Mädchen mehr männliche Freunde als man selber?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt drauf an, da gibt es meiner Meinung nach zwei Sorten.

Die erste ist nicht so typisch mädchenhaft und hängt deshalb lieber mit Jungs rum. Der Umgang ist oft sehr kumpelhaft, würde das aber nicht unbedingt als Flirten bezeichnen.

Die zweite Sorte sind Mädchen, die absichtlich mit vielen Jungs flirten, weil sie daraus Vorteile ziehen. Das kann von einfacher Aufmerksamkeit über kleine Geschenke bis hin zum Ausnutzen reichen.

Die erste Sorte mag ich gerne, mit der zweiten möchte ich lieber nichts zu tun haben. Wozu "dein" Mädchen gehört, kann ich dir so aber nicht sagen, dazu gibst du zuwenig Infos preis ;)

Also das Mädchen worüber ich rede gehört zur zweiten Sorte und ich habe inzwischen kein Kontakt mehr mit ihr aber ein paar meiner Freunde eben schon

0

Käme drauf an ob ich sie süß finde/ bis dahin fand oder nicht

Wenn sie einfach ne normale Freundin hat...pfff nicht mein Bier. kann mir meinen Teil ja denken wenn sie wieder anfängt rumzuflirten.

Wenn ich interesse an ihr habe, würde ich die Finger von ihr lassen^^

Wenn sie nur ne Freundin ist, ist es mir egal.

Wenn sie meine Freundin ist, muss sie sich zügeln.

SIeht aber jeder anders

Durba:

Sie hat zwei Freunde, dich und noch einen. Du hast nur sie als Freudin. Was spricht eigentlich dagegen, den Nebenbuhler auszustechen? Streng dich an.

Es sind sehr viel mehr als nur ich und noch jemand anders gewesen dann wäre die Frage für mich auch überflüssig da spricht ja nichts gegen aber wenn ich beispielsweise mit 10 Jungs was zu tun habe und sie mit 20 dann find ich das persönlich nicht korrekt zumal ich jemand bin ich konzentrier mich immer nur auf ein Mädchen so

0

Was möchtest Du wissen?