Märklin: Telex?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Telex steht für Fernentkupplung. Du kannst an jeder beliebigen Stelle der Anlage die Lok abkuppeln.

Hallo, Hobby TFZ hat es auf den Punkt gebracht. Die Telex Kupplung wurde unter anderem in der BR 260 eingebaut. Die Rangierlok war damit unabhängig von Entkupplungsgleisen. Die Bedienung wurde mit der Richtungswendeschaltung der Trafos erledigt. Das Relais in den jeweiligen Loks hatte 4 Schaltstellungen. a) Vorwärts normal, Vorwärts mit entkuppeln, rückwärts normal und rückwärts entkuppeln. Ein kleiner Elektromagnet wurde beim entkuppeln aktiviert und hob den Kupplungsbügel der Waggons aus dem Haken der Lok. diese fuhr dann ohne die Waggons weiter. Mit dem Telex Dienst der damaligen Bundespost (Fernmeldedienst) hat das nichts gemein. Eine Telexmaschine wählte wie bei einem Telefon einen Teilnehmer an und dann wurde wie bei einer elektrischen Schreibmaschine die Nachricht geschrieben. Die tastenanschläge wurden dabei fernübertragen und sowohl der Absender wie de Empfänger erhielten zeitgleich ein auf Papier geschriebenes Exemplar der Nachricht. Tippfehler inklusive. MfG: Carsten1

Telex ist eine automatische Kupplung die auf jeder Stelle der Anlage betätigt werden kann. Also entkupplen auf jeder Stelle. Die alten Loks haben dafür einen speziellles Relais eingebaut die zusammen mit der Fahrtrichtung auch das Entkuppeln schalten lassen. Es wurde ein Spannungsimpuls beim Fahrtrichtungswechsel gesendet der ebenfalls die Kupplung aushängt. Digital kannst du dafür eine Zusatzfunktion dafür verwenden., zum Beispiel f1, unabhängig von Licht oder Fahrtrichtung. Du musst nur darauf achten dass KEINE Verbindung zum Rahmen besteht, sonst ist der Decoder futsch. Technisch funktioniert Telex folgendermassen. Beim Kupplungshaken ist oberhalb ein kleiner Elektromagnet angeordnet der bei Stromfluss, den Anker der Kupplung hochzieht und damit auch den Bügel der angehängten Wagenkupplung aushängt. Dieser Elektromagnet darf keine Verbindung zur Masse haben. Falls sich das nicht lösen lässt, verwende ein zusätzliches kleines Printrelais mit potenzialfreiem Kontakt.

Bei der Märklin Modellbahn hat es NICHTS mit dem Vorläufer des Telefax zu tun. Telex war auch der Vorgänger des Telefax hat aber mit dem hier gefragten NICHTS zu tun....

Geh doch mal auf die Seite http://www.stemwilli.de und dort auf Einbauhinweise da findest Du jede Menge infos zum Thema Decoder einbauen und auch Schaltpläne dafür.

link ist falsch. könntest du ihn nochmals richtig senden. danke :)

0
@user1665

Bei mir kommst du mit dem Link auf eine Suchseite. Das erste Ergebnis ist die Webside von setrnwilli. Ob da jetzt die passende Antwort für Dich ist, kann ich nicht sagen.

0
@HobbyTfz

Genau den link wollte ich ja auch schreiben, habe mich leider etwas vertan.

0

Telex war mal eine Form von Datenübermittlung noch bevor es das Faxgerät gab.
Evt konnte man seine Eisenbahn mit einem Telex koppeln

Ich hoffe, das ich mit meiner Antwort nicht völlig ins Klo gegriffen habe und wünsche Dir weiterhin super viel Spaß mit Deiner Modelleisenbahn. LG

Was möchtest Du wissen?