Männer und Valentinstag?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Es gibt Männer und Frauen die sonstwie scharf sind auf den Valentinstag. Sie stürzen sich in Vorbereitungen, besorgen Geschenke, sehen darin einen wahnsinnig romantischen "Feiertag". Sie machen sich Gedanken und erwarten ihrerseits mit Geschenken udn Aufmerksamkeiten überschüttet zu werden.


Und es gibt Männer und Frauen, für die ist dieser Tag (der offiziell nicht mal ein Feiertag ist) ein ganz normaler Tag. Egal ob sie sich in einer tollen Beziehung befinden oder nicht.  Für sie ist der Valentinstag lediglich ein "Tag der Liebe" der erfunden wurde um den Konsum anzukurbeln. Für sie ist ein solcher einzelner Tag bedeutungslos - im Vergleich zur Gesammtbeziehung.

Schau, liebt man einander dann ist es egal ob es einen oder 100 Valentinstage pro Jahr gibt. Egal ob erfunden oder Vorschrift, denn... Liebe ich jemanden, dann brauch ich keinen einzelnen Tag um meinem Partner diese Liebe zu zeigen, um romantisch zu sein. Liebe ich jemanden, dann ist es egal ob ich dies im Februar, im Juli, im November oder in sonst einem Monat zeige. Dafür braucht es kein spezielles Datum.


Ich selbst habe diese "mir doch egal"-Einstellung. Ich brauche keinen erfundenen Tag um meinem Partner zu sagen das ich ihn liebe. Ich brauche keinen "festgelegten" Tag um zu fühlen was er mir bedeutet. Ich brauche auch kein Supersonderromantik-Geschenk, das Geld kann man sinnvoller einsetzen. Wir sagen einander nahezu täglich wieviel wir einander bedeuten. Das ist mir wertvoller als wenn all dies nur auf einen einzelnen Tag reduziert werden würde.



Edit: Kommunikation (verbal, direkt) ist wichtig. Wenn du bestimmte Erwartungen hast, dann sag es ihm künftig direkt was du möchtest/ dir vorstellst. Dann kann er sich darauf einstellen, statt sich selbst Gedanken zu machen.

Du hättest ihm von vorneherein sagen können "Ich brauch nicht viel, eine olle Rose und eine Karte reichen mir völlig". Das ist jedenfalls sinnvoller als hinterher enttäuscht zu sein und diese Enttäuschung an den Partner weiterzugeben

alessiandra 20.02.2017, 13:21

Vielen lieben Dank besonders für deinen Edit :) du hast Recht. Unter diesem Aspekt - War dann eher mein Fehler der zu meiner eigenen Unzufriedenheit beigetragen hat ! ich danke dir :)

0

Aus meiner Sicht ist der Valentinstag eindeutig überbewertet. Hier hat uns die Geschäftswelt vorgegaukelt, dass man hier im Sinne der Verliebten etwas kaufen und verschenken muss. Sind denn die materiellen Dinge das einzige, was in einer Beziehung zählt?
Ich jedenfalls habe für mich beschlossen, nicht dem Zeitgeist der Industrie zu folgen. Für mich ist dieser Tag ein Tag, wie alle anderen auch.

Was mich mehr stört ist, dass man vorher sagt, dass man sich nichts schenkt und dann hinterher doch traurig ist, dass man nichts bekommen hat...

Ich war mit meiner Frau nach der Arbeit gemeinsam einkaufen und wollte ihr noch Blumen kaufen. Aber die waren entweder zu teuer oder es gab Abends einfach nichts schönes mehr...

Und dann zeigt sie mir zu Hause am Abend im Handy die ganze Zeit Fotos von ihren Freundinnen, was sie für tolle Blumen geschenkt bekommen haben. In China, wo meine Frau herkommt, nimmt man das ganze doch viel ernster als bei uns in Deutschland.

Aber am nächsten Tag hatte ich ihr dann einigermaßen schöne Rosen gekauft, worüber sie sich natürlich (sehr) gefreut hat. Aber ein Tag früher wäre eindeutig besser gewesen.

Trotzdem bin ich kein Freund von diesem Tag, weil er nicht typisch deutsch ist, so wie Halloween. Alles nur der Werbebranche zu verdanken, die sich etwas dazu verdienen wollen...

Ich würde lieber meiner Frau zwischendurch immer Blumen schenken, wenn sie es am wenigsten erwartet und man selber nicht so unter Kaufdruck steht!

Weil die meisten Männer nach Möglichkeit Eigen- vor Fremdbestimmung vorziehen.

D.h. als Mann will man sich nicht von irgendwelchen von außen aufdoktrinierten Umständen [Kalenderdaten respektive von der Konsumindustrie (welche den Valentinstag für sich entdeckt hat und diesem in unseren Breiten überhaupt erst Relevanz verschafft hat), Freundin bzw. deren Freund/innen] dazu nötigen lassen, auf Knopfdruck Beweise der Liebe abzuliefern.

Das ist sowohl für den Mann erniedrigend als auch für seine Liebe profanierend...

Valentinstag ist auch nur ein Tag wie jeder andere. Es ist nicht wichtig das dein Freund dir an diesem Tag Geschenke macht oder dir gerade an diesem Tag besonders zeigt, dass er dich liebt. Klar so kleine Gesten sind nett, aber sind sie doch viel schöner an Tagen an denen es nicht von einem "verlangt" wird. Wichtig sind die anderen Tage im Jahr, denn man liebt sich nicht nur an diesem einem Tag im Jahr, sondern auch an allen anderen und das sollte man natürlich auch an den besagten anderen Tagen zeigen.
Es gibt sowohl Frauen als auch Männer denen der Valentinstag egal ist und genauso ist es anders herum.
Ich persönlich lege als Frau auch nicht so viel wert auf diesen Tag.    

Ich bekomme von meinem Mann immer Blumen am Valentinstag. Ich denke, das machen Männer so, wie sie es selbst zu Hause erlebt haben in ihrer Familie. Wenn jemand diesen Tag als reinen "Zwang zum Konsum" ansieht und sich weigert da mitzumachen, kann ich das auch verstehen. Aber die meisten Männer sehen das aus meiner Erfahrung nicht so. Wenn dich dein Freund zum Essen eingeladen hat ist das doch auch ok.

Ich persönlich mag solche "von oben angeordneten" Tage auch nicht.

1. weil man verpflichtet werden soll, etwas zu schenken
2. weil es viel ums "Geschäfte machen" geht.
3. weil man im Blumengeschäft wie ein Depp unter lauter Deppen steht und "der Nächste bitte" aufgerufen wird. Da komme ich mir blöd vor, es allen nachmachen zu müssen.
4. Ich möchte selber entscheiden, wann ich Blumen o.a. verschenken möchte.
5. weil mittlerweile jeder Tag etwas verpasst bekommt "Tag des Wassers", "Tag des Lesens" ... Da wird einfach auf der Welle geritten.
6. weil es in einer Beziehung ohnehin schon so viele besondere Tage gibt und man schon gar nicht mehr weiß, was man schenken soll. Es ist oft zu viel:
Geburtstag, Ostern, Weihnachten, Hochzeitstag, Tag an dem man sich kennengelernt hat, Weltfrauentag, Valentinstag ....

Er hat dich doch den ganzen Tag lang und dann noch zum Abendessen eingeladen! Das ist doch okay! Das hat er vermutlich wegen des Valentintages gemacht!

Hättest du so viel lieber ein Geschenk gehabt?! Vielleicht wäre er damit "daneben" gelegen und wollte dieses Risiko nicht eingehen! LG

Der Valentinstag wird ja im wesentlichen von der Floristen- und Geschenke-Industrie gehypt. Das ist gar kein besonderer Feiertag, sondern aus kommerziellen Interesse so groß gemacht worden.

Es wäre eine nette Geste von Deinem Freund, wenn er den Anlass nutzt, aber es ist genauso ok, wenn er Dir seine Zuneigung an einem anderen Tag zeigt.

Abgesehen davon geht es ja um etwas symbolisches und das hat er ja mit Einladung und Abendessen richtig gemacht. Das ist eigentlich viel mehr wert als ein Geschenk.

also erstens ist es eine unzulaessige verallgemeinerung zu sagen, maennern sei der valentinstag egal. ich kenne einige maenner, die sich sogar richtig viel gedanken deshalb gemacht haben.

zweitens ist der valentinstag ein in erster linie von der blumen/schokoladen-industrie kuenstlich gefoerderter konsum-"feiertag", der weitgehend aussagefrei ist.

drittens frage ich mich, wieso frauen wie du so ein theater darum machen, vor allem, wenn sie den ganzen tag ueber eingeladen wurden. das reicht dir nicht?

alessiandra 20.02.2017, 12:45

doch natürlich, das wirkt jetzt bestimmt total oberflächlich, bin ich gar nicht. es ging mir nicht um das einladen an sich und das sch** Geld!! - ehrlichgesagt hätte ich eine 50 cent rose und eine karte viel lieber gehabt - das meinte ich :))) 

0
Jamison85 20.02.2017, 12:53
@alessiandra

Frag dich vielleicht lieber warum du auf sowas Nebensächliches so viel Wert legst - er hat mit dir Zeit zusammen verbracht und ist mit dir essen gegangen. Allein das ist an sich bedeutender als alle Rosen dieser Welt. 

1
linda1429 20.02.2017, 12:53

aber warum???glaubst du,dass das heißt, dass er dich dann mehr liebt?So ein Blödsinn...

1

Du bist genauso ein Opfer des Geschäftstricks der Floristen wie viele deines Geschlechts. Auf diese Weise gelingt es dem Handel regelmäßig Anlässe fürs Geldausgeben zu schaffen, und die Betroffenen gehen ihm regelmäßig auf den Leim. Außerdem wundern sich diese, dass das Leben so teuer ist...

Ein täglicher Kuss oder ähnliches sagt über die Zuneigung und Aufmerksamkeit des Partners mehr aus als von außen verordnete Maßnahmen, die Geld kosten. Aber nur mit den Dummen verdient man...

Sieht so aus als ob er seine Schuld mit dem Abendessen begliechen.

Der Tag ist einfach übergewertet, kann mich nicht errinern ob man da überhaupt frei bekommt.

Ich denke wie viele andere auch, dass dieser Tag eindeutig überbewertet ist. 

Wenn man jemandem, den man liebt etwas kaufen will, muss das nicht an einem bestimmten Tag sein. 

Ich weiss, dass es für Frauen ein sehr wichtiger Tag ist und dass sie an diesem Tag gerne beschenkt werden. 

Ist bei meiner Frau wie bei dir aber auch ich sehe darin nicht, was ihr Frauen darin seht. 

Ich hoffe dir geholfen zu haben

Weil der Valentinstag nichts weiter ist als ein importiertes Komerzprodukt, für das so lange manipulative Werbung gemacht wurde bis solche Reaktionen von wegen "er schenkt mir nichts an dem Tag" bei raus kommen. Die meisten wissen noch nicht mal woher der Brauch kommt.

Was soll das? Wenn es extra einen Tag dafür braucht das der Partner Zuneigung in Form von Geschenken zeigen muss, dann läuft aber ganz mächtig was Schief im Kopf derjeniger die genau das erwarten. 

linda1429 20.02.2017, 12:51

Amen👍🏻

0

das hat er genau richtig gemacht...!

willst du wirklich,dass er dir was schenkt,weil er denkt dir wegen Valentinstag etwas schenken zu müssen??Warum machen Frauen es sich bloß immer so schwer??Es ist doch viel schöner,dass er dich einlädt und schöne Dinge mit dir macht weil es ihm gefällt und er gern Zeit mit dir verbringt...
Was soll denn das?Was hättest du denn von einer "Geschenkkleinigkeit"?

Wenn du glaubst,dass ihr den Valentinstag braucht um euch zu zeigen dass ihr euch liebt und euch was zu schenken, ist eure Beziehung doch eh nichts wert...🙄

Ich halte diesen Tag ganz einfach für Geschäftemacherei. 

Wenn ich jemanden liebe, dann kaufe ich ihr Blumen, wenn mir danach ist bzw. wenn ich nur einfach einmal danke sagen möchte.

Dazu brauche ich kein bestimmtes Datum. 

bin 16 kann aber mal für männer sprechen :D also der valentinstag ist einfach sche*ße und total unnötig. dein freund hat recht das dieser tag genauso wie jeder andere ist. man kann der freundin auch an "normalen" tagen etwas schönes schnenken, das muss nicht immer am valentinstag sein

Der Valentinstag ist auch ein ganz gewöhnlicher Tag.
Der wurde nur durch den Einzelhandel so hoch gepuscht

Alles kommerziell geworden. Wieso sollte man einen Tag der Liebe feiern?

Liebe gibt es nicht, das sind alles nur Chemische Reaktionen im Gehirn

Was möchtest Du wissen?