Mädchen verhält sich eigenartig?

10 Antworten

Hey diamonddee7

Ich finde den Text, den du über das Mädchen geschrieben hast wunderschön. Ich habe selten solche liebevollen Worte eines Jungen über ein mädchen gehört. Du machst dir Sorgen um sie, es geht dir nicht nur um dich - das macht auch dich wunderschön. 

Ich glaube, dem Mädchen fällt es sehr schwer sich selbst zu akzeptieren (deshalb siuht sie bei dir bestätigung: "findest du mich langweilig " -->sag mir, dass ich interessant und liebenswürdig bin) und sich menschen zu öffnen, da sie evtl. Vertrauensprobleme hat und viel Ablehnung erfahren musste (z.b durch mitschüler, Elternhaus usw; ist aber auch möglich, dass sie sich selbst von den anderen entfernt hat, weil sie sich unverstanden fühlt --> keiner ist so nachdenklich wie, evtl. zu oberflächlich )

Wahrscheinlich fühlst du dich zu ihr hingezogen, weil du selber ähnlich bist wie sie. Also, dass du auch tiefgründige gedanken hast, mitohr auf einer wellenlänge bist.

Ich würde dir empfehlen, sie einfach mal zu fragen, wie so ihr Weltbild aussieht. An was sie glaubt, wie sie die menschen in ihrer umgebung wahrnimmt, was sie daran stört, was sie sich für ihr leben wünscht (träume, Ziele ). Das sind sachen, die wirklich wichtig sind, und über die man sich tage und nächze den kopf zerbrechen kann. Je nach dem wie man seine schlüsse zieht, kann man die weltweit mit einem persönlichen negativen blick betrachten. Das kann sehr unglücklich machen (reden und sichtweisen teilen hilft da richtig dolle, weil sich so ihre sicht vllt verändert)

Vielleicht ist sie aber auch einfach unglücklich darüber, so wenig soziale kontakte zu haben und sie fühlt sich einsam. Dann wäre nach einem Gespräch mit ihr, wie es ihr geht und was sie vllt bedrückt (du könntest ihr auch direkt sagen : "hey du wirkst manchmal so traurig, was ist los, ich mach mir sorgen") evtl das Beste, wenn du ihr rätst zum psychologen zu gehen.

Ich möchte sie keinesfalls als verrückt darstellen, es KÖNNTE aber sein, dass sie seelisch nicht gesund ist und professionelle hilfe braucht.

Da ich und kein anderer von hier aus das beurteilen kann, hilfst du ihr vorerst am ehesten, wenn du mit ihr darüber redest :) ich kann mir vorstellen, dass sowas (bei so ernsten sachen) schwer bei ihr ist, aber du solltest es aufjedenfall versuchen! 

Nur weil sie anders ist als die meisten Mitschüler um sie herum, spricht nichts gegen sie. Sie ist wahrscheinlich sehr schüchtern und eher introvertiert, taut an deiner Seite aber sichtlich auf und scheint dir zu vertrauen.

Mit deiner einfühlsamen Art hilfst du ihr bestimmt, ihr Schneckenhaus zu verlassen. Bleib einfach am Ball, denn so lernt sie, sich mehr zuzutrauen. Das sind eine Menge kleiner Siege, die ihrem Selbstwertgefühl enorm gut tun. Ich finde, da haben sich zwei wertvolle Menschen gefunden! VG ;-)

Vielleicht ist sie ja so ,weil sie keine (oder nicht viele) soziale Kontakte hat. Ich meine ,sie hat dir ja gesagt ,dass du der Einzige bist,mit dem sie so eine Bindung hat. Hat sie Freundinnen?Oder wenigstens eine beste Freundin? Denn Menschen,die nicht viel mit anderen Menschen zu tun haben ,verhalten sich so. Meistens wissen die garnicht so richtig was ihnen fehlt,dass sie traurig sind und verhalten sich gegenüber anderen Menschen abweisend (ich spreche aus eigenen Erfahrungen) . Und wenn das bei ihr der Fall ist , dann nimm sie immer mit wenn du z.B. mit Freunden raus gehst . Sorge dafür ,dass sie unter Menschen ist. Denn es gibt nix besseres für einen schüchternen ,einsamen Menschen ,als einen Partner zu haben ,der ihr Selbstvertrauen schenkt und sie mit anderen Leuten bindet.
Also mach ihr immer Komplimente und stärke ihr Selbstbewusstsein , und binde sie mit anderen Menschen. Auch wenn sie mit anderen Menschen erstmal nix machen möchte,solltest du das trotzdem tun ,denn am Anfang sind solche Menschen einsam und haben Zweifel. Aber danach werden die selbstvewusst und fühlen sich wohl unter anderen Menschen zu sein.
Also das sind meine Ratschläge ,denn so wie du sie beschreibst,scheint sie einsam zu sein und ist wahrscheinlich auch nicht darüber glücklich.

Leute benehmen sich komisch ggü. mir - was soll ich machen?

Erst im erwachsenen Alter fand ich heraus, dass ich Hochsensibel, eher durch Zufall, bin. Das Wort weckte dann sehr stark mein Interesse, da ich anders bin, als alle die mir begegnen. Allerdings hatte ich es vorher nie mit einer Hochsensibilität in Verbindung gebracht. Nach sehr viel Recherche erfuhr ich, dass Hochsensible sogar als Psychisch Krank aufgefasst werden, obwohl sie es nicht sind. Aber sie werden so wahrgenommen. Und außerdem ist für einen Hochsensiblen der Kontakt zu Mitmenschen sehr schwer.

Allerdings kann es nicht daran liegen, warum mich Menschen, die mir fremd sind, mich komisch angucken, über mich lästern und heute sniefte einer wieder, als er an mir vorbei ging. Nur leider rieche ich nach nichts, dass mir auch bestätigt wurde. Ich bin auch noch nie hässlich gewesen, also kann man das als Grund ausschließen. Auch bin ich weder arrogant, noch sonst etwas und habe trotzdem Null Freunde.

Wie kann ich mit den Situationen wie Lästereien, Mobbing, besser umgehen? Ich habe niemanden etwas getan, dass man mich so behandelt und ich war 2013/2014 wirklich kurz vorm Suizid. Ich versuche alles zu verkraften, aber dieser unbegründete Hass ggü. mir treibt mich vielleicht wirklich bald in den Selbstmord.

Nur ich verstehe nicht, warum mich jeder hasst. Aber das zu verstehen, würde mich wahrscheinlich mein Leben kosten, deswegen versuche ich darüber hinwegzukommen. Wie kann ich auf andere Gedanken kommen, wenn mich Menschen auf der Straße ohne Grund anpöbeln? Es sind leider auch Leute in verschiedenen Altersgruppen und ich hatte mal eine schwere Depression.

Gerne würde ich auch einmal Kontakte knüpfen, aber ich weiß absolut nicht wie, wurde viel gemobbt und ausgegrenzt und traue mich nicht auf Leute zugehen. Außerdem habe ich Menschenkenntnisse und kann erkennen, ob mich Menschen anlügen, dass das alles noch doppelt so schwer macht. Auch weiß ich einfach nicht, was ich mit einen fremden Menschen reden soll, aber dann will ich zumindest, dass man mich nicht noch mehr kaputt macht.

Möchte doch nur in Frieden leben, kann kein Lästern ertragen. Es ist schon schwer der einsamste Mensch zu sein, aber inzwischen komme ich mit der Einsamkeit klar, nach einer schweren Depression. Doch irgendwie scheint meine Vergangenheit wieder hochzukommen.

Es fällt mir schwer andere zu ignorieren, die schon wieder nur auf mir herumhacken, als gebe es keine andere Menschen auf dieser Welt. Es gibt auch absolut keinen Grund bei mir, außer das ich es seit meiner Vergangenheit mit wirklichen Gangstalking zutun hatte, aber ohne das ich darüber ein Tagebuch führte mit genaue Uhrzeit und Datum, werden die Polizisten mich vielleicht für verrückt erklären, deswegen kann ich nicht damit jmd. konfrontrieren. Dabei erlebte ich es seit der 8. Klasse fast jeden Tag. Mein Tagebuch wäre demnach voller Beweise gewesen.

Doch das ist ein anderes Thema. Ich will nur wissen, wie ich die Menschen begegnen kann und was ich tun kann, damit man mich in Ruhe lässt?

...zur Frage

Wie kann ich dem Mädchen helfen?

Hey, es gibt da ein Mädchen... Ich finde sie einfach unbeschreiblich. Sie ist klein, zierlich, richtig stilvoll und elegant :) Außerdem ist sie so natürlich und überwältigend (keine Kosmetika, Sommersprossen <3 :D). Aber das Besondere an ihr ist ihre Aura. So ein Mädchen gibt es nur einmal - sie hat irgendwas, was mich extrem anspricht. Ich hab sie in der Schule kennengelernt und sie ist sehr still und unscheinbar, auch im Unterricht. Nicht nur, weil sie sehr still ist. Sie ist oft so gedankenversunken und in sich verloren. Sie strahlt auch absolut keine Freude aus. Sie lacht quasi nie. Sie wirkt tief-melancholisch, freudlos, distanziert und teilnahmslos. Ich hab ziemlich viel Mut zusammennehmen müssen um sie mal anzusprechen und dachte ich habe gar keine Chance (finde sie bildhübsch - im Gegensatz zu mir). Aber sie hat mich absolut nicht zurückgewiesen oder Ähnliches. Sie war nur sehr reserviert, weshalb ich dachte, sie hat kein Interesse, aber es scheint einfach ihre Art zu sein - denn sie hört mir immer aufmerksam und gerne zu - was sie selbst immer wieder sagt. Sie hat auch immer Zeit und fragt mich auch, ob wir Zeit miteinander verbringen wollen. Sie ist definitiv eher die Zuhörerin :D Finde aber schon, dass sie sehr eigenartig ist - das soll nicht negativ klingen, ich liebe sie so wie sie ist <3 Aber ich frage mich, ob etwas mit ihr nicht stimmt - sie ist dem Leben gegenüber auch so negativ eingestellt und doch lebt sie so vernunftbetont. Sie versucht aus sich herauszukommen - sie sagt mir, dass ich der Einzige bin, zu dem sie so eine Bindung hat. Aber allein wenn sie mit einem spricht, vor allem wenn es nicht nur oberflächliche Gespräche sind merkt man, dass sie sich sehr abmüht, weshalb ihre Art und ihr Verhalten als sehr seltsam empfunden wird. Lehrer und Mitschüler beschreiben sie alle als "komisch", "sonderbar", "krank", etc. - aber ich finde sie überdurchschnittlich intelligent und ich höre ihr gerne zu. Beim Schreiben öffnet sie sich deutlich mehr und ich hab immer das Gefühl, dass sie in mir einen richtigen Seelenpartner sieht, dem sie vertrauen will. Sie fragt mich aber auch des Öfteren ob ich sie für eine Langweilerin halte oder Ähnliches... weil sie so ist, wie sie ist, weil sie auch asexuell ist und auch weil sie meist mit mir bei sich zu Hause Zeit verbringen will (manchmal auch wenn wir etwas Anderes geplant haben). Ich möchte, dass sie mir in der Hinsicht vertrauen kann. Auf Berührungen meinerseits reagiert sie sehr positiv. Kuscheln und gegenseitiges zärtliches Streicheln/Küssen gefällt ihr richtig gut. In meiner Nähe ist sie generell um einiges glücklicher, wenn sie auch ihre natürliche Art beibehält. Ich frag mich nur ob sie etwas hat und mache mir Sorgen. Sie wirkt immer so traurig. Was sagt ihr?

...zur Frage

Wie wirkt es auf ein Mädchen wenn man sie anspricht?

Wie wirkt es auf Mädchen (ca.18-20), wenn sie von einem fremden typen (in der Schule, auf dem Schulweg etc. angesprochen wird, wenn er ihr z.B. sagt das sie ihm aufgefallen ist, er sie interessant findet, er sie gern mal besser kennenlernen würde etc.?

...zur Frage

Habe ich eine soziale Phobie und wenn ja was könnte ich dagegen tun?

Hallo zusammen, mir fällt momentan total stark auf, dass ich mich sehr von meinen Mitmenschen isoliere. Ich bin 18 und habe in diesem Jahr mein Abitur gemacht. Wenn sich abends die ganze Stufe trifft um etwas zu trinken oä. werde ich immer eingeladen aber gehe eher mit einem "eigentlich habe ich gar keine Lust Gefühl hin" ich unterhalte mich gerne mit meinen Mädels etc. aber bin ansonsten in Gruppen so zurückhaltend und besonders gegenüber Typen die gerade mitten in ihrer "sich-beweisen-müssen Phase" stecken. Ich sitze zB lieber mit meinen Großeltern zusammen und unterhalte mich? Zudem bin ich seit 2 Jahren Single ..nicht weil sich niemand für mich interessiert sondern weil ich diejenige bin, die irgendwann kein Interesse mehr hat. Meine Freundinnen sind in großen Gruppen viel lauter und lebendiger..ich vermeide am liebsten Gespräche mit dem anderen Geschlecht aus Angst vor Ablehnung? Das Problem ist dass meine Eltern keine Freunde haben,und meine Mutter etwas schizophren ist und ich somit auch immer wieder mitbekomme wie sie sich von den Nachbarn ausgegrenzt fühlen etc..es passiert momentan eigentlich genau das, was ich nicht möchte..warum isoliere ich mich so und was kann ich dagegen tun? Ich glaube es ist auch weil mich die familiären Probleme belasten und man sie mir sofort anmerken würde. Ich kann das sehr schlecht trennen..naja ich trinke auch kaum mehr Alkohol was eigentlich ja gut ist aber ich verliere nach und nach an Persönlichkeit habe ich das Gefühl und bin am liebsten alleine obwohl ich mich dennoch nach einem Partner sehne...ich wurde früher auch mal gemobbt etc und bin auch kein Außenseiter sondern ich mache mich selbst zu einem, im Vergleich zu den anderen Mädels..hinzu kommt dass ich Probleme mit dem Augenkontakt habe was mich sehr stört

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?