Mädchen will meinen besten Freund aus der Klasse treiben nur weil er sie mal ein bisschen gestalkt hat sie weigert sich sogar zur Schule zu kommen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Klassenlehrerin entscheidet nicht darüber, sondern der Direktor und der Direktor hat doch klar gesagt, dass er bleiben kann, wenn er aufhört. Er hat deiner Aussage nach aufgehört. Deshalb können ihre Eltern und sie sich auf den Kopf stellen. Der Schulleiter hat ein Machtwort gesprochen und damit muss die Sache doch erledigt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

halli hallo. vielleicht hatte das mädchen gedacht. dass sie nach dem stalking trotz der anwesenheit deines freundes in der klasse damit klar kommt. 

nun scheint es wohl so. dass die schlechten erfahrungen mit deinem freund nachhaltiger sind. warum sollte sie also unter den nicht selbst verschuldeten folgen nachteile haben? dann hätte sich dein freund halt eher mal gedanken darüber machen müsse. was er da so tut. 

sie ist das opfer. er der täter. ich denke. er sollte die klasse verlassen und nicht sie. 

bussi Rosa Lillie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darkmalvet
22.10.2016, 02:13

Bei all deinen schönen Argumentationen vergisst du nur, dass wir hier von 12 Jährigen Kindern reden, ein 12 Jähriger ist aufgrund seines völlig normalen Reifenstandes üblicherweise nicht in der Lage sich hier eher Gedanken zu machen, sich hintereinander herlaufen ist unter Kindern in dem Alter garnicht mal so selten, sowas wird dann falls es sich nicht von selber klärt durch Erwachsene geklärt und im Normalfall leiden dann auch nicht diejenigen denen hinterhergelaufen wurde so stark darunter.

sie ist das opfer. er der täter. ich denke. er sollte die klasse verlassen und nicht sie.

Niemand sollte die Klasse verlassen, dieser Vorfall wurde bereits durch den Direktor fair im Sinne des Normalfalles geklärt und er hat faire und angemessene Konsequenzen bekommen mehr noch er nicht nur aufgehört er war sogar einsichtig und hat aus seinem Fehler gelernt.

Kinder müssen auch mal die Möglichkeit haben in einem durch Erwachsene geschützen Rahmen alterstypische Fehler im alterstypischen Rahmen zu begehen ohne dass gleich dauerhafte Strafen ausgesprochen werden.

0

Die beste Variante ist, dass dein Freund, Vlt mit deiner Unterstützung, zu der Lehrerin oder dem Direktor geht mit der bitte, ein für alle mal, zu zeigen, dass es ihm leid tut und er nicht vor hat sie zu belästigen.
Gute Argumente sind natürlich, dass er sich nur wünscht, dass sie das beste kriegt und er deswegen schon seine eigenen Wünsche hintenanstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund, das Mädchen und der Direktor sollten sich mal alle zusammen setzen und nochmal darüber reden.

Und ihr übertreibt alle extrem, das war ja kein richtiges Stalken, es ist ja nicht so das er in ihr Fenster geschaut hat., und so ein krankes Zeug.

Und wenn er sie permanent angerufen hat, gibts auch ne Möglichkeit zu Blockieren.

Und dass, das Mädchen die Geschichte jetzt nochmal rauspackt, ist wirklich das letzte.

Da hilft nur Reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RosaLillie
20.10.2016, 00:30

Und dass, das Mädchen die Geschichte jetzt nochmal rauspackt, ist wirklich das letzte.

was der junge gemacht hat. das ist das letzte. immer nett zu sehen. wie hier einige die opfer zu angeblichen tätern machen wollen. vielmehr ist dies für mich das wirklich letzte.

natürlich sollten sich noch mal die eltern mit dem direktor zusammen tuen und schauen. was genau sache ist. doch ein anliegen der eltern im interesse ihrer geschädigten tochter als "das letzte" zu bezeichnen. das kann ja wohl nicht dein ernst sein oder? mich würde mal interessieren. was du machen würdest. wenn selbes deiner tochter widerfahren würde.

0
Kommentar von apfelbaum016
20.10.2016, 00:55

Was ich als Mutter tun würde, wenn mein Kind von einem anderen Kind belästigt wird, zum Direktor gehen, und das Gespräch suchen. ((Was hier allerdings schon getan wurde.)) Und der Junge bereut es, und weiß jetzt dass, das keine gute Idee war. und jetzt nach Monaaten(!) ganz plötzlich, greift sie die Geschichte nochmal auf, obwohl das alles geklärt wurde,.und er es schon selbst verstanden hat, finde ich es unbegreiflich, Wirkt für mich wie Aufmerksamkeit. das ist für mich das allerletzte. Ende gelände ;)

0

'Ein bisschen gestalkt'? Klingt mehr als das...
Und ja das kann ein kann einem auch noch ein halbes Jahr später Angst machen wenn man gestalkt worden ist, denn es gibt nichts schlimmeres als zu wissen, dass immer jemand auf Schritt und tritt drauf schaut was du machst... Aja voll da gibt's ja nch Regierungen und Geheimdienste die machen das ja auch, aber darum geht's jz nicht:

Was ich sagen will ist dass es der Psyche jz nicht so gut tut wenn man gestalkt wird... Und die Auswirkungen (schlechte Noten, ständige Krankheit, Schüchternheit, paranoidität und so weiter) können auch erst nach einem halben Jahr so Richtig in Kraft treten.

Und du tust so als wäre dein Freund das Opfer... Du vergisst dabei dass er der Täter ist
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von binschongros
19.10.2016, 23:29

Ihm tuht das voll Leid er macht sowas auch nicht mehr und lässt sie in Ruhe es war doch nur kurz er hat sie ja nicht Jahre verfolgt

0
Kommentar von Anonbrother
19.10.2016, 23:30

Es ist auch wenn's nur eine Woche war enormer Stress... Und soetwas ist nicht gut für den Körper

2
Kommentar von Anonbrother
20.10.2016, 00:58

Ja sehe ich genauso

1

Hallo, 

vielleicht solltest du und dein bester Freund mal das Gespräch mit deiner Lehrerin und dem Direktor gemeinsam suchen. Unterstütze ihn dabei am besten und sage auch, das du weißt das er es nicht mehr macht. Ich finde es irgendwo eine Unverschämtheit, das die Eltern und sie jetzt wieder damit ankommen, obwohl er ja gar nichts macht. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bisschen stalken war halt zu viel für das Mädchen, das darf man nicht verharmlosen, auch wenn der Junge dein Freund ist. Wenn dieses Problem schon beim Rektor war, ist es nicht einfach abgetan, dass der Junge sich entschuldigt und alles wieder gut ist.

Das Mädchen hat durch den Stress psychische Probleme und mächtige Angst bekommen. Das macht sich bemerkbar in: schlechte Noten, krank sein, nicht mehr in die Schule gehen, das darf man nicht verharmlosen.

Vielleicht ist es für das Mädchen wirklich das Beste, wenn dein Freund die Schule wechselt, wie soll sie sonst wieder in den Schulalltag zurückfinden? Nicht, wenn sie jeden Tag an diese Probleme erinnert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darkmalvet
26.09.2016, 06:16

Ich finde das was du hier vorschlägst maßlos übertrieben, wir reden hier doch nicht von einen bösartigen langwierigen Stalkingaktion sondern nur von einer kurzfristigen unbedachten Aktion eines Kindes das mit seinen ersten Gefühlen überfordert war aber jetzt einsichtig ist.

Er wusste nicht was er tut soll aber jetzt die Klasse oder gleich noch die Schule verlassen, nein sorry aber er ist noch ein Kind man muss doch nicht gleich bei so jungen Kindern schon mit endgültigen Strafen ohne 2. Chance ankommen weißt du wie weh einem Kind eine endgültige Strafe tut, so wie der Direktor es gemacht war es am besten und mit seiner Einsicht hat er dich die 2. Chance doch auch verdient.

Ihn jetzt nach Monaten trotz Einsicht noch aus der Klasse zu nehmen täte noch viel mehr weh.

Und sei doch mal ehrlich das Verhalten von dem Mädchen ist sicher nicht angemessen, meiner Meinung nach hat sie noch weitere Probleme und hat sich selbst irgendwie eingeredet das er an ihren Problemen schuld ist er hätte sicher nicht ahnen können das er an eine derart übertrieben empfindliche Person gerät.

2

Ich habe die wirkliche Frage nicht verstanden ich würde aber sagen dann soll sie doch wechseln !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von binschongros
24.09.2016, 00:11

Meine Frage ist ich will nicht das er wechseln muss was ich tun kann

0
Kommentar von Plushi1992
24.09.2016, 00:13

Wenn er sie in Ruhe lässt sie sich aber trotzdem gestört fühlt oder Angst hat soll sie die Klasse wechseln oder ggf die Schule! Würde ich ihr sagen und auch der Lehrerin die sehen doch sowieso wie er sich benimmt

0
Kommentar von Plushi1992
24.09.2016, 00:56

Hast du dir alles durchgelesen ? Auch vom anderen Beitrag ? Denkst du im allen Ernstes das nach allem weder Lehrer noch Direktor ein Auge auf dem Jungen hatten ? Er wäre ja schon mehrmals aus der Klasse geworfen worden. Wenn sie nach dem Fragesteller wie behauptet nach Monaten damit wieder ankommt und er aber nicht macht wie hier erwähnt dann fühlt sie sich doch von ihm gestört und soll wechseln dann tut ihr das besser ! Und Stalking kann ein 10-16 jährigen meiner Meinung nach nicht richtig betreiben ich weiß genau was richtig krankes  Stalking ist. Wo ich so alt war bin ich auch oft meinem Schwarm hinterher gewackelt nur um ihn zu sehen und uns über ihn zu unterhalten wie toll er aussieht bla bla ... Andere würden sagen ich hätte auch gestalkt nur weil ich paar Wochen immer hinterher gewackelt bin. Zu Stalking gehört einiges mehr dazu meiner Meinung nach

2

Wenn es ihr schon so schlecht geht, dann kann doch einfach sie schule wechseln😂😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dianaartem
26.09.2016, 02:34

Wie bist du denn drauf?

Der geht es doch nur schlecht, weil dieser Typ sie gemobbt hat und da soll sie die Schule wechseln, sag mal, gehts noch?

3

Was möchtest Du wissen?