Männlich, 15 Jahre alt, extrem angeschwollene Brustwarzen, gibt es da eine Salbe o.ä.?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Erik,

Zuerst einmal eine kleine versuchte Erklärung, die dir evtl helfen kann. Dass deine Brüste oder Brustwarzen geschwollen sind, ist in der Pubertät an sich keine besorgniserregende Sache. Wenn du mehr dazu lesen willst, findest du auch unter dem Stichwort 'pubertäre Gynäkomastie' noch ein bisschen was. Als Ausgangssituation kann ein Ungleichgewicht deiner Geschlechtshormone vorliegen, die müssen sich während der Pubertät einfach ein bisschen einpendeln. Dem Testosteron, dem männlichen Hormon steht da das Östradiol  (Östrogen) gegenüber. Östrogen ist zwar als das weibliche Hormon bekannt, kommt aber beim Mann auch vor (natürlich in geringerem Verhältnis). In deinem Fall mag es sein, dass Östradiol gerade ein bisschen übereifrig ist. Das ist aber kein Grund zur Sorge. Wenn wir hier aber über Hormone sprechen solltest du ausschließen, dass du evtl Nahrungsergänzungen mit Hormonen zu dir nimmst. Kannst du das ausschließen und bist dennoch beunruhigt, bzw fühlst du dich richtig schlecht damit, könntet du einen Endokrinologen aufsuchen, der dich da in jedem Fall eingehend beraten kann.

Was möchtest Du wissen?