Männercremes anders als Frauencremes?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke mal beides stimmt ein bisschen. Die Haut ist wohl wirklich unterschiedlich aufgebaut, anderes Bindegewebe z.B. Aber die Aufmachung und der Duft spielen sicher ebenfalls eine große Rolle. Ein Mann will schließlich nicht nach blümchenduftenden Wiesen riechen sondern lieber wie ein wilder Wasserfall.

Ich denke da ist jede Menge Marketing dabei. Verschiedenste Cremes lassen sich besser an die Frau bzw. Mann bringen. Die Produkte bekommen ein bestimmtes Image verpasst etc. Unterschiede gibts wohl nur in Richtung Duft.

Das Fett in der Crème als einziger Wirkstoff ist identisch. Nur die für die Pflege überflüssigen Parfüms sind unterschiedlich. Die Crèmes für Männer sind etwas herber parfümiert. So kann man bei ein und demselben Wirkstoff (Fett) zweifach verdienen. Ist doch praktisch, um Kunden "abzuzocken". Übrigens gilt das gleichermassen für Seifen (Wirkstoff Tenside) und Shampoos.

Die Haut ist unterschiedlich. Männerhaut ist dicker. Daher haben wir zum Beispiel nicht so ein Streichelbedürfnis. Die Hat von Frauen ist viel dünner, weicher und empfindlicher. Ausser die von meiner Oma. Die macht jedem Krokodil Konkurrenz. Hallo Omi wink

...das ist eine hübsche Erklärung, das mit dem "Streichelbedürfnis"! ;-) Nie zuvor hört´ich dies! (ob das wirklich so ist!? grübelgerademal... ) Aber: zumindest nachvollziehbar, DH! Und viele Grüße.

0

frauen haben mehr fettgewebe als die männer darum werden auch cremen mit verschiedenen fetten angeboten

männerhaut ist anders als frauenhaut,benutze sie nicht,oder hast du schon mal ein mann mit cellilite gesehen

Was möchtest Du wissen?