Maestro Card - England

3 Antworten

Mit der Sparkassenkarte bezahlen konnte ich in England vor kurzem immer, vor vier Jahren ging das noch nicht.. Geld habe ich damit nie abgehoben, am besten immer vorher Pfund bei deiner Bank in Deutschland besorgen. Eine Kreditkarte wäre auch nicht schlecht, damit kann man alles machen. Geld abheben ist damit nur sehr teuer.

Es gibt bei verschiedenen Banken Kreditkarten, mit denen Auszahlungen an Automaten im Ausland kostenlos möglich sind, z.B. bei der DKB oder Comdirect. Andere wie die ING-Diba oder 1822direkt berechnen außerhalb des Euro-Raums ein Entgelt von weniger als 2 Prozent des Betrages.

1

Das kann daran liegen, dass der Rechner deiner Sparkasse, über den die Auszahlung autorisiert wird, vorübergehend nicht erreichbar ist.

Tipp für die Zukunft: Gerade im Ausland ist es sinnvoll, mindestens zwei verschiedene Karten - möglichst von verschiedenen Banken - dabei zu haben. Ich habe da mit der Postbank-Sparcard gute Erfahrungen gemacht (nicht zuletzt, weil damit bis zu zehn Auszahlungen an Automaten im Ausland pro Jahr kostenlos möglich sind).

Was das Problem ist kann ich dir nicht sagen, aber wenn du in einer ernsthaften Notsituation bist, dann informiere deine Eltern/Freunde/Verwandte, dass sie dir bitte Geld per Western Union zusenden sollen. Das geht sehr schnell. Das Geld inkl. Gebühren kannst du ihnen dann nach deiner Rückkehr zurückgeben.

Western Union ist 100% sicher wenn sich Absender und Empfänger persönlich kennen. Der Empfänger benötigt den Transaktionscode (bekommt er vom Absender) und seinen Ausweis/Pass. Die Gebühr beträgt 32,- Euro (z. B. wenn deine Familie 500,- Euro an dich schickt).

PS. Habe noch ein wenig gegoogelt. EC-Karte von der Sparkasse scheint in England wirklich ein Problem zu sein (evtl. auch alle EC-Karten aus D).

Noch ein Tipp für die nächste Reise: Prepaid-Kreditkarte (z. B. von Kalixa).

0

Was möchtest Du wissen?