auhc nicht zu groß sein, das liest du aber am besten noch genauer nach!

Dann gibts noch Knirpsmäuse, die aber eigentlich ausschließlich zum Beobachten sind, die sollte man in einem Aquarium halten, da sie durch die Gitterstäbe normaler Gitterkäfige super leicht entwischen können.

Achja, Streifengrasmäuse hätte ich fast vergessen, aber die sind ganz und gar nicht für Anfänger geeignet und viele Mäusehalter mit jahrelanger Erfahrung würden sich die Haltung dieser Art noch nicht mal zutrauen. Und so viel weiß ich über die auch nicht :)

Für Anfänger würde ich sagen, eine Farbmaus-Weibchengruppe, wieviele entscheidet der Platz, den du zur verfügung hast, gut wäre zB, wie gesagt eine 4er Gruppe. Aber niemals aus dem Zooladen/der Tierhandlung, das ist einer der häufigsten Anfängerfehler! Die Käfige dort sind auch nicht empfehlenswert! Im Internet findest du meist größere, und günstigere :D

Schau dich am besten im Tierheim um, oder vom Züchter, ist immernoch besser als aus der Tierhandlung!!

Du kannst dich ja auch mal auf diebrain.de ein bisschen einlesen, da steht echt alles, was du für die Haltung wissen musst :) Und Mäuse sind echt interessante Tiere, nur eher nicht für kleinere Kinder geeignet, da alle Arten eher zum Beobachten, und nicht zum Streicheln und Spielen sind.

LG

Aja, wie alt bist du?

0
@micegirl3

Vielen Dank für deine Antwort. Bist ja auf alle meine Fragen eingegangen, toll. :) Und ich bin 14, werde im Juni 15.

0

Du solltest auf jeden fall auf das geschlecht achten! Vor 4 jahren hatte sich mein bruder 2 mäuse gewünscht und daraufhin hatten wir jedes monat baby-mäuse, da es aber ja immer mehr und mehr werden hast du schlussendlich alle 2 wochen junge ;) (in kurzer zeit hatte alle in unserer familie und auch freunde mäuse:D )

Zahm werden sie schon, das braucht jedoch ein bisschen! Du hast recht, süß sind sie, aber sie riechen etwas ! Wir mussten ihren terrarium alle 2-3 tage saubermachen!

Man kann Mäuse-Männchen auch kastrieren lassen -.-

0

Auch hier würde ich Dir echt empfehlen, in einem Forum nachzufragen. Die kennen sich dort aus, haben jahrelang schon Mäuse und viel viel Erfahrung. Wenn Du Glück hast, meldet sich hier auch ein Mäusekenner. Aber hauptsächlich wirst Du hier wohl nur Leute finden, die lediglich glauben, was über Mäuse zu kennen und das hier dann gewichtig kundtun. Also wenn Du wirklich Spaß an Deinen (vielleicht) Haustieren haben möchtest, guck mal in einem Forum, z.B. hier: http://mausebande.com/forum/ Oder google mal, da gibt´s noch einige. LG

Also in einem Forum war ich noch nie angemeldet. Muss dann erstmal gucken wie das da geht. Vielen Dank :)

0

wüstenmäuse sind sehr pflegeleicht sie müssen nicht trinken und scheissen auch nicht so viel

wir haben in der schule welche und die sind zahm man kann sie auf dem körper rumlaufen lassen

wie lange sie leben weiss ich nicht genau

Was möchtest Du wissen?