Männerpille

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gab mehrere Versuche eine hormonelle Verhütung für den Mann zu entwickeln.

Mal mit Gestagenen, mal mit Gestagenen plus Testosteron und ich glaube zum Schluss gab es den Ansatz einer Testosteronspritze.

Im Allgemeinen ist es nicht so einfach, eine solche Verhütung zu entwickeln, da es beim Mann keinen Zyklus mit natürlicher Unfruchtbarkeit gibt. Der Mann ist immer fruchtbar.

Es gibt also keine unfruchtbare Phase, die mit den Hormonen nachgeahmt werden kann.

Man muss daher einen anderen Ansatz finden.


Die ersten Ansätze wurden eingestellt, weil es neben Impotenz zu den gleichen Nebenwirkungen kam, wie bei der Pille für die Frau.

Ironischerweise wird an der Pille für die Frau immer weiter geforscht und es kommen trotz der Nebenwirkungen, die bei der Pille für den Mann zu einer Forschungseinstellung führen, immer mal wieder neue Präparate auf den Markt.


Wie es mit der Testosteronspritze ausgegangen ist, weiß ich gerade nicht, aber die schien besser zu funktionieren. Soweit ich das verstanden habe, hat man durch die Hormongabe die körpereigene Testosteronproduktion zurückgefahren, was wiederum zu einer Einstellung der Spermienproduktion geführt hat. Die Nebenwirkungen sollen angeblich überschaubar gewesen sein.

Allerdings wird es wohl daran scheitern, die Männer zu überzeugen, sich alle 8 Wochen eine Spritze verpassen zu lassen. Vielleicht ist es auch bereits gescheitert?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch,so etwas wurde wirklich erprobt,jedoch auf Grund mangelnder Akzeptanz von Männern (und der Partnerinnen) wurde es eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Forscher früher ausschließlich männlich waren :). Daher wurde die Pille für die Frau erfunden, damit Mann sich nicht drum kümmern muss - klingt gelogen, stimmt aber tatsächlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1192
11.07.2011, 22:26

Für die Erfindung der Pille hat aber eine Frau bezahlt! Die hat das in Auftrag gegeben.

0

Gibt es, wurde aber noch nicht freigegeben, glaube ich. Das scheint komplizierter zu sein, als bei Frauen.

Außerdem: wie überzeugt man Männer, das zu nehmen? Dürfte auch schwer sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolff966
11.07.2011, 22:36

Es gab sogar eine Versuchsreihe,da haben sich bei den Probanten die Partnerinnen quergestellt,damit war das Projekt erledigt.

0
Kommentar von e30fahrer
11.07.2011, 22:36

Ich würde sie nehmen, damit meine Freundinn sie nicht weiter nehmen müsste...

0

Wie soll das Zeugs denn genau wirken? Wenn man beim Mann die Hoden abschaltet, hat er nich mehr allzuviel Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von e30fahrer
11.07.2011, 22:37

nicht abschalten, nur wirkungslos machen

0

weil das nix brigen würde. männer können, ob du es glaubst oder nicht, nichjt schwanger werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1192
11.07.2011, 22:20

Aber deren Partnerinnen!

0

Was möchtest Du wissen?