Mähne will nicht wachsen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So wie wir Menschen verliert ein Pferd auch immer mal ein Paar Haare aus der Mähne und dem Schweif. Diese Haare wachsen aber wieder nach. Nach einer gewissen Zeitspanne fallen sie wieder aus. Je schneller die Haare in dieser Periode wachsen, desto länger ist die Mähne und der Schweif.

Du wirst da nicht viel gegen tun können, auch nicht mit Zusatzfutter.

Es hat auch nichts mit altem oder neuem Schlag zu tun. Bei uns am Stall haben wir nen Haffi vom neuen Schlag, hochedel gezogen, schlankes Sportmodell, hat aber viel Schweif, dafür wenig und eine ehr kurze Mähne. Hatten im Frühjahr einen Haffi zum anreiten da. Der war mehr oder weniger vom alten Schlag, vom Bispinghof ein Nachkomme des Deckhengstes Liz Wunderknabe. Der hatte mal super viel Mähne und war um einiges breiter und kräftiger gebaut als sein Vater.

Schau mal hier nach den Bildern, da sieht man auch ganz gut das der Adelshüter verhältnismäßig wenig Mähne hat.

http://www.haflingerzucht-bispinghoff.de/index.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Länge der Mähne kann man nicht beeinflussen, sofern sie nicht durch Ekzem oder ähnliches geschädigt wird und deshalb ständig abgerubbelt wird. Manchen Pferden wächst halt keine so lange Mähne, da kann man leider nichts machen. Wenn du die Mähne nicht kämmst, sondern dir die Arbeit machst, sie mit den Fingern vorsichtig zu entwirren und deinem Pferd öfter mal dicke Zöpfe oder einen spanischen Zopf flechtest, dann kannst du das Abbrechen von Haaren etwas verhindern und die Mähne wird dann vielleicht insgesamt etwas dichter und länger. Aber aus einem zu kurzem Behang veranlagten Pferd, kann man leider keine Rapunzel machen. Andererseits sei froh, dass dein Pferd nicht ganz so viel Mähne hat, das kann auch ganz schön anstrengend sein. Ich würde mir manchmal wünschen, mein Friese hätte nicht gar so viel, dann müsste ich nicht ständig flechten, aber ich brings auch irgendwie nicht über mich davon was abzuschneiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paulalein
13.10.2011, 15:17

ich seh an unsere Edelblut Stute was das für ein Geschäft ist. Bin schon ein bisschen froh, auserdem ists ja auch ein Wallach, der brauch keine meterlange mähne :D Habe nur gedacht dass es da viellt. doch etwas dafür gi bt, gerade wie Biotin, soll ja auch gut sein für Horn und Haare?

Danke

0

Das ist genetisch bedingt und nicht mit Futter zu ändern. Mach ihm doch Extensions.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das nicht steuern, wie lange die Mähne wächst. Allerdings wenn du viel flechtest, bricht nichts ab und verfranst nicht so einfach. Vllt bekommst du so die Mähne noch ein bisschen länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er mit anderen Pferden auf der Weide zusammensteht, dann kann es sein, dass seine Kumpels ihm die Mähne anknabbern und sie deswegen nicht länger wird. Auch kann es Veranlagung sein. Herausfinden kannst Du es, wenn Du seine Mähne täglich einflechtest (dann können seine Kumpels nichts mehr anfressen), wenn sie nach ein paar monaten immer och nicht länger wird, dann sind die Weidekollegen nicht schuld daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haarwachstum ist genetisch veranlagt - da kann man nichts beeinflussen. Es gibt keine Haarwuchsmittel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?