Männer und Geld. Wo ist ihr Verantwortungsbewusstsein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur weil DEIN Partner über seine Verhältnisse lebt und keinen Überblick über seine Finanzen hat, solltest Du nicht behaupten dass Männer hier im Allgemeinen Probleme haben.

Es gibt sowohl Frauen als auch Männer, die mehr Schein als Sein leben und dann irgendwann ganz unsanft mit der Realität konfroniert werden.

Was Du tun kannst?

Ganz einfach. Entweder Du "entmündigst" ihn indem Du ihm ab sofort klar machst was er kaufen darf und was nicht bzw. seine Finanzen verwaltest oder Du suchst Dir einen Partner auf Augenhöhe, der keine "Mama" braucht die alles für ihn regelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mit Geld umgehen und passe mich meinen finanziellen Verhältnissen an.

Dann zeig doch Deinem Partner, wie es geht.

Oder such Dir einen Partner, der gelernt hat, mit Geld umzugehen - die gibt es nämlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Partner scheint da etwas "dumm" zu sein, denn schulden müssen irgendwann mal bezahlt werden. Da hilft oft auch kein Konkurs nicht. Du bist da sicher auf der besseren Seite

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Menschen sind nicht intelligent, sie sind zudem faul und lassen andere Menschen für sie Verantwortung übernehmen. Das ist für einen Mann schäbig und verantwortungslos, mit solchen Typen möchte ich nichts zu tun haben, was bei mir auch nicht der Fall ist. Deshalb darf man sowas auch nicht als allgemein betrachten, die meisten Männer sind gerade das Gegenteil.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst nicht pauschalisieren. Männer und Frauen können gleichermaßen schlecht oder gut mit Geld umgehen. Mit dem Geschlecht hat das nichts zu tun.

Ob deine Ansicht über die Konkursanmeldung richtig ist, kann hier niemand beurteilen. Möglicherweise hat dein Mann den besseren Überblick über das Firmenkapital bzw. den finanziellen Stand seiner Firma und die Chance, den Betrieb wieder in die Gewinnzone zu führen.

Unternehmerisches Denken und Handeln ist anders und komplizierter als dein Denken und Handeln als der berühmten "schwäbischen Hausfrau". Möglicherweise verstehst du die finanziellen Zusammenhänge des Unternehmens nichts bzw. hast gar keinen Überblick. Dein Mann wird seine Gründe haben, die du vermutlich nicht verstehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist kein generelles "Männer"-Problem.

Oftmals ist Geltungsbedürfnis ein Auslöser für Ver-/Überschuldung.

Wer Geld hat, umgibt sich mit Attributen, die ein Zeichen seiner guten Situierung darstellen. Z.B. ein schicker Wagen. Geld reicht nicht aus - also wird das Ding finanziert oder gar geleast.

Bevor man(n) das Gelächter der anderen kassiert, weil statt einem A6 nur ein älterer Polo auf der Auffahrt steht: besser das Limit sprengen und einen auf dicke Hose machen.

Ebenso gut kann ein mangelnder Überblick für das Einnahmen-Ausgaben Gleichgewicht ein Grund für Verschuldung sein.

Generalisieren oder pauschalisieren lassen sich die Gründe nicht.
Auf die Männer abwälzen auch nicht....

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?