Männer sexistisch?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Nein sollten sie nicht 54%
Ja Männer sollten Feministen sein 46%

6 Antworten

Ja Männer sollten Feministen sein

So viele Fragen.... und ich könnte so weit ausholen....

Vorweg: Ich habe derart abgestimmt, weil es die einzige Möglichkeit zu schreiben ist, ganz glücklich bin ich damit nicht.

Ich finde zunächst den Begriff "feministisch" schwierig. Zum einen, weil er bei vielen Personen bereits so sehr in Verruf gekommen ist und negative Assoziationen weckt, zum anderen, weil er nicht wirklich ausdrückt, was ich vertrete. Mir persönlich geht es um die gelebte Gleichberechtigung von jedem Menschen. Von Asiaten/Europäern, von Weißen und Schwarzen, Behinderten und solchen ohne Einschränkungen. Darunter fällt eben auch die Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Nicht als etwas besonderes, sondern nur als ein Beispiel. Ich nenne es jetzt Humanismus, obwohl ich auch den Begriff nicht ganz passend finde, aber ich möchte deine anderen Fragen beantworten.

Ich finde, Humanismus ist nach wie vor notwendig. Auch im Speziellen, um eine Gleichberechtigung von Mann und Frau voranzutreiben. Ich glaube, wir sind auf dem richtigen Weg, aber es muss dennoch viel passieren. Nach wie vor sind viele Frauen in Führungspositionen untervertreten, nach wie vor unterbezahlt. Ich habe nicht vor, hier eine politische Debatte anzuwerfen, aber hier ist auf jeden Fall Nachholbedarf. Gleichzeitig muss sich das gesellschaftliche Bild weiter ändern. Wie Frauen in Film und Musik teilweise dargestellt werden ist unbeschreiblich. Häufig so unterschwellig und nicht einmal mit böser Absicht. Aber durch die Darstellung wird dieses Denken weiter verbreitet und dadurch weiter ähnliche Kunst gemacht, ein Teufelskreis. Ganz zu schweigen von pinken Stramplern.... ich könnte hier einen Roman schreiben :D

Hm.... sind viele Männer sexistisch? Kann man so leicht nicht sagen. Wo fängt Sexismus an? Erst dort, wo mich ein Mann abwertet, weil ich eine Frau bin? Oder nicht schon dann, wenn er mir anbietet, meinen 3.5t Anhänger anzukuppen, weil ich eine Frau bin und das, obwohl ich das vermutlich schon viel öfter gemacht habe als er. Ich denke, die meisten Männer sind sexistisch, aber die wenigsten meinen es böse. Gerade in bildungsnäheren Schichten ist der abwertende Anteil wohl stark zurück gegangen.

Ich glaube nicht, dass man einen Mann wirklich zu einem Humanisten erziehen kann - nicht in dem Sinne. Ich glaube auch nicht, dass das notwendig ist. Aufklärung ist der Schlüssel. Aber dieser Zwang - auch durch die Medien propagiert - kann meiner Meinung nach nur nach hinten losgehen.

Darüber hinaus will ich als Frau sagen, dass ich auch ein kleiner Sexist bin. Ich ertappe mich selbst bei so manchen Gedanken. Das liegt einfach daran, dass wir alle gemeinsam in dieser Gesellschaft groß geworden und sozialisiert wurden sind und alles auf die Männer zu schieben ist auch nicht der richtige Weg.

Frau kann nicht erwarten, dass Mann sie für voll nimmt, ihm dann aber eine 5kg Einkaufstasche in die Hand drücken, die sie genauso gut selbst tragen kann. Sie kann ihre Tochter nicht zu einer pinken Prinzessin erziehen und dann erwarten, dass diese ernst genommen wird....

Ich könnte noch so viel mehr sagen, aber ich glaube mein Standpunkt ist klar :D

Die Gesellschaft ist sexistisch. "Männer sind sexistisch" ist eine reine provokation und entspricht nicht den fakten.

Ja Männer sollten Feministen sein

Es geht um die grundsätzliche Gleichberechtigung und Gleichstellung sowie den Ausgleich von Nachteilen — das gilt für beide Geschlechter.

Gesetzlich ist es niedergeschrieben, wird aber nicht immer eingehalten und die meisten Menschen finden Schlupflöcher, z.B. in der freien Wirtschaft.

Gesellschaftlich ist noch viel zu tun, da Menschen immer noch nach Geschlecht urteilen.

Woher ich das weiß:Hobby – Schule, Dokumentationen, Bücher etc.
Nein sollten sie nicht
  1. Ja, Feminismus ist in einigen Ländern immer noch sehr wichtig. Bei uns zum Glück nicht, was allerdings nicht heißt dass man ihn nicht unterstützen sollte.
  2. Ich denke es sind nicht mehr Männer sexistisch als Frauen.
  3. Ich glaube es wäre besser, wenn man Menschen im Glauben an sich selbst erziehen würde.
Nein sollten sie nicht

Hallo,

Naja, jeder versteht etwas anderes unter Feminismus und Sexismus usw.

Meinem Sohn würde ich Feminismus oder Sexismus niemals anerziehen. Aber ich denke mal, dass in der Schule einem eh Sexismus à la "die Frau ist nichts Wert." Beigebracht wird durch die ganzen Mitschüler.

LG

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe schon viele Erfahrungen gemacht.

Was möchtest Du wissen?